Ribery bester Mann auf dem Platz

FC Bayern gewinnt Test gegen Haching

SID
Mittwoch, 17.11.2010 | 15:39 Uhr
Franck Ribery könnte in Leverkusen sein Startelf-Comeback feiern
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der FC Bayern München hat sein Testspiel gegen Drittligist SpVgg Unterhaching mit 2:1 gewonnen. Der wiedergenesene Franck Ribery war an beiden Treffern maßgeblich beteiligt.

Der FC Bayern hat ein kurzfristig angesetztes Testspiel gegen Drittligist SpVgg Unterhaching am Mittwoch mit 2:1 (1:1) gewonnen.

Trainer Louis van Gaal wollte vor allem den längere Zeit verletzten Franck Ribery und Breno, die bereits am Sonntag beim 3:0 gegen Nürnberg ihr Comeback in der Bundesliga gefeiert hatten, sowie Diego Contento Spielpraxis verschaffen.

Die Tore für die Münchner erzielten Denis Yilmaz und Christoph Knasmüller. An beiden Treffern war der Franzose Ribery maßgeblich beteiligt. Für Haching hatte Mijo Tunjic den zwischenzeitlichen Ausgleich besorgt.

Breno und Ribery vor Startelf-Comeback

Breno und Ribery stehen möglicherweise bereits am Samstag im Spitzenspiel bei Bayer Leverkusen wieder in der Startelf der Münchner. Neben Breno, Ribery, der in der 70. Minute ausgewechselt wurde, und Contento waren gegen Haching noch die Profis Thomas Kraft, Andreas Ottl und Edson Braafheid im Einsatz. Geschont wurden Philipp Lahm und Thomas Müller.

Weiterhin fehlen den Bayern der Langzeitverletzte Arjen Robben und Miroslav Klose. Der Nationalspieler absolvierte nach seinem Muskelfaserriss am Mittwoch eine Laufeinheit.

Angeschlagen ist auch noch Holger Badstuber. Zehn Bayern waren in den vergangenen Tagen zudem mit ihren Nationalteams unterwegs.

Inter will 30 Millionen für Schweinsteiger zahlen

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung