Schnix verabschiedet sich mit vier Toren

SID
Montag, 10.05.2010 | 23:20 Uhr
Bernd Schneider erzielte für Bayer Leverkusen 31 Bundesliga-Tore
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
So22.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Live
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Live
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Live
Metz -
Caen
Ligue 1
Live
Toulouse -
Angers
Championship
Live
Cardiff -
Nottingham
Serie A
Live
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
Live
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Live
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad

Bernd Schneider hat sich von der Fußball-Bühne verabschiedet. Beim Abschiedsspiel zwischen einem All-Star-Team und seinem Ex-Klub Bayer Leverkusen erzielte Schnix vier Tore.

Mit vier Toren hat sich der 81-malige Nationalspieler Bernd Schneider am Montag von der Fußball-Bühne verabschiedet. Für den letzten Auftritt des weißen Brasilianers war einen Tag nach dem Titelgewinn mit dem FC Chelsea extra Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack aus England angereist, zudem waren ehemalige Weggefährten Schneiders wie Jens Lehmann, Dietmar Hamann oder Ulf Kirsten mit von der Partie.

Am Ende siegte das vom 36-Jährigen zusammengestellte Schnix-All-Star-Team gegen die aktuelle Bundesliga-Mannschaft von Schneiders langjährigem Klub Bayer Leverkusen mit 6:5.

Als Schnix um 22.16 Uhr gegen Renato Augusto ausgewechselt wurde, gingen die Lichter im Stadion aus. Die etwa 20.000 Zuschauer in der Leverkusener Arena ließen die Ränge mit Neonlichtern eindrucksvoll erleuchten.

Sechs Mal Zweiter

Mit "You'll never walk alone" ging Schneider auf seine letzte Ehrenrunde, wobei er wohl die ein oder andere Träne verdrücken musste. Minutenlang wurde er daraufhin gefeiert, als er auf den Stadionzaun stieg und sich bei seinen Fans verabschiedete.

Im Anschluss sollte das Spiel ab der 65. Minute wieder fortgesetzt werden, doch nachdem die Zuschauer ihre Neonlämpchen auf das Spielfeld warfen, gingen Schneider und seine Weggefährten nach 65 Minuten vom Feld.

Der inzwischen 36 Jahre alte Schneider, der nie einen Titel gewann, aber insgesamt sechs Mal Zweiter war, hatte seine Karriere wegen eines komplizierten Bandscheibenvorfalls beenden müssen.

Sein letztes Bundesliga-Spiel bestritt er im Mai 2009, als er beim 5:0 Leverkusens gegen Borussia Mönchengladbach für die letzten 13 Minuten eingewechselt wurde und ein Tor vorbereitete.

Zukunft in der Nachwuchsarbeit

Er absolvierte insgesamt 263 Bundesliga-Spiele, 66 Partien im Europacup, 35 im DFB-Pokal und 124 in der 2. Bundesliga für Carl-Zeiss Jena.

Seine größten Spiele waren die verlorenen Finals bei der WM 2002 (0:2 gegen Brasilien) und wenige Wochen zuvor in der Champions League (1:2 gegen Real Madrid). 2006 führte er die Nationalelf bei der Heim-WM im Eröffnungsspiel gegen Costa Rica (4:2) als Kapitän aufs Feld.

Schneider will nun in seine Heimatstadt Jena zurückziehen und sich künftig in der Nachwuchsarbeit engagieren.

Bernd Schneider im Interview: Die Sache mit Robben? Erzählen Sie mal...

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung