Neue Nummer zwei hinter Manuel Neuer

Medien: Bayern holt Drobny - Petersen zum HSV?

Von SPOX
Donnerstag, 01.03.2012 | 03:24 Uhr
Jaroslav Drobny soll bei Bayern München Jörg Butt als Nummer zwei hinter Manuel Neuer beerben
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Nach übereinstimmenden Medienberichten wird Jaroslav Drobny in der kommenden Saison bei Bayern München die neue Nummer zwei hinter Manuel Neuer. Im Gegenzug soll Nils Petersen die Bayern in Richtung Hamburger SV verlassen.

Jaroslav Drobny soll nach übereinstimmenden Medienberichten ab der kommenden Saison beim FC Bayern München spielen.

Wie die "Hamburger Morgenpost" und der "Kicker" berichten, sollen sich beide Klubs bereits einig sein. Der Transfer hängt demnach nur noch von der Unterschrift von Rene Adler beim HSV ab, die jeden Tag erwartet wird.

Danach soll Drobny seinen Wechsel zu den Bayern unter Dach und Fach bringen können.

Drobny soll Butt beerben

Der 32-jährige Drobny soll beim Rekordmeister den nach der Saison scheidenden Jörg Butt als Nummer zwei hinter Manuel Neuer beerben. Butt wird bei den Bayern den Posten des Nachwuchskoordinators übernehmen.

Die "Morgenpost" schreibt von einer kolportierten Ablösesumme von rund zwei Millionen Euro - und einem Leihgeschäft.

Petersen im Gegenzug zum HSV?

Demnach soll Nils Petersen Teil des Deals werden und quasi in der Ablösesumme verrechnet werden.

Der HSV wollte den Ex-Cottbuser schon vor der Saison haben, Petersen entschied sich aber für die große Herausforderung in München.

Dort spielt Petersen aber seit Monaten schon keine Rolle mehr.

Beim HSV soll er indes zum Nachfolger von Mladen Petric aufgebaut werden.

Bundesliga: Die Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung