Kein großer Umbruch geplant

Von Susanne Schranner
Donnerstag, 28.03.2013 | 13:47 Uhr
Christian Heidel ist mit dem Kader seiner Mannschaft zufrieden und sieht keine großen Baustellen
© getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Serie A
Live
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Live
Everton -
Newcastle
Primera División
Live
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
Live
FC Porto -
Setubal
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Christian Heidel, Manager des FSV Mainz 05, hat bei den Personalplanungen für die neue Saison genaue Vorstellungen. Ein großer Umbruch ist nicht geplant, stattdessen plant der Verein langfristig mit den etablierten Spielern.

In der Tabelle steht Mainz 05 auf dem sechsten Tabellenplatz und hat damit gute Chancen auf die Qualifikation für den Europapokal in der kommenden Saison.

Beim FSV traut man dem derzeitigen Kader auch das internationale Geschäft zu. "Der Kern der Mannschaft steht. Es wird im Sommer keinen großen Umbruch geben", wird Manager Christian Heidel im "Kicker" zitiert.

Mit den etablierten Spielern soll langfristig geplant werden. Am Dienstag konnte Mainz-Manager Christian Heidel die Vertragsverlängerung von Verteidiger Zdenek Pospech um ein weiteres Jahr verkünden.

Auch bei Stammtorhüter Christian Wetklo deutet sich eine weitere Zusammenarbeit an. Dessen Arbeitspapier könnte sich dank einer Option mit seinem 25. Saisonspiel in der Liga gegen Bremen um ein weiteres Jahr verlängern.

Moritz steht als Neuzugang fest - Koch soll noch kommen

Da auch die Verträge weiterer Spieler auslaufen, wird es für Heidel in naher Zukunft wohl noch weitere Gespräche geben. Bei Stürmer Ivan Klasnic hingegen stehen die Zeichen auf Trennung, er wird den Verein nach Ende seines Kontrakts im Sommer vermutlich verlassen.

Ein Neuzugang für die kommende Saison steht bereits fest: Der Schalker Christoph Moritz unterschrieb bei den Mainzern bis 2017. Außerdem steht auch Verteidiger Julian Koch auf der Wunschliste. "Julian ist ein Spieler, mit dem wir uns intensiv beschäftigt haben. Im Winter. Derzeit gibt es keine Verhandlungen", sagt Heidel.

Koch ist noch bis zum Saisonende von Borussia Dortmund an den MSV Duisburg ausgeliehen und entwickelte sich dort zum Leistungsträger. Obwohl der BVB einen vielseitigen Ersatz hinter den etatmäßigen Abwehrspielern gut gebrauchen könnte, ist ein Wechsel des 22-Jährigen im Sommer nach Mainz nicht ausgeschlossen.

Der 1. FSV Mainz 05 im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung