China-GP: Die Stallorder von Red Bull

Vierfachweltmeister als Wasserträger

Sonntag, 20.04.2014 | 20:55 Uhr
Sebastian Vettel ist aktuell mit Red Bull kein Kandidat für überlegene Siege
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Malaga -
La Coruna
ACB
Live
Andorra -
Malaga
Serie A
Live
Crotone -
Genua
Super Liga
Live
Ivanjica -
Partizan
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
Championship
Leeds -
Middlesbrough
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Lokomotiva Zagreb
Ligue 1
Caen -
Nizza
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Premiership
Exeter -
Harlequins
Primera División
Espanyol -
Valencia
Premier League
Zenit -
Tosno
Ligue 1
Lyon -
Montpellier
Premier League
Watford -
West Ham
First Division A
Brügge -
Waasland-Beveren
Superliga
Bröndby -
Nordsjaelland
Primera División
Las Palmas -
Levante
ACB
Barcelona -
Valencia
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
Serie A
Flamengo -
Corinthians
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Ligue 1
Bordeaux -
Marseille
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
Superliga
Boca Juniors -
Racing
NFL
Eagles @ Cowboys
Hockey World League
Niederlande -
Südkorea
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. November
Ligue 1
Amiens -
Lille
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Premier League
Brighton -
Stoke
Primera División
Eibar -
Real Betis
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
Hockey World League
Deutschland -
Argentinien
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. November
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
21. November
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
NBA
Bulls @ Lakers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. November
Bundesliga
United Volleys -
BR Volleys
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
NBA
Warriors @ Thunder
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. November
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
NFL
Vikings @ Lions
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
NFL
Giants @ Redskins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. November
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
M-1
M-1 Challenge Inguschetien
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
A-League
FC Sydney -
Brisbane
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. November
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. November
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Premiership
Saracens -
Exeter
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
NFL
Packers @ Steelers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. November
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. November
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
28. November
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
NBA
Wizards @ Timberwolves
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. November
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
NBA
Grizzlies @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. November
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
NBA
76ers @ Celtics
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. Dezember
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Premiership
Northampton -
Newcastle
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
NBA
Timberwolves @ Thunder
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. Dezember
Hockey World League
Deutschland -
Australien
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)

Red Bull führt ein striktes Regiment. Weil Sebastian Vettel zu langsam ist, winkt das Team Daniel Ricciardo zum zweiten Mal in Folge vorbei. Doch der Formel-1-Weltmeister muckt erstmals auf. Erst nach dem Rennen bemühen sich alle Beteiligten um Diplomatie und schieben die Schuld weiter.

Der 26-jährige Vierfachweltmeister durchlebt eine der schwersten Phasen seiner Karriere. Vier Jahre lang hatte er das schnellste Auto, gewann Rennen um Rennen. Jetzt kämpft er, damit er mit Daniel Ricciardo mithält. Dass Vettel mit seinem Teamkollegen ringen muss, ist Rennsportnormalität. Bei beiden Rennen, in denen beide ohne Probleme ins Ziel kamen, zweimal den Kürzeren zu ziehen, ist dagegen für das Ausnahmetalent demotivierend.

Zumal der Australier sich rasend schnell an sein neues Arbeitsumfeld gewöhnt hat und seinen Vorgänger Mark Webber in den Schatten stellt. Der 24-Jährige überzeugt wie schon bei Toro Rosso im Qualifying, doch auch im Rennen setzt die Frohnatur ihren guten Grundspeed derzeit überzeugend um. "Ich genieße es. Es ist schön im Weltmeisterteam zu sein und ich fühle mich bei den Leuten um mich herum sehr wohl", lächelte Ricciardo nach seinem vierten Rennen im großen Team.

Anpassungsschwierigkeiten hat nur der deutsche Teamkollege. "Er muss hart an sich arbeiten", schätzte Niki Lauda ein: "Er ist sehr verwöhnt aus der Vergangenheit. Er hat mit dem Auto das Fahren verlernt. Ricciardo kannte das Auto nicht, er nimmt es jetzt einfach und fährt damit. Das ist sein Vorteil."

"Sebastian ist sehr, sehr sensibel"

Sogar Red Bull bestätigte die Kritik, wenn auch in einer zurückhaltenden Variante. "Wir wissen, dass Sebastian sehr, sehr sensibel ist, wenn es darum geht, wie das Auto einlenkt", erklärte Teamchef Christian Horner: "Im Moment hat er nicht das Gefühl, das er braucht. Er kann das Auto und die Reifen nicht so lesen, wie er es gewohnt ist. "

Doch bis Vettel seinen Fahrstil angepasst hat, macht er unliebsame Erfahrungen. Wie in Malaysia 2013 wies ihn sein Team schon in Bahrain darauf hin, dass der eigene Teamkollege schneller ist. Er fügte sich und machte Platz.

In China bekam er dieselbe Anweisung in Runde 25, doch dieses Mal gab er sich nicht so einfach geschlagen. Erst fragte Vettel, warum er Ricciardo vorbeilassen soll. Die Begründung, der Teamkollege habe frischere Reifen derselben Mischung genügte ihm nicht. "Pech gehabt", funkte der Heppenheimer und machte sich daran, seinen Platz hart zu verteidigen.

Vettel nimmt den Kampf nur kurz auf

"Ich habe es zuerst nicht verstanden", verteidigte sich Vettel später. Der Weltmeister war wütend und entschlossen, nicht klein beizugeben und zeigte das mit seiner Fahrweise. Fast eine ganze Runde lang machte er keinen Zentimeter Platz und kostete damit Ricciardo letztlich die Sekunde, die ihm für einen finalen Angriff auf Fernando Alonso und das Podium fehlte.

GP-Rechner: Jetzt den China-GP und die ganze Saison durchtippen!

Schließlich nahm Vettel doch Turn 1 ganz weit. Waren weitere Anweisungen des Teams eingegangen? Hatte der Weltmeister Platz gemacht? "Ich kann nicht sagen, ob er einfach zu spät gebremst hat und deshalb zu weit in die Kurve gefahren ist oder freiwillig zur Seite fuhr", sagte Sunnyboy Ricciardo. Vettel bestand darauf, als Teamplayer gehandelt zu haben. Dazu passt, dass er wenig später zu seinem nächsten Boxenstopp reinkommen wollte.

Das Team hatte sein Aushängeschild zur Stallorder mit der Erklärung überredet, Ricciardo sei auf einer anderen Strategie unterwegs. "Es war nicht einfach für ihn", sagte Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko später: "Vor allem, weil wir später die beiden Strategien wieder angleichen mussten." Vettels Wunsch wurde abgelehnt.

Red Bull verweigert dritten Stopp

Statt einem neuen Reifensatz und drei Stopps blieb Vettel bei zwei - wie Ricciardo. Der Australier nahm ihm daraufhin 20,7 Sekunden bis zur Ziellinie ab. "Wir hatten einfach keine vernünftige Lücke nach hinten", verteidigte Horner die Entscheidung: "Uns wurde klar, dass er sich aufgrund unseres fehlenden Tempos auf den Geraden selbst mit frischen Reifen beim Überholen schwertun würde."

Bis die Formel 1 beim Spanien-GP am 11. Mai zum Europaauftakt antritt, geht es für das Weltmeisterteam plötzlich nicht mehr darum, zu Mercedes aufzuschließen. Es geht darum, die wiedererstarkte Scuderia abzuwehren. "Natürlich hat Ferrari einen deutlichen Fortschritt gemacht. Das kommt wohl hauptsächlich vom Benzin. Wir hoffen demnächst auch eins zu bekommen, das sich leistungssteigernd auswirkt", sagte Marko.

BLOG F1-User-Talk: "Mercedes wird sich auf ein Ass festlegen müssen"

Kritik an den eigenen Fahrern ist für Red Bull unnötig, Kritik am Auto braucht nur Sebastian Vettel: "Generell kann man das Fahren nicht verlernen, aber im Moment komme ich mit dem Bock noch nicht so ganz klar", erklärte Vettel seine Probleme nach dem Rennen in Bahrain. Für Ziehvater Marko ist der Grund dafür schon geklärt: Renault.

"Sebastian hat mehr Probleme mit dem Motor-Mapping. Daniel hat Glück, dass sein Mapping konstanter ist - das müssen wir an Vettels Auto auch hinbekommen", sagte Marko schon nach dem Qualifying. Der Weltmeister braucht keine Ausreden für seine Leistungen. Es gibt Gründe.

WM-Stand und Termine im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung