Spieler erst in der Nachspielzeit eingewechselt

Amateur: Gelb-Rot nach zehn Sekunden

Von Adrian Franke
Donnerstag, 11.12.2014 | 12:30 Uhr
Zehn Sekunden bis zum roten Karton - Robin Kasselts Fußball-Tag war ziemlich kurz
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Aufgrund von Personalsorgen war Außenseiter ESV Lokomotive Potsdam in der Landesklasse West Brandenburg beim Aufstiegskandidaten Hansa Wittstock mit nur einem Auswechselspieler angetreten. Kurz vor Schluss wurde Robin Kasselt schließlich erst eingewechselt - und sorgte doch für Negativschlagzeilen.

Beim Stand von 2:2 wartete Kasselt in der fünften Minute der Nachspielzeit an der Seitenlinie auf seine Einwechslung. Die Wittstocker Anhänger reagierten auf die späte Einwechslung erwartet ungehalten und beschimpften den Joker, der offensichtlich etwas Zeit schinden sollte. Kasselt reagierte mit höhnischem Applaus in Richtung der Zuschauer, woraufhin er die Gelbe Karte sah, ehe er den Platz überhaupt betreten hatte.

Nach seiner unmittelbar folgenden Einwechslung dauerte es keine zehn Sekunden, und Kasselt wiederholte die Geste - Gelb-Rot. "Als Spieler muss man da drüberstehen", betonte der Potsdamer Co-Trainer Holger Thoms bei "fussball.de": "Der Schiedsrichter konnte gar nicht anders. Dabei hatte ich Robin nach der Gelben Karte extra gesagt, er soll jetzt auf jeden Fall ruhig bleiben."

Immerhin: Lokomotive hielt das Remis und Kasselt zeigte sich anschließend beim "Sportbuzzer" reumütig: "Das darf mir nicht passieren und es war kein guter Zug gegenüber meiner und der gegnerischen Mannschaft sowie dem Schiedsrichter und den Fans. Dafür möchte ich mich entschuldigen." Von einer internen Strafe wird er dennoch nicht verschont bleiben, wie Thoms betonte: "Sonst würde der Haussegen richtig schief hängen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung