Kagawa-Abgang rückt wohl immer näher

Zorc: "Bis heute nicht bereit, zu verlängern"

Von SPOX
Sonntag, 29.04.2012 | 13:36 Uhr
Shinji Kagawa absolvierte 48 Bundesligaspiele und erzielte dabei 21 Tore und bereitete 12 weitere vor
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der Abschied von Shinji Kagawa vom deutschen Meister Borussia Dortmund nimmt immer konkretere Formen an. Fakt ist: Der Japaner will seinen Vertrag bei den Westfalen nicht verlängern.

"Ich habe letzte Woche die Gespräche auf den Punkt gebracht mit Shinji und seinem Berater. Bis heute ist er nicht bereit, bei Borussia Dortmund den Vertrag zu verlängern", führte BVB-Sportdirektor Michael Zorc bei "Sky90" aus.

"Wir wollen nicht zocken, sondern er hat einen bestimmten Karriereplan und der sieht vor, noch in England zu spielen. Das muss man akzeptieren, aber nicht gut finden."

Kagawas Vertrag beim alten und neuen deutschen Meister läuft bis 2013. Sollte Dortmund noch eine Ablösesumme für den 23-jährigen Supertechniker kassieren wollen, sein Marktwert dürfte zwischen 15 und 20 Millionen Euro liegen, müsste ihn der Verein wohl in der nächsten Transferperiode ziehen lassen.

Verkauf wäre wirtschaflich vernünftig

"Wir haben nicht die wirtschaftliche Notwendigkeit, einen Verkauf tätigen zu müssen, aber Kagawa ist ein Spieler mit einem gewissen Marktwert und es gibt dann eine wirtschaftliche Vernunft, der man folgen muss", räumte Zorc ein. "Insofern ist alles offen. Ab jetzt werden wir, was unsere Planung angeht, zweigleisig fahren."

Kagawa kam 2010 für rund 350.000 Euro von Cerezo Osaka zum BVB. In bisher 48 Bundesligaspielen erzielte er 21 Tore.

An den Gerüchten um einen möglichen Abgang von Toptorjäger Robert Lewandowski wollte sich Zorc nicht beteiligen: "Ich gehe davon aus, dass Lewandowski die nächsten zwei Jahre bei uns spielen wird."

Shinji Kagawa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung