Formel 1

Grosjean für Italien-GP gesperrt

SID
Romain Grosjean wurde für diesen Massencrash verantwortlich gemacht
© Getty

Formel-1-Pilot Romain Grosjean ist nach dem Massencrash beim Großen Preis von Belgien in Spa hart bestraft worden. Der Franzose wurde von den Rennkommissaren als Verursacher des Unfalls für das nächste Rennen am 9. September in Monza gesperrt und muss außerdem eine Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro zahlen.

Das Lotus-Team hat die Strafe akzeptiert, für Grosjean wird Ersatzfahrer Jerome D'Ambrosio (Belgien) in Italien an den Start gehen. Williams-Pilot Pastor Maldonado muss zudem wegen seines Frühstarts und eines Unfalls in Monza zehn Startplätze zurück.

Grosjean war wenige Sekunden nach dem Start des Rennens mit dem McLaren des Briten Lewis Hamilton kollidiert. Dabei stieg Grosjeans Auto in die Luft auf und krachte schließlich in Fernando Alonsos Ferrari. Neben Grosjean schieden die Titelaspiranten Alonso und Hamilton aus, blieben aber unverletzt.

Der aktuelle Stand in der Fahrerwertung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung