Eishockey

Kreutzer beendet Eishockey-Karriere

SID
Daniel Kreutzer muss seine Karriere beenden
© getty

Kapitän Daniel Kreutzer von der Düsseldorfer EG aus der DEL muss seine Karriere beenden. Der 37-Jährige hatte sich im Oktober 2016 eine Schulterluxation zugezogen und war seitdem nicht mehr zum Einsatz gekommen.

"Es geht nicht mehr. Meine Schulter kann den Belastungen einer harten und langen DEL-Saison nicht mehr standhalten", teilte Kreutzer am Donnerstag in einer Pressemitteilung seines Vereins mit.

Kreutzer war über viele Jahre Kapitän beim achtmaligen deutschen Meister. Insgesamt bestritt der Stürmer 201 Länderspiele. Wie die DEG ferner mitteilte, soll Kreutzer dem Klub "auch darüber hinaus in neuer Funktion erhalten bleiben".

Bis 1997 sowie ab 2002 spielte der Linkshänder für Düsseldorf. Kreutzer nahm an zwölf Weltmeisterschaften teil, stand 2010 bei der Heim-WM in Deutschland im Halbfinale. Zudem stand er bei den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City sowie 2006 in Turin im deutschen Team.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung