De Bruyne erklärt Hoffenheim den Krieg

Von Constantin Eckner
Sonntag, 28.04.2013 | 11:53 Uhr
Vor dem Duell am 32. Spieltag gegen 1899 Hoffenheim macht De Bruyne eine klare Ansage
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Werder Bremen gerät immer stärker in den Abstiegsstrudel. Nächstes Wochenende muss die Mannschaft von der Weser gegen den direkten Konkurrenten TSG 1899 Hoffenheim antreten. Mittelfeldspieler Kevin de Bruyne schickte via Twitter schon einmal eine klare Botschaft in Richtung Kraichgau.

Über seinen offiziellen Account "@DeBruyneKev" schrieb der 21-jährige Belgier zu seinen knapp 30.000 Followern: "Next week we will make war against hoffenheim. Together we will win this game. No doubt." ("Nächste Woche führen wir Krieg gegen Hoffenheim. Zusammen werden wir dieses Spiel gewinnen. Ohne Zweifel.").

Die Leihgabe des FC Chelsea fiel bei der 0:1-Niederlage gegen Bayer Leverkusen aus. Nächsten Samstag beim Abstiegsduell gegen Hoffenheim soll der offensive Mittelfeldspieler wieder für Werder auf dem Platz stehen.

Bremen belegt mit zwei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz Rang 14. Die Hoffenheimer haben fünf Zähler weniger auf dem Konto und sind Vorletzter.

Kevin De Bruyne im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung