Schalke plant Höwedes-Vertragsverlängerung

Von SPOX
Dienstag, 01.01.2013 | 12:33 Uhr
Horst Heldt (r.) möchte den Vertrag mit Benedikt Höwedes (l.) schnellstmöglich verlängern
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nachdem sich Lewis Holtby mit Saisonende verabschiedet, möchte der FC Schalke 04 nun Kapitän Benedikt Höwedes langfristig binden. Wie die "Sport Bild" berichtet, soll die Zusammenarbeit vorzeitig verlängert werden.

"Benedikt Höwedes ist unser Kapitän und eines der Gesichter, die das Bild des Vereins künftig prägen sollen. Selbstverständlich wollen wir mit ihm vorzeitig verlängern", erklärte Manager Horst Heldt.

Der Verteidiger ist zwar bis zum Sommer 2014 gebunden. Nach den gescheiterten Verhandlungen mit Jung-Nationalspieler Holtby hat man in Gelsenkirchen scheinbar die Lehren gezogen.

Laut Informationen der "Bild" wurde ihm doppeltes Gehalt geboten, sprich: etwa drei Millionen Euro.

Zu wenig für den 22-Jährigen und dessen Berater. Sie sollen fünf Millionen gefordert haben.

Bis 2016 oder 2017?

Aus dem Poker um den wechselwilligen Holtby, der mit Bayern München und zahlreichen Klubs aus der Premier League in Verbindung gebracht wird, ist Schalke ausgestiegen.

Ab dem Sommer geht man getrennte Wege. Nun feilen die Knappen an der Einigung mit Höwedes. Heldt befindet sich bereits in Gesprächen.

Der neue Kontrakt mit dem Leistungsträger soll im Idealfall bis 2017 laufen. Eine Gehalterhöhung natürlich inklusive.

Benedikt Höwedes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung