Nach zwei Jahren bei den Königsblauen

Weltstar Raul verlässt Schalke zum Saisonende

SID
Donnerstag, 19.04.2012 | 10:30 Uhr
Raul wechselte 2010 von Real Madrid zum FC Schalke 04
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Mit der Entscheidung von Raul, den FC Schalke 04 nach zwei Jahren zum Saisonende zu verlassen, wird der Verein aus Gelsenkirchen einen großen Publikumsliebling verlieren. Der Spanier, der im Juni 35 Jahre alt wird, gab am Donnerstag seinen Beschluss bekannt, das Schalker Angebot für eine Vertragsverlängerung nicht anzunehmen.

"Wie sie wissen, habe ich eine Entscheidung getroffen. Ich werde den Verein verlassen", erklärte Raul auf einer Pressekonferenz in Gelsenkirchen am frühen Donnerstagnachmittag. "Die Entscheidung ist mir alles andere als leicht gefallen, aber sie ist wohl überlegt. Ich möchte mich an dieser Stelle beim Klub, den Fans, beim Präsidium für die Geduld bedanken."

Zuletzt war bekannt geworden, dass ein Verein in Katar dem 34-jährigen Offensivspieler ein hohes Angebot unterbreitet haben soll.

Dieses bestätigte Raul nicht direkt, vielmehr behielt er die Bekanntgabe seines künftigen Arbeitgebers noch für sich: "Meine weitere sportliche Zukunft ist nicht in Europa. Ich werde mich noch einmal mit meinem Berater zusammensetzen, wir werden die Angebote prüfen und uns dann in den kommenden Wochen entscheiden. Es wird eine weniger spielstarke Liga sein als die großen Ligen in Europa und in Deutschland."

Raul, der neben den zwei Auswärtsspielen in Augsburg und Bremen nur noch ein Heimspiel gegen Hertha BSC am übernächsten Wochenende in der Schalker Arena bestreiten wird, war von Felix Magath vor zwei Jahren überraschend von Real Madrid geholt worden, wo er 18 Jahre gespielt hatte.

So wichtig wie der "Schalker Kreisel"

Emotional bewegt vom Abschied des Weltstars zeigten sich während der Pressekonferenz vor allem Klubchef Clemens Tönnies und Trainer Huub Stevens.

"Bis vor einigen Tagen bin ich davon ausgegangen, dass Du auf Schalke bleibst. Aber wir müssen das akzeptieren. Ich möchte Dir Dank sagen, denn wenn ich absehe von den Spielern, die man damals den "Schalker Kreisel" nannte, bist Du der, der auch ein Stück weit Glanz nach Schalke gebracht hast. Dafür bedanken wir uns", sagte Tönnies.

Und Stevens: "Das ist sehr schade, aber Respekt vor der Art und Weise, wie er die Entscheidung vorgenommen hat und den Spielern mitgeteilt hat. Ich kann nur sagen: Hut ab. Ein richtiger Teamspieler."

Sportdirektor Horst Heldt kündigte an, Raul offiziell beim letzten Heimspiel der Saison am 28. April gegen Hertha BSC zu verabschieden. Für 2013 sei ein "echtes" Abschiedsspiel vorzugsweise gegen einen spanischen Gegner geplant. Heldt erklärte zudem, dass Rauls Trikotnummer 7 bei Schalke nicht mehr vergeben werde.

Erfolgreichster Stürmer der CL

Bevor er nach Schalke kam, gewann Raul mit Real Madrid dreimal die Champions League, wurde fünf Mal spanischer Meister und bestritt für die spanische Nationalmannschaft zwischen 1996 und 2006 102 Länderspiele.

Mit 71 Toren ist er erfolgreichster Torjäger in der europäischen Königsklasse.

Bei Schalke hatte er großen Anteil daran, dass der Verein in der vorigen Saison den DFB-Pokal durch ein 5:0 im Endspiel gegen den MSV Duisburg gewann und in der Champions League das Halbfinale erreichte.

In der laufenden Spielzeit belegen die Schalke derzeit Platz drei hinter Tabellenführer Dortmund und dem Zweiten FC Bayern. Raul erzielte in der Bundesliga in 63 Spielen 27 Tore.

Raul im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung