Bundesliga: News und Gerüchte

Jones denkt an Abschied von Schalke

Von SPOX
Mittwoch, 17.11.2010 | 12:57 Uhr
Jermaine Jones spielt seit 2007 für den FC Schalke 04
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Jermaine Jones überdenkt seine sportliche Zukunft. Der 29-Jährige fürchtet um seinen Wert beim FC Schalke 04 und denkt über einen Wechsel im Sommer nach. Faryd Mondragon hat derweil wohl einen neuen Verein gefunden und Heinz Müller steht vor dem Comeback.

Jones im Sommer weg? Bei Jermaine Jones sitzt der Stachel immer noch tief. Im Sommer wollte Felix Magath unbedingt Zvjezdan Misimovic zu Schalke holen, sogar ein Tauschgeschäft mit Jones stand angeblich im Raum.

Der Deal platzte zwar und Misimovic ging zu Galatasaray in die Türkei, aber der 29-jährige Jones hat die Sache noch nicht vergessen. "Im Sommer hätte ich vielleicht weggehen können, ohne dass es einen interessiert hätte. Da macht man sich natürlich schon seine Gedanken", sagte Jones der "Sport-Bild".

Der Mittelfeldspieler geht sogar noch weiter: "Ich will Jahr für Jahr in der Champions League spielen, das ist mein Anspruch". Bei aktuell Platz 16 rückt dieses Ziel für Schalke in weite Ferne.

Mondragon nach New York: Die Zukunft des in Ungnade gefallenen Torhüters Faryd Mondragon scheint geklärt. Beim 1. FC Köln ist er nach seinen Eskapaden aussortiert, die Zeichen stehen auf Trennung.

Wie der "Express" nun erfahren haben will, ist ein Wechsel des 39-jährigen Kolumbianers im Winter zu Red Bull New York bereits perfekt. Im Sommer gab es auch Verhandlungen mit Oka Nikolov, der sich aber für einen Verbleib in der Bundesliga entschieden hatte.

Müller vor Rückkehr: Vier Monate sind mittlerweile vergangen, seit Heinz Müller sein letztes Spiel für den FSV Mainz 05 bestritten hat. Am Samstag wird der 32-Jährige nach seiner Kreuzbandverletzung wahrscheinlich sein Comeback in der zweiten Mannschaft geben.

"Alles okay, ich fühle mich gut. Jetzt brauche ich ein Signal vom Verein und vom Trainer, damit ich sehe, sie bauen noch auf mich", so Müller zur "Bild".

Breno und Badstuber auf dem Vormarsch: Für Daniel van Buyten und Martin Demichelis sieht es beim FC Bayern momentan schlecht aus. Während Holger Badstuber schon längst einen Stammplatz in der Innenverteidigung sicher hat, macht auch Breno nach seinem Kreuzbandriss mächtig Dampf.

"Ich bin zufrieden mit ihm und hoffe, dass wir ihn noch sehr lange genießen können", sagte Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger über den Brasilianer.

Ein Abgang von Demichelis wird schon länger prognostiziert, auch van Buyten muss sich Sorgen um seinen Stammplatz machen. Deshalb spekuliert die "Bild", dass der Belgier sich auch Gedanken über einen Vereinswechsel machen könnte - vielleicht sogar schon im Winter.

Bayern-Profis konkurrieren um Tor des Jahres

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung