Ribery droht längere Pause

SID
Montag, 04.02.2008 | 17:01 Uhr
Franck Ribery
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

München - Der FC Bayern München muss womöglich für längere Zeit auf Franck Ribery verzichten.

Nach einer ärztlichen Untersuchung durch die Ärzte der französischen Nationalmannschaft reiste der Mittelfeldspieler am Montag wieder aus dem Lager der Equipe tricolore in Clairefontaine bei Paris ab, wo sich die Franzosen auf das Länderspiel am Mittwoch in Spanien vorbereiten.

"Ribery hat Probleme mit dem Oberschenkel. Er wird mindestens drei Wochen ausfallen", sagte Frankreichs Nationaltrainer Raymond Domenech im Online-Portal der Sportzeitung "L'Equipe".

Lucio sagt Nationalteam ab

Ribery hatte sich die Blessur im linken Oberschenkel beim Rückrundenauftakt der Bundesliga am vergangenen Freitag in Rostock zugezogen.

Beim 2:1-Sieg bei Hansa war er deswegen in der Halbzeit ausgewechselt worden. Der Franzose fehlt dem Rekordmeister zunächst im Bundesliga-Schlager gegen Werder Bremen am Sonntag in der Allianz-Arena und im UEFA-Cup-Zwischenrundenhinspiel am 15. Februar beim FC Aberdeen in Schottland.

Wegen einer Achillessehnenreizung musste Bayerns Innenverteidiger Lucio seine Teilnahme am Länderspiel Brasiliens am Mittwoch in Irland absagen.

Lucio blieb zur Behandlung in München, sein Einsatz gegen Bremen soll aber nicht gefährdet sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung