Fussball

Leverkusen: Gewalttätige Fans vor Kommission

SID
Bayer Leverkusen verteilt künftig nur noch vorübergehende Stadionverbote
© Getty

Bayer Leverkusen geht neue Wege bei Stadionverboten für gewalttätige Fußballfans. Der Verein erteilt nur noch vorläufige Stadionverbote, die Betroffenen erhalten die Möglichkeit, sich vor einer vom Verein zusammengestellten Kommission aus Sicherheitsexperten und Juristen zu erklären.

"Stadionverbote, auch bundesweite und langjährige, sind ein probates Mittel, wenn sie als Strafe angemessen sind. Um die Angemessenheit festzustellen, haben wir dies eingeführt", sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser.

"Diese Vorgehensweise ist einmalig in der Bundesliga. Sie bedeutet einen höheren Aufwand, soll aber Willkür vorbeugen."

Bayer Leverkusen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung