Dank erfolgreichem Jahr 2010

Dortmunder Aktie 150 Prozent im Plus

SID
Donnerstag, 30.12.2010 | 13:43 Uhr
Trainer Jürgen Klopp steht auch für den finanziellen Aufschwung beim BVB
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der Höhenflug von Borussia Dortmund macht sich nicht nur in der Tabelle bemerkbar. Die BVB-Aktie hat im Kalenderjahr 2010 einen Kurssprung von fast 150 Prozent hingelegt.

Die Aktie des Herbstmeisters Borussia Dortmund war im Jahr 2010 analog zum Bundesliga-Team der Westfalen ein Gewinner. Der Anteilsschein des einzigen deutschen börsennotierten Fußballvereins machte im Vergleich zum Ende des vergangenen Jahres einen Kurssprung von fast 150 Prozent.

Silvester 2009 notierte die Aktie auf dem Frankfurter Parkett bei 1,04 Euro, am Donnerstagmittag lag sie bei 2,53 Euro. Die BVB-Aktie hatte im September Fahrt aufgenommen, als die Mannschaft ihren sportlichen Höhenflug startete. Der zwischenzeitliche Höchststand lag in diesem Jahr bei 3,72 Euro. Danach kam die Aktie wieder etwas zurück.

Vom historischen Tiefstand im vergangenen Jahr, der bei 0,84 Euro für einen Schlusskurs lag, hat sich die Aktie weit entfernt. Noch viel weiter entfernt ist das Papier jedoch trotz des Zwischenhochs von seinem Ausgabewert. Beim Börsenstart im Oktober 2000 hatte es elf Euro gekostet.

Florian Kringe hofft auf neue Chance beim BVB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung