Stürmer möchte weiter für Eintracht Frankfurt auflaufen

Rob Friend lehnt Vertragsauflösung ab

SID
Montag, 03.09.2012 | 14:02 Uhr
Seine erfolgreichste Zeit hatte Rob Friend in Berlin
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Stürmer Rob Friend von Bundesligist Eintracht Frankfurt hat laut Informationen der "Bild"-Zeitung ein Angebot zur Vertragsauflösung abgelehnt.

Der Verein habe dem 31-jährigen Kanadier eine Abfindung von fast einer Millionen Euro geboten, um das bis 2014 laufende Arbeitsverhältnis sofort zu beenden.

Friend war 2011 von Hertha BSC nach Frankfurt gewechselt. Für die Hessen absolvierte er lediglich 13 Zweitligaspiele.

Ein Wechsel noch in dieser Transferperiode zum Zweitligisten 1. FC Köln war laut Eintrachts Sportdirektor Bruno Hübner an der fehlenden Einigung zwischen Verein und Spieler gescheitert.

Rob Friend im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung