Donnerstag, 27.01.2011

Lukas Piszczek zeigte sich selber an

BVB-Profi Piszczek Mittäter bei Spielmanipulation

Lukas Piszczek von Borussia Dortmund hat sich im Dezember 2009 wegen der Mittäterschaft bei einer Spielmanipulation in seiner Heimat Polen selbst angezeigt. Konsequenzen seines jetzigen Arbeitgebers muss der Abwehrspieler nicht befürchten.

Lukas Piszczek hat sich im Ende 2009 wegen Mittäterschaft bei Spielmanipulation selbst angezeigt
© Getty
Lukas Piszczek hat sich im Ende 2009 wegen Mittäterschaft bei Spielmanipulation selbst angezeigt

Im Dezember 2009 hat sich BVB-Abwehrspieler Lukas Piszczek wegen der Mittäterschaft bei einer Spielmanipulation in seiner Heimat Polen selbst angezeigt. Piszczek steht seit sieben Monaten beim BVB unter Vertrag.

Allerdings muss er keine Konsequenzen seines jetzigen Arbeitgebers befürchten.

DFB-Ermittlung ist offen

"Der Vorgang ist uns bekannt. Lukas hat uns informiert, nachdem er seine Aussagen bei der Staatsanwaltschaft gemacht hat. Sein Handeln ist eine Verfehlung, aber es spricht für ihn, dass er sich selbst ohne fremden Druck angezeigt hat. Wir betrachten das als einen in Polen abgeschlossenen Vorgang", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc dem Fachmagazin "kicker". Ob der Deutsche Fußball-Bund ermitteln wird, ist unklar.

Es geht um einen Vorfall, der sich am letzten Spieltag der Saison 2005/2006 ereignete. Damals spielte Piszczek als Leihgabe bei Zaglebie Lubin. Der Klub benötigte für die UEFA-Cup-Qualifikation noch einen Punkt.

Zahlreiche Spielmanipulationen in Polen

Nach "kicker"-Recherchen soll die Mannschaftsführung beschlossen haben, das Spiel für umgerechnet rund 25.000 Euro zu kaufen.

Die Begegnung endete 0:0. Piszczek gehörte nicht zum Kader, soll aber im Zuge der Manipulation auch Geld bezahlt haben. Ältere Spieler sollen Zeugenaussagen zufolge in der Sache Druck auf die jüngeren ausgeübt haben.

Spielmanipulationen wurden in Polen im großen Stil durchgeführt.

Die zuständige Staatsanwaltschaft in Breslau, bei der sich auch Piszczek selbst angezeigt hat, ermittelt derzeit gegen gut 400 Spieler, Trainer, Funktionäre und Schiedsrichter.

Piszczek soll auch seinen damaligen Trainer Franciszek Smuda, der heute Nationalcoach ist, über sein Fehlverhalten informiert haben.

Mittelfußbruch! Kagawa droht Saison-Aus

Bilder des Tages - 27. Januar
Denver bei Nacht macht schon was her. Vor allem, wenn mittendrin noch eine riesige Sprungschanze reingepflanzt wird. So geschehen beim LG FIS Snowboard Air World Cup
© Getty
1/7
Denver bei Nacht macht schon was her. Vor allem, wenn mittendrin noch eine riesige Sprungschanze reingepflanzt wird. So geschehen beim LG FIS Snowboard Air World Cup
/de/sport/diashows/1101/bilder-des-tages/2701/david-ferrer-australian-open-nba-nhl-oklahoma-city-thunder-minnesota-timberwolves.html
Die beste Sicht hat man definitiv von oben. Dieser über der Stadt schwebende Teilnehmer ist nur zu beneiden
© Getty
2/7
Die beste Sicht hat man definitiv von oben. Dieser über der Stadt schwebende Teilnehmer ist nur zu beneiden
/de/sport/diashows/1101/bilder-des-tages/2701/david-ferrer-australian-open-nba-nhl-oklahoma-city-thunder-minnesota-timberwolves,seite=2.html
Li Na springt nicht nur schneller als ihr Schatten. Sie steht auch als erste Chinesin in einem Grand-Slam-Finale. Im Halbfinale besiegte sie Caroline Wozniacki
© Getty
3/7
Li Na springt nicht nur schneller als ihr Schatten. Sie steht auch als erste Chinesin in einem Grand-Slam-Finale. Im Halbfinale besiegte sie Caroline Wozniacki
/de/sport/diashows/1101/bilder-des-tages/2701/david-ferrer-australian-open-nba-nhl-oklahoma-city-thunder-minnesota-timberwolves,seite=3.html
Mit besten Grüßen an Rafael Nadal: David Ferrer hält sich am Strand von Melbourne mit Beach-Tennis warm. Am Freitag trifft er im Halbfinale der Australian Open auf Andy Murray
© Getty
4/7
Mit besten Grüßen an Rafael Nadal: David Ferrer hält sich am Strand von Melbourne mit Beach-Tennis warm. Am Freitag trifft er im Halbfinale der Australian Open auf Andy Murray
/de/sport/diashows/1101/bilder-des-tages/2701/david-ferrer-australian-open-nba-nhl-oklahoma-city-thunder-minnesota-timberwolves,seite=4.html
In Christchurch steigen derzeit die IPC World Championships, die Besten qualifizieren sich für die Paralympics 2012. Beeindruckende Leistungen vor beeindruckender Kulisse
© Getty
5/7
In Christchurch steigen derzeit die IPC World Championships, die Besten qualifizieren sich für die Paralympics 2012. Beeindruckende Leistungen vor beeindruckender Kulisse
/de/sport/diashows/1101/bilder-des-tages/2701/david-ferrer-australian-open-nba-nhl-oklahoma-city-thunder-minnesota-timberwolves,seite=5.html
Da kann Thabo Sefolosha (l.) nur staunen. Kevin Love von den Minnesota Timberwolves fährt seine gefühlten drei Meter Arm aus - spektakulärer Rebound!
© Getty
6/7
Da kann Thabo Sefolosha (l.) nur staunen. Kevin Love von den Minnesota Timberwolves fährt seine gefühlten drei Meter Arm aus - spektakulärer Rebound!
/de/sport/diashows/1101/bilder-des-tages/2701/david-ferrer-australian-open-nba-nhl-oklahoma-city-thunder-minnesota-timberwolves,seite=6.html
Alex Burrows (r.) vom NHL-Team Vancouver Canucks sorgt für Action. Bei dem Powerslide kann man vor lauter Eis auch mal die Scheibe aus den Augen verlieren
© Getty
7/7
Alex Burrows (r.) vom NHL-Team Vancouver Canucks sorgt für Action. Bei dem Powerslide kann man vor lauter Eis auch mal die Scheibe aus den Augen verlieren
/de/sport/diashows/1101/bilder-des-tages/2701/david-ferrer-australian-open-nba-nhl-oklahoma-city-thunder-minnesota-timberwolves,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
12. Spieltag
13. Spieltag

22. - 23. November

28. - 30. November

Trend

Trainerwechsel in Bremen - steigt Werder am Saisonende ab?

Ja
Nein
Bundesliga
Lieber User,
diese Videos sind in Deinem Land nicht verfügbar.
6AF8CF8D52C14A06BB4E8FA2E998BD91
/de/video/videoplayer.html
140oxpco0w7ha1uu8yk5ezk954
13723

Lukas Piszczek von Borussia Dortmund hat sich im Dezember 2009 wegen der Mittäterschaft bei einer Spielmanipulation in seiner Heimat Polen selbst angezeigt. Konsequenzen seines jetzigen Arbeitgebers muss der Abwehrspieler nicht befürchten.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: