Kuranyi und Podolski "Verlierer der Hinrunde"

Profis wählen Ibisevic zum Aufsteiger der Saison

SID
Montag, 12.01.2009 | 13:32 Uhr
Für die Bundesliga-Profis der Aufsteiger der Hinrunde: Vedad Ibisevic von 1899 Hoffenheim
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Top-Torjäger Vedad Ibisevic ist von seinen Profi-Kollegen zum Aufsteiger der Hinrunde gewählt worden. Größte Verlierer sind dagegen Kevin Kuranyi und Lukas Podolski.

Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi und der Noch-Münchner Lukas Podolski sind für die Fußball-Bundesliga-Profis die Absteiger der Saison.

In einer Umfrage des Fachblatts "kicker" sprachen sich 31,8 Prozent der Profi-Kollegen für den Schalker Kuranyi aus, 25,1 Prozent nannten Podolski, der unbedingt Rekordmeister Bayern München verlassen und zu seinem Stammklub 1. FC Köln zurückkehren möchte.

Hinter dem Duo Kuranyi/Podolski rangieren der Bremer Torsten Frings (6,3), der Stuttgarter Mario Gomez (4,0) und der Bremer Diego (3,6).

 

Ibisevic vor Compper, Weis und Subotic

Dagegen ist Bundesliga-Top-Torjäger Vedad Ibisevic von Herbstmeister und Aufsteiger 1899 Hoffenheim für 69,2 Prozent der Aufsteiger der Saison.

Dahinter folgte seine Teamkollegen Marvin Compper (4,7) und Tobias Weis (4,3) sowie der Dortmunder Neven Subotic (3,9) auf den nächsten Rängen. In Chinedu Obasi (2,6) landete ein weiterer Hoffenheimer auf Platz fünf.

Bei der Frage nach den Abstiegskandidaten Nummer eins landeten Energie Cottbus (136) und Borussia Mönchengladbach (129) auf den ersten beiden Rängen. Es folgen der Karlsruher SC (68), der VfL Bochum (49) und Arminia Bielefeld (31).

FC Bayern für 78,4 Prozent Top-Favorit auf den Titel

Trotz der Herbstmeisterschaft von Hoffenheim ist Rekordchampion Bayern München für 78,4 Prozent immer noch der Top-Favorit auf den Gewinn des Titels. Nur 12,1 Prozent votierten für Überraschungs-Neuling Hoffenheim.

Es folgen Bayer Leverkusen (4,7), der Hamburger SV (2,6) und Schalke 04 (1,3). Keine Stimme erhielt der derzeitige Tabellendritte Hertha BSC Berlin.

Ronaldo bester Fußballer vor Messi und Ribery

Für die Mehrheit der Bundesliga-Profis ist zudem der Portugiese Cristiano Ronaldo (Manchester United/36,6 Prozent) der derzeit beste Spieler der Welt.

Knapp dahinter folgt der Argentinier Lionel Messi (FC Barcelona/35,3) auf dem zweiten Platz. Dritter in der Gunst der Bundesliga-Profis ist der Franzose Franck Ribery von Bayern München (12,9).

Führe Deinen eigenen Klub zum Titel: Mit SPOX und Goalunited

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung