"Eier, wir brauchen Eier"

Von Sebastian Steegmüller
Dienstag, 02.09.2008 | 14:46 Uhr
Kahn, CL-Sieg, Bayern
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
So22.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Die Profikarriere von Oliver Kahn findet heute mit dem Abschiedsspiel in München (ab 20 Uhr im SPOX-TICKER) ihr offizielles Ende. Zum letzten Mal streift sich der Titan die Torwarthandschuhe für den FC Bayern über. Gegner in der Allianz Arena ist die deutsche Nationalmannschaft.

 "Es wird kein leichter Moment für mich, wenn ich nach 20 Jahren Profifußball wirklich Schluss machen werde", sagt Oliver Kahn auf der Homepage des FC Bayern. Dennoch freue er sich auf einen tollen Fußballabend.

Hier erzählt Kahn Geschichten aus seiner Karriere  

Millionen-Kick für den guten Zweck

"Es ist eine große Auszeichnung, dass die deutsche Nationalmannschaft und der FC Bayern mir zum Abschied die Ehre geben", so Kahn weiter. Bereits vor der Begegnung werden in einem großen Showprogramm Stars auftreten und frühere Weggefährten zu Wort kommen.

Kahn-Hommage: Ollie_Fan steht für Kahn im Münchner Siegestor

Neben der Ernennung zum Ehrenspielführer ist der Millionen-Kick in der Halbzeit-Pause ein weiterer Höhepunkt.

Zehn Schützen treten von der Strafraumgrenze gegen Kahn um jeweils 100.000 Euro an. Sollte der Torhüter parieren geht die Summe an den "Kinderschutzbund".

Zum Abschied blickt SPOX nochmals auf die Karriere von Oliver Kahn zurück:

Oliver Kahns beste Sprüche:

"Ich war eigentlich technisch absolut überragend." (Kahn nach dem Ende seiner Karriere auf die Frage, ob er gerne ein technisch guter Fußballer gewesen wäre)

"Wir brüllen beide so laut, dass wir uns übers Spielfeld unterhalten können." (Über Torhüter Peter Schmeichel, der im Champions-League-Finale 1999 auf Seiten von Manchester United zwischen den Pfosten stand)

"Eier, wir brauchen Eier." (Nach einer 0:2-Niederlage auf Schalke)

"Heute hätte ich meine Sporttasche ins Tor stellen können, dann hätten wir zwei Stück weniger gekriegt." (Nach dem 1:5 im WM-Qualifikationsspiel gegen England)

"Die Holländer sind vorne vom Feinsten bestückt." (Über die niederländischen Angreifer nach einer 1:3-Testspielniederlage 2002 in Gelsenkirchen)

Oliver Kahns eindrucksvollste Momente:

Kleiner Trost: Kahn wird trotz seines Fehlers im Finale gegen Brasilien zum besten Spieler und Torhüter der WM 2002 gewählt.

Lähmende Minuten: In der Nachspielzeit des Champions-League-Finales 1999 dreht Manchester United die Partie und versetzt ganz Bayern in einen kollektiven Schockzustand. Kahn war bei beiden Treffern machtlos.

Die Krone Europas: Zwei Jahre später hat es der Titan dann endlich geschafft. Im Finale hielt er mit seinen Paraden im Elfmeter-Krimi gegen Valencia den CL-Titel fest.

Kein Meister der Herzen: "Das ganze Stadion wird gegen uns sein. Ganz Deutschland wird gegen uns sein. Etwas Schöneres gibt es gar nicht", sagte Kahn vor dem Spiel gegen den Hamburger SV im Mai 2001.Als Mitspieler wie Sammy Kuffour die Meisterschaft bereits abgehakt hatten, peitschte er sein Team nach vorne und glaubte fest an das schier Unmögliche. Mit dem Ausgleich durch Patrick Andersson wurde er für seinen Ehrgeiz belohnt.

Doch ein Meister der Herzen: Der zur Nr. 2 degradierte Kahn muntert Jens Lehmann vor dem Elfmeterschießen im WM-Viertelfinale auf und wünscht im viel Glück.

Und noch ein Bonus: Neuzugang Ribery zeigte sich gleich in seinem ersten Jahr von seiner humorvollen Seite. Auch vor Kahn hatte der Spaßvogel keine Angst und überraschte ihn mit einer ordentlichen Wasserdusche

Oliver Kahns größte Ausraster:

Nase bohren verboten:: Im Spiel gegen Bremen ging Kahn 2004 auf Tuchfühlung mit seinem späteren Teamkameraden Miroslav Klose und drückte dem damaligen Werderaner den Finger gegen die Nase.

Keine Hand Gottes: "Ich dachte, der Torwart darf im Strafraum die Hände benutzen", sagte Kahn nach dem Spiel gegen Rostock. In den Schlussminuten schlich sich Kahn in den gegnerischen Strafraum und erzielte einen "Treffer" mit beiden Fäusten.

Kung-Fu-Fighter: In Dortmund brannten dem Schlussmann 1999 die Sicherungen durch, als er mit ausgestrecktem Bein an BVB-Stürmer Stephane Chapuisat vorbei rauschte. Dass Kahn nicht vom Feld geschickt wurde, verdankte er einer vorausgegangenen Abseitsstellung.

Kahn hat Biss: Im selben Spiel nahm Kahn die Anweisungen des Coaches zu wörtlich und kam Heiko Herrlich gefährlich nahe. "Der Trainer hat gesagt, wir sollen uns am Gegner festbeißen. Das habe ich versucht zu beherzigen", sagte Kahn direkt nach der Begegnung.

Hole in One: Ein hart geworfener Golfball brachte 2000 den gebürtigen Karlsruher zu Recht in Rage. Mit einer Platzwunde im Gesicht war der erhitzte Kahn von Uli Hoeneß im Freiburger Dreisamstadion kaum zu bändigen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung