Rummenigge plaudert Interna aus

"Mit Hleb hätten wir drei Spieler kaltgestellt"

Von SPOX
Dienstag, 15.07.2008 | 22:08 Uhr
Alexander Hleb
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

München - Laut Karl-Heinz Rummenigge hat der FC Bayern auf eine Verpflichtung von Arsenal Londons Alexander Hleb verzichtet, um den eigenen Spielern das Vertrauen zu schenken.

"Wir haben mit Jürgen Klinsmann rauf und runter diskutiert, ob wir es machen oder nicht. Aber wir hätten mit diesem Transfer drei Spieler kaltgestellt. Auch Toni Kroos wäre ein Leittragender gewesen", erklärte der Vorstandsvorsitzender in der "Sport-Bild".

Derzeit kämpfen die altbewährten Kräfte Hamit Altintop, Bastian Schweinsteiger, Jose Sosa und Kroos um den Posten im rechten Mittelfeld.  

Zudem erteilte Rummenigge auch einer Verpflichtung von Anatolij Tymoschtschuk eine Absage. Der Mittelfeldspieler soll bei Zenit St. Petersburg angeblich 4,4 Millionen Euro netto pro Jahr verdienen. Das sei für die Bayern aktuell nicht machbar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung