Bayerns Dante und Frankfurts Anderson im Interview

"Diesmal lasse ich niemand an meine Haare"

Von Interview: Maximilian Bensinger
Freitag, 05.04.2013 | 11:25 Uhr
Wer hat wohl am Samstag mehr Spaß: Bayerns Dante oder Bamba Anderson von Eintracht Frankfurt?
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Live
Benfica -
Belenenses
Primera División
Live
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der FC Bayern München kann mit einem Sieg bei Eintracht Frankfurt (Sa., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) seine 23. Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Für Bayerns Dante wäre es die erste Meisterschaft, doch die will ihm ausgerechnet sein Landsmann Bamba Anderson vermasseln. Im Doppel-Interview sprechen die Brasilianer über ihre Entwicklung, die Stärken ihrer Teams und einen Frisurentausch.

SPOX: Sie haben beide in den letzten zwölf Monaten einen enormen Entwicklungsprozess durchlaufen. Wie gut kennen Sie sich und wie sehen Sie die Entwicklung des jeweils anderen?

Dante: Anderson hat mit seinem Wechsel zur Eintracht genau den richtigen Schritt gemacht. Er hat die nötige Spielpraxis bekommen und ist dann aufgestiegen. In dieser Spielzeit spielt er mit Zambrano eine sehr starke Saison und er hat sich weiter verbessert.

Anderson: Der Dante, den ich bei Gladbach gesehen habe, war ein anderer als jetzt.

SPOX: Inwiefern?

Anderson: Er war ein aggressiverer Spieler, der in jeder Situation den Kampf gesucht hat. Bei Bayern hat er gelernt, seine Aggressivität zur richtigen Zeit zu nutzen. Da hat er sich in den letzten zwei Jahren wirklich weiterentwickelt.

SPOX: Am Samstag kommt es dann zum Aufeinandertreffen. Haben Sie Angst vor einer Blamage, ähnlich der des Hamburger SV?

Anderson: Wir gehen mit Respekt in das Spiel, aber nicht mit Angst. Aber wir wissen auch, dass wir auf die beste deutsche Mannschaft treffen und werden natürlich versuchen, unser Spiel durchzubekommen. Aber uns ist bewusst, dass wir über 100 Prozent geben müssen und Bayern einen schlechten Tag haben muss, damit was drin ist.

SPOX: Was für eine Partie erwarten Sie am Samstag?

Dante: Ich erwarte ein gutes Frankfurter Team. Uns steht eine schwierige Aufgabe bevor.

Anderson: Wir freuen uns natürlich auf das Spiel. Es wird eine tolle Partie und ich hoffe, die Fans werden das Spiel ebenfalls genießen.

SPOX: Was macht Ihre jeweilige Mannschaft so stark in dieser Saison?

Dante: Es ist die Leidenschaft und der Wille zu gewinnen. Diese Denkweise hat sich in der Saisonvorbereitung entwickelt und festgesetzt und ist bis jetzt unsere große Motivation. Wir sind absolut fokussiert, unsere Ziele in dieser Saison zu erreichen.

Anderson: Der Saisonstart war außergewöhnlich. Es ist ganz normal, dass eine Mannschaft Hochs und Tiefs während einer Spielzeit hat - vor allem als Aufsteiger. Wir schauen nun auf den Europa-League-Platz. Unsere Stärke ist die Kompaktheit und das schnelle Umschaltspiel.

SPOX: Sind Sie bereit die deutsche Meisterschaft in Frankfurt zu feiern?

Dante: Wir wollen die Meisterschaft so schnell wie möglich gewinnen, damit wir uns auf die beiden anderen Wettbewerbe konzentrieren können. Ich hoffe, wir werden am Wochenende deutscher Meister.

SPOX: Manch einer glaubt, dass eine verfrühte Meisterschaft auch für die Champions-League-Aufgaben nicht optimal wäre. Hat man in den K.o-Spielen dann möglicherweise Probleme, wieder auf das höchste Leistungsniveau umzuschalten?

Dante: Natürlich nicht! Wir sind hier alle hungrig auf Titel und wollen auch die beiden anderen Wettbewerbe unbedingt gewinnen.

SPOX: Laufen etwaige Wetten, sollten Sie das Triple beziehungsweise die Champions-League-Qualifikation erreichen? Wie wär es mal mit einem Frisurentausch?

Bamba: Nein, keine Wetten! (lacht)

Dante: Bisher ist mir da noch nichts eingefallen.

SPOX: Dante, wie wäre es mit gefärbten Haaren?

Dante: Nein, ich lasse diesmal niemanden an meine Haare. Wenn die Titel da sind, dann feiern wir auf andere Weise. (lacht)

SPOX: Sehen Sie eigentlich Parallelen zwischen Ihnen? Selbe Position, gleiches Heimatland - wird Bamba der nächste Dante?

Dante: Die einzige Parallele, die ich sehe - wir sind beide Brasilianer und wollen in Deutschland erfolgreich sein.

Anderson: Ich möchte mir meinen eigenen Namen machen und mir meine eigenen Erfolge erkämpfen.

SPOX: Sie erwarten Nachwuchs, Bamba. Jeden Moment könnte das Handy klingeln - leidet da die Konzentration?

Anderson: Nein, im Moment ist ja auch noch alles ruhig. Als Geburtstermin steht momentan der 10. Mai im Raum. Wenn es dem entgegen geht, werde ich dann sicherlich angespannter sein.

SPOX: Was geben Sie Ihrem Gegenüber kurz vor dem Anpfiff noch mit auf den Weg. Freiwillig will wohl keiner von euch die drei Punkte herschenken, oder?

Anderson: Ich wünsche Dir ein gutes Spiel, aber aus Spaß werde ich Dir kurz vorher noch sagen, dass Du unsere Stürmer heute treffen lassen sollst. (lacht)

Dante: Ich wünsche Dir natürlich auch ein gutes Spiel, aber wir wollen deutscher Meister werden, deswegen: Pass auf!

Dante im Steckbrief Bamba Anderson

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung