Auf die dreckige Art

Von Alexander Mey
Montag, 22.10.2007 | 14:34 Uhr
brasilien, start
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
MLB
Live
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Live
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
IndyCar Series
Honda Indy 200
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox

München - Endlich ist Ron Dennis am Ziel. Zum ersten Mal seit 1998 hält er den Pokal in den Händen, der ihm alles bedeutet - die Trophäe des Konstrukteurs-Weltmeisters.

Wer jetzt glaubt, er habe nach dem turbulenten Rennen in Brasilien etwa Wesentliches verpasst, der irrt. McLaren-Mercedes hat nicht irgendwie alle Konstrukteurs-Punkte durch irgendeine Entscheidung irgendwelcher FIA-Rennkommissare zurückerhalten.

Das Team überreichte seinem Chef nach dem letzten Rennen lediglich ein selbst gebasteltes Imitat des Original-Pokals, als Wertschätzung dafür, dass man ja eigentlich mehr Punkte geholt hätte als Ferrari, wäre da die unsägliche Spionage-Affäre nicht gewesen. "Eine nette Geste", befand Dennis, aber ein schwacher Trost für eine Saison, die mit dem schlimmsten Albtraum endete und die man jetzt nur noch versuchen kann, am Grünen Tisch zu retten.

Fahrer-Titel auf die dreckige Art

Denn das ist der Plan. Nachdem die FIA am Sonntagabend in Brasilien BMW-Sauber und Williams trotz Unstimmigkeiten mit der Benzin-Temperatur aus Mangel an Beweisen freigesprochen und Kimi Räikkönen offiziell als Weltmeister bestätigt hatte, kündigten die Silbernen postwendend einen Protest an. Sie haben nun sieben Tage Zeit, diesen schriftlich einzureichen.

Man will nicht akzeptieren, dass Nico Rosberg, Robert Kubica und Nick Heidfeld straffrei ausgehen, und zwar aus einem einfachen Grund. Sollten der Vierte, der Fünfte und der Sechste des Brasilien-GP disqualifiziert werden, würde Lewis Hamilton auf Platz vier vorrücken und nachträglich doch noch Weltmeister.

Das wäre zwar eine dreckige Art, den Fahrer-Titel zu holen, aber in den Augen der Silbernen war es schließlich ebenso dreckig, sie für die Spionage-Affäre so hart zu bestrafen und ihnen dadurch den Konstrukteurs-Titel zu rauben.

Alonso hofft, dass Protest abgewiesen wird

Bei McLaren-Mercedes herrscht trotz der Niederlage das Selbstverständnis, eigentlich beide Titel verdient zu haben und lediglich vom Pech verfolgt gewesen zu sein.

Eine Einstellung, mit der ein Mann überhaupt nichts anfangen kann: Fernando Alonso. Der Spanier, der seit Monaten einen Rosenkrieg mit seinem Arbeitgeber ausficht, hat seine ganz eigene Meinung zum Protest gegen die Wertung des Brasilien-GP und die Rolle des Teams im letzten Saisondrittel.

Er hofft, dass der Protest seines Teams abgewiesen wird. "Alles andere wäre ein Witz und davon hatten wir in diesem Jahr schon zu viele", sagte er dem spanischen Radiosender "Cadena Ser". "Wenn dem Protest stattgegeben würde, könnte man den Sport gleich beerdigen."

Hauptsache nicht Hamilton

Alonso, der nach seinem dritten Platz in Sao Paulo punktgleich mit Teamkollege Hamilton WM-Dritter geworden ist, schien sich bei der Siegerehrung fast mehr über Räikkönens Titel zu freuen als der sich selbst. Zu groß war wohl die Erleichterung, dass diese grauenhafte Saison endlich vorüber ist.

Alonsos Einstellung wurde im Schampus-Regen auf dem Podium ziemlich offensichtlich: Wenn schon ich nicht Weltmeister werde, dann sollen mein Team und mein Teamkollege wenigstens auch in die Röhre gucken.

Schwere Vorwürfe an die Teamleitung

Seiner Meinung nach die gerechte Strafe für eine verheerende Teamleitung. "Man kann nicht gerade sagen, dass das Team gut gemanagt wurde", sagte Alonso. "Das Ergebnis spricht für sich selbst. McLaren hat die WM wahrscheinlich wegen einiger Entscheidungen verloren, die man speziell in der zweiten Saisonhälfte getroffen hat."

Klar, dass sich der Weltmeister von 2005 und 2006 dabei vor allem auf seine Person bezieht. "Es ist kein Geheimnis, dass man mir nicht gerade geholfen hat. Als mein Teamchef in China gesagt hat, man fahre nicht gegen Räikkönen sondern gegen mich, da war das eine klare Absichtserklärung", sagte Alonso. "In den letzten Rennen war ich an Händen und Füßen gefesselt. Ich hatte keine Macht mehr und musste alles tun, was das Team wollte."

Dadurch, dass man ihn nicht mit allen Mitteln im WM-Kampf unterstützte, habe man dazu beigetragen, nun mit leeren Händen dazustehen. Fehlt nur noch der Zusatz: Das habt Ihr nun davon!

Alonso bestreitet Gespräche mit Renault

Man wird das Gefühl nicht los, als sehe sich Fernando Alonso seit dem Moment, als er die Ziellinie in Sao Paulo überquert hat, als Ex-McLaren-Pilot.

Das heißt aber nicht, dass er sich  - wie allgemein angenommen - schon für eine Rückkehr zu Renault entschieden hätte. "Ich weiß, dass es diese Gerüchte gibt", sagte er. "Aber die Wahrheit ist, dass ich noch mit keinem anderen Team gesprochen habe. Sollte ich also nicht bei McLaren bleiben, kann ich noch nicht sagen, dass Renault meine erste Wahl wäre."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung