Rode: Über München zurück nach Frankfurt?

Von Felix Götz
Montag, 22.04.2013 | 10:17 Uhr
Sebastian Rode im Zweikampf mit Bayern-Star Franck Ribery - auch im kommenden Jahr?
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Sebastian Rode wird Eintracht Frankfurt 2014 verlassen - wahrscheinlich in Richtung FC Bayern. Nun berichtet die "Bild", dass die Hessen den Mittelfeldspieler anschließend gerne von den Münchnern für ein weiteres Jahr ausleihen würden.

"Es ist eine Möglichkeit", sagte Frankfurts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen: "Aber momentan stellt sich diese Frage nicht, erst in einem Jahr."

Ungewöhnlich deutlich hat U21-Nationalspieler Sebastian Rode auf die Spekulationen zu seinem angeblich bevorstehenden Wechsel zu Rekordmeister Bayern München reagiert. "Ich habe bei keinem anderen Verein unterschrieben und möchte meine ganze Kraft und Konzentration meiner Mannschaft und meiner Leistung widmen", schrieb Rode in einer Stellungnahme, die als Aufmacher auf der Eintracht-Homepage eingerichtet wurde.

Spekulationen belasten Rode

Alles andere seien "Spekulationen, die nicht von mir kommen und die ich auch nicht möchte. Mein derzeit einziges Ziel ist der Erfolg mit Eintracht Frankfurt", schrieb der 22-Jährige. Weil mit den öffentlichen Spekulationen "um mich und meine sportliche Zukunft" auch "der Sieg gegen Schalke und die tolle Leistung der gesamten Mannschaft ein wenig belastet" worden sei, stellte Rode klar: "Ich habe bei der Eintracht einen Vertrag bis Juni 2014 und fühle mich in Frankfurt auch sehr wohl."

Allerdings habe Rode den Verantwortlichen des Klubs "frühzeitig deutlich gemacht, dass ich den Vertrag erfüllen, ihn aktuell aber nicht verlängern möchte". Die "Welt am Sonntag" hatte vor dem 1:0 gegen Schalke am Samstag berichtet, Rode sei sich mit den Bayern einig, einzig der Zeitpunkt des Wechsels stehe noch nicht fest.

Sammer dementiert

Der Frankfurter Vorstandschef Heribert Bruchhagen bestätigte im ZDF, es spreche "einiges dafür", dass Rode zum FC Bayern wechseln werde - der Klub wolle den Mittelfeldspieler aber erst 2014 ziehen lassen. Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer nannte eine bevorstehende Verpflichtung bei Sport1 "reine Spekulation".

Der 22-jährige Rode wechselte 2010 von den Kickers Offenbach zur Eintracht. In dieser Saison absolvierte er 29 Partien in der Bundesliga. Dabei trug er sich nur mit einem Assist in die Scorerliste ein.

Sebastian Rode im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung