Fussball

Schalke sucht Cheftrainer für Übergang

SID
Legt sein Amt als Vereinsvorsitzender im Sommer 2010 nieder: Präsident Schnusenberg
© sid

Bundesligist Schalke 04 sucht nach der Trennung von Fred Rutten einen externen Übergangs-Coach für den Rest der Saison. Mike Büskens und Youri Mulder bleiben Assistenztrainer.

Nach der Trennung von Trainer Fred Rutten setzt Bundesligist Schalke 04 bis zum Saisonende auf eine Interimslösung, die bisherigen Assistenten Mike Büskens und Youri Mulder bleiben in der zweiten Reihe. "Die beiden gehörten zum Team von Fred Rutten. Daher sehen wir es als die bessere Lösung an, einen Trainer von außen dazuzuholen", sagte Präsident Josef Schnusenberg am Freitag.

Der neue Chefcoach, der dem am Donnerstagabend beurlaubten Rutten folgen soll, bleibt nur für zwei Monate im Amt. "Es kann nur eine Lösung für neun Spiele sein", sagte Schnusenberg: "Der Trainer, der die Mannschaft für die Zukunft aufbauen soll, muss vom neuen Manager ausgesucht werden."

Managersuche: Entscheidung aufgeschoben

Den Nachfolger für den am 9. März beurlaubten Manager Andreas Müller sucht derzeit der Schalker Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies. Die ursprünglich für diese Woche angekündigte Entscheidung ist auf die kommende Woche vertagt worden.

Schnusenberg kündigte zudem am Freitag an, sein Amt als Vereinsvorsitzender im Sommer 2010 niederzulegen, wenn sein Vertrag ausläuft."Dann bin ich 69. Dann wird es langsam Zeit, mich um andere schöne Dinge des Lebens außerhalb von Schalke zu kümmern", sagte der Präsident, ließ sich allerdings ein Hintertürchen offen: "Falls man mich noch brauchen sollte, könnten wir darüber reden." Schnusenberg ist seit 1994 im Schalker Vorstand und seit 2007 Vorsitzender.

Der gesamte Spielplan der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung