Die Gehälter im deutschen Profifußball: So viel verdienen Profis in Deutschland

Von SPOX
Montag, 26.06.2017 | 12:49 Uhr
In der Bundesliga können die Profis während ihrer Karriere von ihrem Gehalt gut leben
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Die deutschen Profi-Klubs machen immer wieder ein Geheimnis aus den Gehältern ihrer Stars, wohl auch aus Neid-Gründen. Dennoch werden immer wieder Zahlen genannt. Hier findest du die Informationen zu Gehältern in den deutschen Profi-Ligen, den Top-Verdienern sowie das Durchschnittsgehalt der Bundesligisten.

Welches Durchschnittsgehalt haben die Bundesliga-Klubs?

Bei den Gehältern in der Bundesliga herrscht eine große Diskrepanz. Während der FC Bayern München alljährlich neue Stars in den Verein holt, um international wettbewerbsfähig zu bleiben, backen beispielsweise der FC Ingolstadt oder Darmstadt 98 deutlich kleinere Brötchen. Beide Vereine planten auch mit einem Abstieg in die 2. Liga, am Ende der Saison 2016/17 stiegen beide Teams ab. Durch gute Arbeit im finanziellen Sektor geraten die Klubs trotz des Abstiegs nicht in finanzielle Not.

Durch diese unterschiedlichen Herangehensweise sowie die großen Unterschiede bei den Gesamtumsätzen der Vereine ergeben sich auch bei den Durchschnittgehältern große Unterschiede. So verdient ein Profi beim FC Bayern laut dem Magazin Sportintelligence 5,28 Millionen Euro im Durchschnitt. Damit sind die Münchener absoluter Spitzenreiter. Ingolstadt und Darmstadt stehen mit einem Durchschnitt von 0,42 bzw. 0,38 Millionen Euro am Ende des Rankings.

Die Durchschnittsgehälter der Bundesligisten (Stand: Januar 2017)

VereinDurchschnittsgehalt
FC Bayern München5,28 Mio. Euro
Borussia Dortmund2,54 Mio. Euro
FC Schalke 042,24 Mio. Euro
VfL Wolfsburg2,16 Mio. Euro
Bayer Leverkusen1,79 Mio. Euro
Borussia Mönchengladbach1,24 Mio. Euro
Hamburger SV1,13 Mio. Euro
TSG 1899 Hoffenheim1,03 Mio. Euro
Hertha BSC1,00 Mio. Euro
RB Leipzig0,96 Mio. Euro
SV Werder Bremen0,78 Mio. Euro
1. FC Köln0,78 Mio. Euro
Eintracht Frankfurt0,76 Mio. Euro
1. FSV Mainz 050,64 Mio. Euro
FC Augsburg0,57 Mio. Euro
SC Freiburg0,42 Mio. Euro
FC Ingolstadt0,42 Mio. Euro
SV Darmstadt 980,38 Mio. Euro

Aus diesen Zahlen ergibt sich ein Mittelwert von 1,34 Millionen Euro pro Fußball-Profi in der Bundesliga.. Das ergibt ein durchschnittliches Wochengehalt von etwa 111.000 Euro.

Wer ist Topverdiener der Bundesliga?

Der FC Bayern München und Borussia Dortmund zahlen die höchsten Durchschnittsgehälter, da ist es nicht verwunderlich, dass die Topverdiener im deutschen Fußball auch bei diesen beiden Klubs spielen. So soll Philipp Lahm mit seinem letzten Vertrag beim Rekordmeister etwa 13,5 Millionen Euro brutto verdient haben. Damit wäre er aber nicht der Topverdiener im deutschen Oberhaus, der Branchenkrösus kommt aber ebenfalls vom FC Bayern. Ob es nun Thomas Müller oder Robert Lewandowski ist, lässt sich durch die Geheimhaltung der Klubs nicht genau sagen. Es wird aber vermutet, dass Lewandowski mit seiner Vertragsverlängerung im Frühjahr 2017 mit Thomas Müller gleichgezogen ist.

Die fünf bestbezahlten Bundesliga-Profis:

NameVereinkolportiertes Jahresgehalt
Thomas MüllerFC Bayern München15,0 Mio. Euro
Robert LewandowskiFC Bayern München15,0 Mio. Euro
Manuel NeuerFC Bayern München15,0 Mio. Euro
Franck RiberyFC Bayern München12,0 Mio. Euro
Jerome BoatengFC Bayern München11,5 Mio. Euro

Wie hoch ist das Durchschnittsgehalt in der 2. Liga?

Bei dem Durchschnittsgehalt der zweiten Liga scheiden sich die Geister. Nur eines ist klar: der Etat ist deutlich kleiner, die Einnahmen aus Werbung, Sponsoring oder TV-Verträgen sind im Unterhaus nicht annähernd so hoch wie in der Bundesliga. Wie dem auch sei, die Zahlen variieren. So berichtet beispielsweise die Seite fussballspieler.de von einem Gehaltsgefüge zwischen sieben und etwa 20.000 Euro im Monat (Jahresgehalt: 84.000 bis 240.000 Euro). Die Seite finanzen100.de spricht dagegen von einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 450.000 Euro. Dabei gibt es wie in der Bundesliga ein deutliches Gefälle. Aufstiegsorienterte Teams zahlen mit Hinblick auf einen möglichen Aufstieg deutlich mehr als Teams, für die es wohl nur um den Klassenerhalt geht.

Wie hoch ist das Durchschnittsgehalt in der 3. Liga?

Wie finanzen100.de ermittelte, beträgt das jährliche Durchschnittsgehalt in der 3. Liga 116.000 Euro. Dabei konnten 13 von 20 Vereinen entsprechende Werte zugeordnet werden. Das nochmal deutliche Gefälle zur 2. Liga ist durch die fehlenden Fernseh-Einnahmen zu erklären. Allerdings werden ab der Saison 2017/18 alle Spiele der 3. Liga wieder im TV zu sehen sein, wodurch Einnahmen und wohl auch die Gehälter etwas steigen könnten.

Die Durchschnittsgehälter im Ligavergleich:

LigaAnzahl Vereinekolportiertes jährliches Durchschnitssgehalt
Bundesliga181,34 Mio. Euro
2. Bundesliga18450.000 Euro
3. Liga20116.000 Euro
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung