Nationalspieler verlässt Werder Bremen

Sensationswechsel: Marin zum FC Chelsea!

Von SPOX
Samstag, 28.04.2012 | 14:30 Uhr
Marko Marin (r.) spielt seit 2009 für Werder Bremen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der nächste Abgang von der Weser: Mittelfeldspieler Marko Marin von Bremen wechselt zum Champions-League-Finalisten FC Chelsea. Das bestätigte der Verein mittlerweile auf seiner Homepage.

Der Mittelfeldspieler wird einen Fünfjahresvertrag bekommen. Laut "Kicker"-Informationen soll die Ablöse ca. acht Millionen Euro betragen.

Marin war bereits unter der Woche beim Medizincheck in der britischen Hauptstadt, wie der Premier-League-Klub gegenüber "Sky Sport News HD" bestätigte.

Der Nationalspieler selbst freut sich auf die neue Herausforderung: "Ich hatte eine sehr schöne Zeit beim SV Werder mit vielen tollen Typen und schönen Erinnerungen, aber ich freue mich natürlich auch sehr auf die Aufgabe Premier League bei einem so etablierten Klub"

Marin-Wechsel bestätigt - Lukaku-Gerüchte dementiert

Mittlerweile hat Werder Bremen den Wechsel auf seiner Homepage bestätigt, ebenso Klubboss Klaus Allofs bei "Sky".

"Das ist richtig. Im Laufe des Tages haben wir die letzten Formalitäten erledigt. Ich kann auch nur bestätigen, dass Marko Marin ab der nächsten Saison beim FC Chelsea unter Vertrag sein wird", so Allofs.

Englische Medien berichteten zudem von einer angeblich Lukaku-Ausleihe nach Bremen, doch Allofs erteilte diesen Gerüchten eine klare Absage: "Das kann ich ausschließen", sagte Allofs, räumte aber ein: "Klar, dass man in so einer Situation solche Gespräche führt."

Der nächste Abgang

Marin spielt seit 2009 an der Weser, nachdem er von Borussia Mönchengladbach für 8,2 Millionen Euro verpflichtet worden war. Für die Bremer ist es nach Tim Wiese und voraussichtlich Claudio Pizarro der nächste Verlust.

Am Samstag wurden zudem Spekulationen laut, dass Abwehrspieler Sokratis Papastathopoulos im Visier von Juventus Turin steht.

Marko Marin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung