Wegen der negativen Jahresbilanz

Bobic: Wir müssen die Strukturen ändern

Von Markus Lorke
Samstag, 22.12.2012 | 14:44 Uhr
Fredi Bobic fordert Änderungen in der Vereinsstruktur des VfB Stuttgart
© Getty
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Fredi Bobic hat sich einem Interview mit der "Bild" über die schwierige Situation des VfB Stuttgart geäußert. Den ungünstigen wirtschaftlichen Bedingungen müsse mit einer Änderung der Strukturen begegnet werden. Leistungsträger will Bobic aber halten - ebenso wie Trainer Bruno Labbadia.

Angesichts eines gerade verkündeten Jahresverlustes von ca. zehn Millionen Euro müssen die Schwaben sparen, wollen aber laut Bobic ein gesundes Gehaltsniveau, d.h. nicht mehr als 50 Prozent des Umsatzes halten: "Wir werden keine Vier- oder Fünf-Millionen-Gehälter mehr aufbieten, das wird der VfB Stuttgart erst mal nicht mehr stemmen können."

Ziel müsse es sein das Geschäftsmodell des VfB dahin zu verändern, dass man ohne Spielerverkäufe auskommt. "Du wirst immer mal Spieler verlieren, weil zum Beispiel wie bei Sami Khedira Real Madrid anruft. Aber Ziel muss es sein, einen Spieler nicht ausschließlich wegen der Wirtschaftlichkeit gehen lassen zu müssen.".

Man müsse den schmalen Grat verlassen, den die Abhängigkeit von Spielerverkäufen darstelle.

"Du musst die Strukturen ändern. In der Mannschaft, im Verein, die Einnahmen, vielleicht kriegen wir ja mal noch mehr über das Sponsoring.

Labbadia soll verlängern

Einer der Stützpfeiler der nächsten Jahre wäre Trainer Bruno Labbadia, dessen im Sommer auslaufender Vertrag verlängert werden soll. "Seine Arbeit ist absolut top. Was er in den zwei Jahren geleistet hat, seit er da ist, ist phänomenal."

Labbadia hatte im Dezember 2010 den Trainerposten übernommen und die Schwaben innerhalb eines Jahres von einem Abstiegsplatz in die Europa League geführt.

"Gewinne mit dem Hasseröder Adventskalender und etwas Glück jeden Tag tolle Preise"

Angst, dass Labbadia zu einem Konkurrenten wechselt hat Bobic derzeit nicht: "Er hat mir persönlich gesagt, dass sein Ansprechpartner Nr. 1 der VfB ist."

Auch Tasci soll unterschreiben

Mit guten Argumenten soll der Fußballehrer zu einer Verlängerung bewegt werden: "Er muss sich keine Gedanken machen muss, dass er hier rausfliegt, wenn er mal zwei Spiele verliert. Das ist sicher auch schon viel wert in der Bundesliga"

Leistungsträger Serdar Tasci, dessen Vertrag noch bis 2014 läuft, soll zudem vorzeitig verlängern. Gespräche mit dem Abwehrspieler werden im Sommer geführt. Einen Verkauf aus wirtschaftlichen Gründen schloss Bobic allerdings aus. "Er ist unser Kapitän, ein wichtiger Spieler."

Der VfB Stuttgart im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung