Gross ist scharf auf Degen

Von SPOX
Mittwoch, 21.07.2010 | 12:47 Uhr
Philipp Degen kam 2008 von Borussia Dortmund an die Anfield Road
© Getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama

Es gibt einen neuen Interessenten für Mesut Özil, Steve McClaren kassiert einen Korb von den Citizens, Lucas Barrios ist heiß begehrt und Christian Gross will einen Schweizer Landsmann verpflichten.

Gross will Degen: Der Liverpooler wurde unter VfB-Trainer Christian Gross Nationalspieler beim FC Basel, jetzt könnten die beiden wieder vereint werden.

Wie die "Bild" berichtet, ist Stuttgart stark an einer Verpflichtung von Philipp Degen interessiert. Bei Liverpool kam er in den letzten zwei Jahren nur auf magere sieben Premier-League-Einsätze, verdient aber angeblich ungefähr 3,5 Millionen Euro brutto.

Liverpool ist bereit, den Rechtsverteidiger ziehen zu lassen. "Wir hatten ein sehr gutes Gespräch mit Philipp", sagt Reds-Trainer Roy Hodgson. "Er will Fußball spielen und wir werden ihm dabei nicht im Weg stehen. Er darf sich nach einem neuen Klub umschauen".

Barrios heiß begehrt: Der Nationalspieler sorgte nicht zuletzt bei der Weltmeisterschaft für Furore, als er nach starken Leistungen mit Paraguay bis ins Viertelfinale vorgestoßen ist. Auch seine 19 Tore in der vergangenen Bundesligasaison blieben den Scouts aus ganz Europa nicht verborgen.

Jetzt machte Lucas Barrios in einem Interview mit "Ole" eine interessante Aussage:"Ich habe noch vier Jahre Vertrag, aber ich weiß, dass Milan, Neapel, Man City und Florenz an mir interessiert sind".

Inter steigt in den Özil-Poker ein: Letztes Jahr war es der "Daily Ribery", jetzt ist es wohl der "Daily Özil". Nach einem Bericht der "Sport-Bild" ist jetzt auch Champions-League-Sieger an Mesut Özil interessiert.

Ein konkretes Angebot liege laut Klaus Allofs nicht vor, dafür bekomme er "Anrufe über Mittelsmänner, die uns mitteilen, dass Özil bei dem oder dem Verein Interesse geweckt hat".

Bellamy nicht nach Wolfsburg: Die "Daily Mail" meldet, dass Wolfsburgs neuer Trainer schon vor sechs Wochen ein Angebot für Craig Bellamy von Manchester City abgegeben hat, was postwendend abgelehnt wurde. Am Wochenende hat Steve McClaren noch einmal bei den Citizens wegen einer Leihe angefragt, auch hier holte er sich einen Korb ein.

McClaren glaubt an die Champions League

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung