Wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt

Sutil entschuldigt sich und hofft auf Freispruch

SID
Montag, 30.01.2012 | 15:11 Uhr
Adrian Sutil ging schon 90 Mal in der Formel 1 an den Start
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
NFL
Saints @ Panthers (Delayed)
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
26. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland
Premiership
Saracens -
Wasps

Mit dunklem Jackett, weißem Hemd und rosafarbener Krawatte saß Adrian Sutil eingerahmt von seinen beiden Anwälten auf der Anklagebank im Amtsgericht München. Trotz des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung wirkte der Formel-1-Pilot gefasst und nahezu entspannt.

Man hatte den Eindruck, der 29-Jährige war froh, dass das Verfahren nach einem Streit mit Lotus-Mitbesitzer Eric Lux nun endlich begonnen hatte. Und gleich zum Auftakt am Montag entschuldigte sich Sutil: "Es tut mir wahnsinnig leid. Ich habe nie gewollt, was da passiert ist."

Bei einer Party in dem Edelklub "M1NT" nach dem Großen Preis von China am 17. April 2011 hatte Sutil den Geschäftsmann nach einem Streit mit einem Champagner-Glas am Hals verletzt. Laut Sutil habe es eine Rangelei gegeben, in dessen Folge er Lux weggestoßen habe, weil er sich bedroht fühlte.

Bei dieser Rangelei trug Lux blutende Schnittwunden davon. Laut eines Sachverständigen erfolgte dieser Stoß nicht zufällig, sondern mit mittlerer Intensität. Die Staatsanwaltschaft fordert ein Jahr Haft auf Bewährung für Sutil.

Sutil: Entschuldigungs-Versuche abgeblockt

Sutil unterstrich in seiner Aussage am ersten von zwei angesetzten Verhandlungstagen aber auch zugleich, dass Lux mehrere Entschuldigungs-Versuche abgeblockt habe und eine außergerichtliche Einigung vor allem am Geld gescheitert sei. "Ich habe alles versucht, den Streit zu schlichten", sagte Sutil.

Es sei dabei in erster Linie um Geld gegangen, "um einen zweistelligen Millionenbetrag", sagte der 29-Jährige. Lux selbst sprach in seiner Aussage von einem Zwei-Jahres-Gehalt, das er auf vier Millionen Euro taxierte. Wie Sutils Berater Manfred Zimmermann erklärte, habe Lux ihm am Telefon zudem erklärt: "Ich werde seine Karriere zerstören, er ist eigentlich schon tot."

Der Geschäftsmann, der bei Sutils Entschuldigung nicht im Raum war, habe erwartet, dass Sutil persönlich bei ihm in Luxemburg vorstellig wird. In einer E-Mail vom 15. Mai habe Sutil um ein persönliches Gespräch gebeten und zudem später auch angeboten, ein Afrika-Charity-Projekt von Lux zu unterstützen. Zu einer persönlichen Entschuldigung sei es aber erst am 25. November im Rahmen des Brasilien-Grand-Prix gekommen.

Verhandlungen mit Lotus gescheitert

Wie Sutil zudem erklärte, gab es offenbar sogar Verhandlungen um ein Cockpit beim Lotus-Team. Der 29-Jährige, der seinen Platz bei Force India nach fünf Saisons im Dezember an Landsmann Nico Hülkenberg verlor und derzeit ohne Job ist, habe dabei auch einen Gehaltsverzicht angeboten. Lotus entschied sich allerdings für den Franzosen Romain Grosjean und den früheren Weltmeister Kimi Räikkönen (Finnland) als Stammfahrer für die neue Formel-1-Saison.

Sutils Anwalt Jürgen Wessing (Düsseldorf) wird derweil auf einen Freispruch seines Mandanten plädieren. "Wir gehen ganz eindeutig auf einen Freispruch, obwohl das in München immer schwierig ist", sagte Wessing der Nachrichtenagentur "dapd".

Zwei Alphamännchen

"Es sind da zwei Alphamännchen aneinandergeraten, die sich verbal beharkt haben." Laut Wessing würde man auch einen Vergleich akzeptieren, wo allerdings beide Seiten ihr Gesicht wahren müssten.

Der mit Spannung erwartete Videomitschnitt des besagten Abends brachte keinen weiteren Aufschluss über die Ereignisse. Die Aufnahme sei so schlecht, dass man nichts erkennen könne, sagte Wessing. Und auch die schriftliche Aussage von Sutils Kumpel Lewis Hamilton, dessen Sieg an dem Abend gefeiert werden sollte, wird den 29-Jährigen wohl kaum entlasten. "Er kann sich an nichts erinnern", sagte Wessing.

Der Prozess soll am Dienstag fortgesetzt werden.

Die Formel-1-Termine 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung