Podolski: "Ich will im Winter weg"

Von SPOX
Montag, 24.11.2008 | 08:37 Uhr
Gehen sie schon bald getrennte Wege? Jürgen Klinsmann (r.) setzt Podolski meist auf die Bank
© Getty
Advertisement
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Erstmals erklärt Lukas Podolski öffentlich, dass er den FC Bayern München bereits in der Winterpause verlassen will. Zahlreiche Interessenten dürften nun Schlange stehen. Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann spricht sich jedoch weiterhin gegen einen Transfer von Podolski aus - genau wie Kapitän Mark van Bommel.

Vor wenigen Tagen noch hatte Bayern-Manager Uli Hoeneß erklärt, man werde - mit Ausnahme von Landon Donovan - keinen Spieler in der Winterpause verpflichten und gleichzeitig auch keinen abgeben.

Da hat Hoeneß aber die Rechnung ohne Lukas Podolski gemacht. Der Nationalspieler äußerte nun erstmals öffentlich und unmissverständlich seinen Wunsch, den Rekordmeister noch in der Winterpause verlassen zu wollen.

Podolski: "Habe Entscheidung getroffen"

"Ich habe für mich die Entscheidung getroffen, dass ich den Verein im Winter verlassen möchte", so Podolski in "Bild". Zuletzt hatte Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann noch gesagt, Podolski habe ihm gegenüber noch nie Wechselabsichten geäußert.

In den letzten Tagen hat diese Erklärung offenbar stattgefunden. "Ich habe den Verantwortlichen bereits mitgeteilt, dass ich im Winter weg will", so der 23-Jährige.

Zuletzt äußerte Podolski immer wieder seine Unzufriedenheit über sein Reservistendasein bei den Münchnern, erklärte aber stets, sich voll auf den FC Bayern konzentrieren zu wollen.

Klinsmann und van Bommel gegen einen Wechsel

Nun hat sich der Angreifer aber entschieden - und damit selbst ins Schaufenster gestellt.

Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann lässt die Forderung von Podolski allerdings kalt. An der Situation habe sich nichts geändert: "Wir werden mit mindestens vier Stürmern in die Rückrunde gehen. Und Lukas Podolski gehört dazu", sagte Klinsmann

Auch Bayern-Kapitän Mark van Bommel rät Podolski von einem Wechsel ab: "In jeder Karriere gibt es Höhen und Tiefen. Das ist wie an der Börse. Ich bin aber nach wie vor der Meinung, dass Lukas hier in München bleiben sollte."

Zahlreiche Interessenten

Interessenten für den Nationalstürmer dürfte es indessen zur Genüge geben. Vor allem der 1. FC Köln hatte bereits mehrfach seine Absicht bekundet, Podolski an den Rhein zurückholen zu wollen.

Zuletzt war auch über einen Wechsel zu Borussia Dortmund spekuliert worden. Aus dem Ausland wurde Podolski vor allem mit Klubs aus der Premier League, darunter unter anderem Manchester City, in Verbindung gebracht.

Die Ablösesumme für Podolski, dessen Vertrag noch bis 2010 läuft, soll bei rund 15 Millionen Euro liegen.

Lukas Podolski: Von Köln zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung