Donnerstag, 03.05.2012

Nach Kritik an Lewandowski

Kagawa-Berater dementiert Egoismus-Aussagen

Für große Verwirrung sorgte zuletzt ein Interview von Dortmunds Shinji Kagawa, in dem der Japaner ungewohnt harsche Kritik an seinem Mitspieler Robert Lewandowski übte. Nun äußert sich Kagawas Berater Thomas Kroth und dementiert die Aussagen seines Schützlings.

Robert Lewandowski bestätigte ein klärendes Gespräch mit Mitspieler Shinji Kagawa (M.)
© Getty
Robert Lewandowski bestätigte ein klärendes Gespräch mit Mitspieler Shinji Kagawa (M.)
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Am Mittwoch sorgte Kagawas Interview mit dem Onlineportal der japanischen Tageszeitung "Nikkei" für viel Aufsehen. Darin bezichtigte der Japaner seinen Kollegen Robert Lewandowski des Egoismus.

Lewandowskis Spiel basiere "nicht auf gutem Zusammenspiel mit den anderen Spielern, sondern darauf, selber aufs Tor zu schießen." Außerdem beachte Lewandowski auf dem Feld nie den besser postierten Mitspieler.

Kagawa-Berater beschwichtigt

Ungewöhnlich harte Worte des sonst so höflichen Japaners. Oder wollte dieser vor einem möglichen Wechsel nach England noch einmal mit dem alten Kollegen abrechnen?

"Nein" sagt nun Kagawas Berater Thomas Kroth und klärt auf: "Shinji hat gesagt, dass er das, was da steht, so nicht gesagt hat und in dem Interview nicht richtig wiedergegeben wurde. Es hat vor einigen Tagen bereits ein klärendes Gespräch zwischen ihm und Robert Lewandowski gegeben", so der Berater gegenüber "Der Westen".

Auch Lewandowski selbst bestätigte in der "Bild" ein klärendes Gespräch: "Ich habe schon mit Shinji über sein Interview geredet. Er hat gesagt, es sei nicht korrekt übersetzt worden."

Allerdings fügte der Pole hinzu: "Aber selbst, wenn es Shinji tatsächlich so gemeint hat, wär's mir egal. Ich weiß, was ich kann und dass ich kein Egoist bin. Für mich ist das Thema erledigt."

Borussia Dortmund: News und Informationen

 

Christian Hüsch
Das könnte Sie auch interessieren
Lewandowski und Aubameyang spielten einst gemeinsam bei Borussia Dortmund

Bayern-Star Lewandowski gratuliert Dortmunds Aubameyang

Shinji Kagawa entwickelt sich bei Borussia Dortmund langsam zu einem Urgestein

Zorc bestätigt: Kagawa soll verlängern

Robert Lewandowski bleibt ohne Torerfolg - Sein Berater schimpft über den Schiri

Lewy-Agent schimpft über Schiri


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.