Vertragsgespräche mit Frankfurt ausgesetzt

Rode bestätigt Interesse von Bayern München

Von Stefan Petri
Mittwoch, 13.02.2013 | 10:27 Uhr
Sebastian Rode spielt mit der Eintracht aus Frankfurt eine überragende Saison
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Sebastian Rode spielt mit Aufsteiger Eintracht Frankfurt eine überragende Saison. Verständlich, dass das Interesse anderer Vereine nicht ausbleibt. Jetzt hat der 22-Jährige das Interesse von Bayern München offiziell bestätigt. Die Vertragsgespräche mit der Eintracht sind derzeit ausgesetzt worden.

"Das Interesse [der Bayern] ist mir bekannt", erklärt Rode in einem Interview mit der "Sport Bild." Für ihn eine logische Konsequenz der starken Saison von Eintracht Frankfurt: "Es liegt ja in der Natur der Sache, dass wenn ein Verein erfolgreich spielt, auch der einzelne Spieler davon profitieren kann und das Interesse anderer Klubs weckt." Die Spekulationen seien aber unerheblich. "Ich blende das aus", so Rode.

Champions League - mit oder ohne Frankfurt

Eine Vertragsverlängerung mit der Eintracht ist derzeit allerdings auch kein Thema. "Eintracht Frankfurt und ich haben uns darauf geeinigt, die Gespräche erst mal zurückzustellen und uns ganz auf den Fußball zu konzentrieren."

Einen Wechsel vor seinem Vertragsende 2014 schließt er nicht aus: "Das liegt nicht in meiner Hand."

Sein persönliches Ziel ist die Champions League: "Für mich stehen die sportlichen Komponenten im Vordergrund: Ich will mich möglichst in der Champions League, zumindest international, weiterentwickeln."

Das könnte aber auch schon mit Frankfurt gelingen, weiß Rode. Derzeit liegt man auf dem vierten Tabellenplatz. "Ich persönlich möchte den vierten Platz verteidigen", korrigiert er das Ziel "Nichtabstieg" nach oben.

Sebastian Rode im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung