Fans können Tickets zurückgeben

Messi fehlt verletzt in Hamburg

SID
Dienstag, 24.07.2012 | 10:16 Uhr
Wird in Hamburg nicht jubeln: Lionel Messi
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Weltfußballer Lionel Messi wird nicht am Testspiel beim Hamburger SV am Dienstagabend teilnehmen (17.50 Uhr im LIVE-TICKER). Wie der katalanische Klub am Dienstagmorgen mitteilte, erlitt der 25-jährige Argentinier beim Training am Montag eine Prellung der rechten Wade.

"Natürlich sind wir sehr enttäuscht über die Absage. Wir hatten uns alle auf den FC Barcelona mit Lionel Messi gefreut", sagte Marketing-Vorstand Joachim Hilke auf der Internetseite des Bundesligisten.

Gleichzeitig wurde dort bestätigt, dass durch den Ausfall des Superstars ein großer Teil der Antrittsgage des FC Barcelona laut Vertrag zurück zum HSV fließt. Die soll ursprünglich 1,2 Millionen Euro betragen haben. "Wir können unseren Zuschauern den Ausfall von Messi heute sicher nicht emotional ersetzen. Wir werden uns überlegen, wie wir die eingesparte Summe einsetzen, um für eine Kompensation zu sorgen", kündigte Hilke an.

Der spanische Pokalsieger wird im Jubiläumsspiel zum 125. Geburtstag des Hamburger SV daher nur mit einer besseren B-Elf antreten. Die bekanntesten Spieler im 21-Mann-Aufgebot von Trainer Tito Vilanova sind Dani Alves, Alexis Sanchez, Javier Mascherano, Ibrahim Afellay und Adriano. Die EM-Teilnehmer befinden sich noch im Urlaub, zudem sind einige Spieler beim olympischen Fußballturnier.

Vilanova tut es leid

Der Trainer des FC Barcelona, Tito Vilanova, hat sich am Dienstagmittag nach der Ankunft der Mannschaft in Hamburg für das verletzungsbedingte Fehlen von Weltfußballer Lionel Messi entschuldigt.

"Das tut mir sehr leid für die Fans. Er hat sich beim Training am Montag tatsächlich verletzt. Wir hatten gehofft, dass es zumindest für 45 Minuten reichen würde, aber wir konnten kein Risiko eingehen", sagte Vilanova auf einer Pressekonferenz. "Wer Messi kennt, der weiß, dass er immer gerne spielt. Er wäre auch in Hamburg sehr gerne dabei gewesen."

Lionel Messi im Steckbrief

Fans können Tickets zurückgeben

Nach der verletzungsbedingten Absage von Messi haben alle Zuschauer das Recht, ihre Tickets zurückzugeben. "Wir hatten uns auf den FC Barcelona mit Lionel Messi gefreut.

Aus Gründen der Kulanz möchten wir den Zuschauern ohne Anerkennung einer Rechtspflicht ein Rückgaberecht einräumen", sagte HSV-Marketing-Vorstand Joachim Hilke. Nicht entwertete Eintrittskarten können postalisch per Einschreiben an das HSV-Ticketing zurück geschickt werden, wie der Bundesligist wenige Stunden vor Anpfiff der Partie mitteilte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung