Frankfurt - Karlsruhe

Wegen Madonna droht ein "Rumpelspiel"

SID
Mittwoch, 10.09.2008 | 14:54 Uhr
Madonna, Frankfurt, Karlsruhe
© DPA
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Das Freitag-Spiel in der Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und dem Karlsruher SC droht zur "Rumpelpartie" zu werden.

Nach dem Konzertauftritt von Popstar Madonna ist der Rasen in der Frankfurter Commerzbank-Arena völlig ramponiert und muss innerhalb von 48 Stunden wahrscheinlich komplett ausgetauscht werden.

Ob dies in der Kürze der Zeit möglich ist, erscheint zumindest fraglich. "Wenn der Platz in einem schlimmen Zustand ist, wird die Qualität des Spiels möglicherweise darunter leiden", sagte Eintracht-Trainer Friedhelm Funkel.

Chris rückt in die Viererkette

In der Partie gegen den KSC wird Funkel wohl auf Innenverteidiger Aaron Galindo verzichten. Der Mexikaner kehrt erst am Spieltag um 7.25 Uhr von einer Länderspielreise an den Main zurück.

Für ihn dürfte Chris in die Viererkette rücken. Die Position des Brasilianers im defensiven Mittelfeld wird vermutlich der Japaner Junichi Inamoto einnehmen. Weiter verzichten müssen die Hessen auf Kapitän Ioannis Amanatidis und Abwehrspieler Marko Russ, die sich beim 2:2 in Wolfsburg Muskelverletzungen zugezogen hatten.

Meier steht vor dem Comeback

Dafür stehen die Mittelfeldspieler Alexander Meier und Benjamin Köhler nach Verletzungspause vor einem Comeback. "Bei ihnen sieht es gut aus. Ich hätte keine Bedenken, beide von Beginn an aufzustellen", erklärte Funkel.

Torwart Markus Pröll wird nach seiner Operation am Sprunggelenk erstmals wieder im Kader stehen, zunächst aber nur auf der Bank sitzen. "Oka Nikolov hat eine gute Vorbereitung absolviert und in den ersten Saisonspielen hervorragend gehalten. Es gibt keinen Grund, derzeit etwas zu ändern", sagte Funkel.

Zum Kader von Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung