Fussball

Kein großer Umbruch geplant

Von Susanne Schranner
Christian Heidel ist mit dem Kader seiner Mannschaft zufrieden und sieht keine großen Baustellen
© getty

Christian Heidel, Manager des FSV Mainz 05, hat bei den Personalplanungen für die neue Saison genaue Vorstellungen. Ein großer Umbruch ist nicht geplant, stattdessen plant der Verein langfristig mit den etablierten Spielern.

In der Tabelle steht Mainz 05 auf dem sechsten Tabellenplatz und hat damit gute Chancen auf die Qualifikation für den Europapokal in der kommenden Saison.

Beim FSV traut man dem derzeitigen Kader auch das internationale Geschäft zu. "Der Kern der Mannschaft steht. Es wird im Sommer keinen großen Umbruch geben", wird Manager Christian Heidel im "Kicker" zitiert.

Mit den etablierten Spielern soll langfristig geplant werden. Am Dienstag konnte Mainz-Manager Christian Heidel die Vertragsverlängerung von Verteidiger Zdenek Pospech um ein weiteres Jahr verkünden.

Auch bei Stammtorhüter Christian Wetklo deutet sich eine weitere Zusammenarbeit an. Dessen Arbeitspapier könnte sich dank einer Option mit seinem 25. Saisonspiel in der Liga gegen Bremen um ein weiteres Jahr verlängern.

Moritz steht als Neuzugang fest - Koch soll noch kommen

Da auch die Verträge weiterer Spieler auslaufen, wird es für Heidel in naher Zukunft wohl noch weitere Gespräche geben. Bei Stürmer Ivan Klasnic hingegen stehen die Zeichen auf Trennung, er wird den Verein nach Ende seines Kontrakts im Sommer vermutlich verlassen.

Ein Neuzugang für die kommende Saison steht bereits fest: Der Schalker Christoph Moritz unterschrieb bei den Mainzern bis 2017. Außerdem steht auch Verteidiger Julian Koch auf der Wunschliste. "Julian ist ein Spieler, mit dem wir uns intensiv beschäftigt haben. Im Winter. Derzeit gibt es keine Verhandlungen", sagt Heidel.

Koch ist noch bis zum Saisonende von Borussia Dortmund an den MSV Duisburg ausgeliehen und entwickelte sich dort zum Leistungsträger. Obwohl der BVB einen vielseitigen Ersatz hinter den etatmäßigen Abwehrspielern gut gebrauchen könnte, ist ein Wechsel des 22-Jährigen im Sommer nach Mainz nicht ausgeschlossen.

Der 1. FSV Mainz 05 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung