Stevens angeblich in den Schalker Aufsichtsrat

Von Marco Heibel
Dienstag, 15.01.2013 | 11:02 Uhr
Huub Stevens wurde erst im Dezember bei den Königsblauen entlassen
© Getty

Medienberichten zufolge soll der erst im Dezember beim FC Schalke 04 entlassene Trainer Huub Stevens nach der Saison in den Aufsichtsrat der Gelsenkirchener aufrücken. Der Niederländer soll dem Gremium mehr sportliche Kompetenz verleihen.

Nach "Bild"-Information plant Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies, den 59-jährigen Stevens direkt in den Aufsichtsrat zu befördern. Zuletzt war noch kolportiert worden, dass der Klub den einstigen Erfolgstrainer in der Scouting-Abteilung einsetzen möchte.

In das höchste Klubgremium kann Stevens auf der Jahreshauptversammlung im kommenden Sommer von den Vereinsmitgliedern gewählt werden. Alternativ kann der Aufsichtsrat Mitglieder auch direkt berufen. Bereits kurz nach Stevens Demission beteuerte Tönnies, er wolle "den Huub, in welcher Funktion auch immer, auf Schalke halten."

Bislang besteht der Schalker Aufsichtsrat aus elf Mitgliedern, die vorwiegend aus der Wirtschaft kommen. Unter Berufung auf ein Mitglied des Gremiums soll Stevens dem Aufsichtsrat "mehr sportliche Kompetenz" verleihen. Der Aufsichtsrat bestellt die Vorstandsmitglieder und beaufsichtigt die Tätigkeit des Vorstands, zu dem unter anderem der Schalker Sportdirektor Horst Heldt gehört.

Huub Stevens im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung