Bundesliga

Kompany verzichtet auf Olympia

SID
Dienstag, 08.07.2008 | 12:03 Uhr
Kompany, HSV
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
SoLive
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Hamburg - Vincent Kompany vom Bundesligisten Hamburger SV verzichtet auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Diese Entscheidung habe der 22 Jahre alte belgische Nationalspieler nach einem Gespräch mit Sportchef Dietmar Beiersdorfer getroffen, teilte der HSV mit.

"Wir haben heute mit Vince gesprochen und gemeinsam entschieden, dass es für ihn besser ist, wenn er die gesamte Vorbereitung beim HSV bleibt", sagte Beiersdorfer.

Bei einer Teilnahme am olympischen Fußball-Turnier hätte Kompany seinem Klub fünf Wochen gefehlt und dabei das Erstrunden-Spiel im DFB-Pokalwettbewerb beim FC Ingolstadt ebenso verpasst wie den Bundesliga-Auftakt beim FC Bayern München.

Dagegen wird Kompanys Landsmann Vadis Odjidja-Ofoe für das Turnier im August in China freigestellt. Der 19-Jährige war in der vergangenen Bundesliga-Saison lediglich zu zwei Kurzeinsätzen von acht Minuten Dauer gekommen.

In der Regionalliga-Mannschaft des HSV bestritt er in der abgelaufenen Spielzeit insgesamt acht Partien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung