Völler kritisiert Labbadia wegen Medienberater

SID
Sonntag, 07.06.2009 | 11:06 Uhr
Bayer-Sportdirektor Rudi Völler kritisiert Ex-Trainer Bruno Labbadia
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Live
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Wegen seiner Zusammenarbeit mit einem Medienberater hat Rudi Völler den Ex-Bayer-Coach Bruno Labbadia angegriffen. "Bruno ist da falsch beraten", so der Sportchef.

Sportchef Rudi Völler vom Bundesligisten Bayer Leverkusen hat Ex-Trainer Bruno Labbadia für die Zusammenarbeit mit einem Medienberater harsch kritisiert.

"Das kotzt mich an. Wozu braucht Bruno einen Medienberater? Das kann ich nicht verstehen. Man muss doch authentisch bleiben und darf sich nicht verbiegen lassen. Bruno ist da falsch beraten", sagte der Weltmeister von 1990.

Hintergrund war ein Zeitungs-Interview von Labbadia am Tag des DFB-Pokalendspiels gegen Werder Bremen (0:1), in dem er einen Rundumschlag gegen Mannschaft und Teile des Bayer-Vorstands gemacht hatte.

Völler: "Das hat Bayer geschadet"

"Das war schlecht. Das hat Bayer Leverkusen geschadet. Und wenn ich dann höre, dass das Interview über einen Medienberater lanciert worden war, kann ich das nicht mehr verstehen. Ich dachte, das gibt es nur in der Showbranche. Aber Jürgen Klinsmann hat ja auch einen Medienberater, der Fragen vor einem Interview schon vorformuliert. Vielleicht bin ich da ja altmodisch, aber ich brauche keinen Medienberater", sagte Völler weiter.

Labbadia arbeitet mit Christian Frommert, dem früheren Pressesprecher des T-Mobile-Radrennstalls, zusammen. Frommert ist auch Medienberater von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Am Freitag hatte Bayer Labbadia die Freigabe für einen Wechsel zum Ligakonkurrenten Hamburger SV erteilt.

Wie tickt Labbadia? "Ich bin ein Egoist"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung