Bundesliga

Klopp nach Dortmund?

SID
Samstag, 19.04.2008 | 16:30 Uhr
doll, klopp, bvb, dortmund, mainz
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

München - Jürgen Klopp soll angeblich ab der kommenden Saison Trainer von Borussia Dortmund werden.

Wie der Nachrichtensender "N24" in Berufung auf einen Insider berichtet, soll sich der 40-Jährige bereits mit den Westfalen geeinigt haben.

Zuletzt hatte Klopp öffentlich einen Verbleib beim FSV Mainz 05 angekündigt, sollte der Zweitligist den Aufstieg in die Bundesliga schaffen. Derzeit liegen die Mainzer jedoch knapp hinter einem Aufstiegsplatz.

Watzke dementiert energisch

Der Abschied von Thomas Doll beim BVB scheint jedoch, unabhängig vom Ausgang des Pokal-Finales, beschlossene Sache. Nach einer völlig verkorksten Saison und dem 0:5-Debakel gegen Bayern war der 42-Jährige zuletzt in die Kritik geraten.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim-Watzke dementierte jedoch jegliche Gerüchte bezüglich eines Trainerwechsels. "Das ist völliger Blödsinn. Wir haben mit keinem Trainer gesprochen. Wir haben einen Trainer", wird Watzke in der "Bild"-Zeitung zitiert. 

"Das ist Unfug"

"Jürgen Klopp hat bei uns für den Fall des Aufstiegs verlängert und damit auch klar gesagt, dass er in dieser Zeit bis zum Saisonende keine weiteren Gespräche führt, um das Thema auch mal zu beenden. Diese Meldung jetzt kommt nur aus Dortmund, damit haben wir nichts zu tun. Das ist Unfug", sagte Mainz' Pressesprecher Tobias Sparwasser auf Nachfrage von SPOX.com.

Bleibt noch die Frage, ob sich Klopp selbst im Aufstiegsfall dank einer Ausstiegsklausel noch eine kleine Hintertür offen halten könnte. "Jürgen Klopp hat klar gesagt: 'Erste Bundesliga mit Mainz 05.' Da gibt es keine Hintertür", so Sparwasser weiter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung