"Wird zeigen müssen, dass wir auf ihn setzen können"

Rummenigge erhöht Druck auf Breno

SID
Mittwoch, 01.02.2012 | 11:19 Uhr
Breno spielt seit 2008 beim FC Bayern
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der sportliche Druck auf Bayern Münchens Verteidiger Breno steigt. "Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus und dann müssen wir eine Entscheidung treffen, wie es mit ihm weitergeht", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Dienstagabend in Nürnberg.

Nur auf das "Prinzip Hoffnung" wolle er angesichts der Fakten nicht setzen. Breno spielt seit 2008 für die Münchner und wurde bereits von Ottmar Hitzfeld, Jürgen Klinsmann, Louis van Gaal sowie Jupp Heynckes trainiert.

"Er hat es bei allen vier Trainern nicht geschafft, Stammspieler zu werden. Das ist etwas, was mich persönlich irritiert", sagte Rummenigge.

Der 56-Jährige betonte zwar, dass er weiterhin von Brenos Talent überzeugt sei, ergänzte aber: "Er wird in den nächsten Monaten zeigen müssen, dass wir auf ihn setzen können."

Breno im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung