Nach Wiese und Pizarro der nächste Abgang?

Medien: Juventus Turin will Sokratis

Von Stefan Himmer
Samstag, 28.04.2012 | 11:25 Uhr
Spielt Sokratis Papastathopoulos in der kommenden Saison in der Serie A für Juventus?
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Verliert Werder Bremen einen weiteren Stammspieler? Italiens Rekordmeister Juventus Turin ist angeblich an einer Verpflichtung von Bremens Innenverteidiger Sokratis Papastathopoulos interessiert und lockt mit der Champions League.

Werder Bremen steht womöglich der nächste Abgang eines Leistungsträgers ins Haus. Nach Claudio Pizarro, den es wohl zurück zum FC Bayern München zieht und Nationaltorhüter Tim Wiese, steht laut "Bild" Sokratis Papastathopoulos auf der Einkaufsliste von Italiens Rekordmeister und aktuellen Tabellenführers Juventus Turin.

Juve könnte den 23-Jährigen kaufen, zudem spielen die Italiener nächste Saison sicher in der Champions League. "Wenn ein Verein aus dem Ausland Interesse hat, muss er sich an Werder Bremen wenden" wird Sokratis-Berater Nikos Klitsidis auf "Bild.de" zitiert.

Bremen hat erst Mitte April die Kaufoption für den griechischen Innenverteidiger gezogen und 3,5 Millionen Euro an den FC Genua überwiesen, sein Vertrag läut bis 2016.

Verbleib von Europa League abhängig

Sokratis betonte in den letzten Wochen immer wieder, dass sein Verbleib in Bremen mit dem Erreichen der Europa League verbunden sei.

Werder rangiert zurzeit nur auf dem achten Platz der Bundesliga mit drei Punkten Rückstand auf einen EL-Platz bei noch zwei ausstehenden Spielen.

Verpasst Werder den internationalen Wettbewerb, könnte ein Verkauf von Sokratis Geld in die nicht mehr prall gefüllten Kassen des Weserklubs spülen. Ebenfalls Geld bringt der überraschende Wechsel von Marko Marin zum FC Chelsea.

Sokratis Papastathopoulos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung