Reaktionen auf den Flugzeugabsturz bei Jaroslawl

"Der schwärzeste Tag in der Hockey-Geschichte"

SID
Donnerstag, 08.09.2011 | 12:25 Uhr
Am Stadion von Lokomotive Jaroslawl wurde der Verstorbenen des Flugzeugabsturzes gedacht
© Imago
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der Flugzeugabsturz des Teams von Lokomotive Jaroslawl, bei dem 43 Menschen ums Leben kamen, hat weltweit für Bestürzung gesorgt. In Deutschland wird vor allem der Tod des Nationalspielers Robert Dietrich betrauert, die NHL gedenkt ehemaliger Akteure. Die Reaktionen auf das Unglück.

Reaktionen aus Deutschland

Franz Reindl (DEB-Generalsekretär) über Robert Dietrich: "Das ist eine absolute Tragödie, ein schwerer Schlag für seine Familie, seine Freundin und auch für den Deutschen Eishockey-Bund. Das trifft uns unvorbereitet und mit ganzer Härte. Robert war ein ausgezeichneter und ganz feinfühliger Profi. Bitter ist das vor allem für die Familie. Sie hat immer alles für ihn getan, hat in Kaufbeuren immer an der Bande gestanden."

Uwe Krupp (Ex-Bundestrainer) über Robert Dietrich: "Es ist sehr, sehr traurig. Ich bin geschockt. Ich finde dafür einfach keine Worte. Meine Gedanken sind bei seiner Familie."

Uwe Harnos (DEB-Präsident): "Da verschwindet ein komplettes Team von der Bildfläche. Uns geht das persönliche Schicksal von Robert natürlich näher, auch wenn wir in Gedanken bei allen Opfern sind."

Statement der Adler Mannheim: "Wir trauern um Robert Dietrich und all seine Teamkollegen von Lokomotive Jaroslawl und sprechen allen Angehörigen der bei dieser unfassbaren Tragödie ums Leben gekommenen Spieler und Besatzungsmitglieder unser aufrichtiges Beileid aus und wünschen ihnen viel Kraft bei der Verarbeitung dieses schrecklichen Unglücks."

Nationalspieler Christian Ehrhoff: "Der Flugzeugabsturz ist ein Tragödie, wie man sie kaum begreifen kann. Als ich die Nachricht gelesen habe, ist mir erstmal ganz anders geworden. Mit Robert Dietrich und Pavol Demitra habe ich selbst in der Nationalmannschaft beziehungsweise in Vancouver zusammengespielt. Robert war mein Partner bei der WM 2010 in Deutschland. Ich werde ihn als Menschen und Spieler vermissen."

Gernot Tripcke (DEL-Geschäftsführer): "Wir sind entsetzt und fassungslos. In diesen schweren Stunden sind wir in Gedanken ganz bei seiner Familie und allen Angehörigen der Opfer des Flugzeugabsturzes."

 

Internationale Reaktionen

Rene Fasel (IIHF-Präsident): "Das ist der schwärzeste Tag in der Geschichte unseres Sports. Dies ist keine rein russische Tragödie: Der Lokomotive-Kader umfasste Spieler und Trainer aus zehn Nationen."

Statement der KHL: "Aufgrund des Flugzeugabsturzes, bei dem das Team von Lokomotive Jaroslawl unter tragischen Umständen ums Leben kam, wurde die Entscheidung getroffen, die Spiele in der KHL-Meisterschaft auf unbestimmte Zeit zu verschieben."

Tomas Kral (Präsident des tschechischen Eishockey-Verbandes): "Jan Marek, Karel Rachunek und Josef Vasicek hatten großen Anteil an unseren Erfolgen in den letzten Jahren, insbesondere natürlich den Goldmedaillen-Gewinnen bei den Weltmeisterschaften 2005 und 2010. Sie waren hervorragende Spieler, vor allem aber großartige Freunde und Persönlichkeiten. So wollen wir Jan, Karel und Josef in Erinnerung behalten."

 

Reaktionen aus der NHL

Wayne Gretzky (NHL-Legende): "So etwas ist unglaublich tragisch. Wir können noch von Glück sagen, dass angesichts der Masse an Reisen, die unsere Teams rund um die Welt antreten, nicht mehr solcher Unglücke passieren. Dieses wird hoffentlich das letzte für die kommenden 100 Jahre gewesen sein."

Gary Bettman (NHL-Commissioner): "Auch wenn sich das Unglück tausende von Kilometern entfernt von unseren heimischen Arenen ereignet hat, ist das ein katastrophaler Verlust für die Eishockey-Welt. Das schließt auch die NHL-Familie ein, die so viele Väter, Söhne, Teammitglieder und Freunde verloren hat."

Ken Holland (GM Detroit Red Wings): "Das betrifft die gesamte Eishockey-Gemeinde. Das ist ein sehr trauriger Tag für den Sport in aller Welt. Brad McCrimmon hat Eishockey geliebt, er war ein super Typ und ein wunderbarer Familienmensch. Wir sind in unseren Gedanken bei seiner Frau Maureen und ihren zwei Kindern."

Donald Fehr (NHL-Spielergewerkschaftsvorsitzender): "Die gesamte Gewerkschaft ist tief traurig über den Tod so vieler ehemaliger Mitglieder. Unsere Fassungslosigkeit ist mit Worten nicht auszudrücken. Wir fühlen mit allen Familien und Freunden, die von diesem schrecklichen Unglück betroffen sind."

Matt Keator (Pavol Demitras Agent): "Das ist schockierend und einfach schrecklich. Pavol war so ein beliebter Teamkollege. Er hat die Menschen angezogen. Er war allen ein toller Freund und ein super Mitspieler. Jeder, der mit ihm zusammen gespielt hat, hat ihn geliebt."

Pressemitteilung der St. Louis Blues: "Die St. Louis Blues haben in Pavol Demitra und Igor Korolev zwei wertvolle Mitglieder ihrer Familie verloren. In unseren Gedanken und Gebeten sind wir bei ihren Angehörigen. Beide waren Hockeyspieler mit Leib und Seele, ihr Einfluss war nicht nur auf dem Eis, sondern in der ganzen Region St. Louis zu spüren."

Pressemitteilung der Vancouver Canucks: "Wir haben die Nachricht von Pavol Demitras Tod und dem seiner Teamkollegen von Lokomotive Jaroslawl mit großer Trauer aufgenommen. Pavol war aus voller Überzeugung Eishockey-Spieler und hat seine junge Familie über alles geliebt. Als Teil unseres Teams und unserer Organisation war er hoch angesehen, wir werden ihn sehr vermissen. Wir wollen Pavols Familie und ihre Freunde unserer tiefen Anteilnahme versichern."

Keith Tkachuk (Ex-NHL-Profi): "Brad McCrimmon war mein Teamkollege in Phoenix und später in Atlanta mein Coach. Er war ein wundervoller Mensch, den ich sehr vermissen werde. Pavol Demitra war wie ein Bruder für mich, ich kann einfach nicht glauben, dass er nicht mehr unter uns ist. Was für ein schrecklicher Tag für die Eishockey-Gemeinde!"

Pressemitteilung der Chicago Blackhawks: "Gemeinsam mit der KHL, NHL und der gesamten Hockey-Welt betrauern wir den tragischen Unfall des Lokomotive-Teams. Die Blackhawks-Familie ist aufgrund des Todes von Alexander Karpovtsev und Igor Korolev direkt betroffen. Beide Spieler haben in Chicago gespielt und wurden von unseren Fans sehr geschätzt."

Joe Nieuwendyk, Manager der Dallas Stars: Die Dallas-Stars-Familie steht unter Schock und betrauert den Tod von Karlis Skrastins und so vielen anderen jungen Menschen, die beim Flugzeugunglück in Jaroslawl ums Leben gekommen sind. Karlis war ein wundervoller Vater, Ehemann und Freund. Wir werden ihn sehr vermissen."

Lou Lamoriello (GM New Jersey Devils) über Ex-Devil Alexander Vasyunov: "Ich glaube, dass niemand auf so etwas vorbereitet sein kann. Das ist eine niederschmetternde Nachricht. Ich finde keine Worte für meine Trauer. Alexander war ein toller junger Kerl und ein vielversprechendes Talent. Er hatte sein ganzes Leben und seine ganze Karriere noch vor sich."

Doug Wilson (GM San Jose Sharks) über Daniil Sobchenko: "Daniil hat im Juli noch in unserem Talent-Camp mitgemacht und jeder in unserem Team war sich sicher, dass er eine große Zukunft bei den Sharks vor sich hatte. Er war ein wunderbarer Mensch, der das Lachen geliebt hat und die Menschen mit seiner Lebensfreude und Leidenschaft für den Sport angesteckt hat. Wir trauern mit seiner Familie und seinen Freunden."

 

Twitter-Reaktionen von NHL-Spielern

Marian Gaborik (New York Rangers): "Demo, du wirst immer in meinem Herzen sein. Du warst auf und neben dem Eis einer meiner besten Freunde. Wir werden Dich alle vermissen."

Alex Owetschkin (Washington Capitals): "Ich bin schockiert. Es ist hart, vertraute Menschen und Freunde zu verlieren. Mögen Sie in Frieden ruhen. Ihr werdet für immer in unseren Herzen sein."

Ilya Bryzgalov (Philadelphia Flyers): "R.I.P. Meine tiefe Anteilnahme geht an die Familien und Freunde der Lokomotive-Organisation. Ich denke an und bete für die Ehefrauen, Kinder und Eltern der Opfer."

Bobby Ryan (Anaheim Ducks): "Ich kann nicht glauben, dass ich schon wieder so eine Nachricht schreiben muss. Meine Gebete und Gedanken gehen an jeden, der von dem Flugzeugabsturz betroffen ist. In diesem Jahr sind viel zu viele Spieler von uns gegangen."

Brandon Prust (New York Rangers): "Die Hockey-Welt trauert schon wieder. Bitte, Gott! Viele mehr dieser Tragödien können wir nicht ertragen!"

Andrew Ladd (Winnipeg Jets): "R.I.P. Joe Vasicek. Einer der nettesten Menschen, mit denen ich zusammen spielen durfte. Er kam immer mit einem Lächeln aufs Eis. Du bist zu früh gegangen."

Martin Havlat (San Jose Sharks): "Ich habe lange nichts getweetet, aber heute geht es nicht anders. Allen Familien der Jaroslawl-Spieler und -Trainer sowie den Angehörigen meiner guten Freunde Josef Vasicek, Jan Marek und Karel Rachunek möchte ich meine Anteilnahme ausdrücken. Ihr werdet niemals vergessen werden."

Matt Duchene (Colorado Avalanche): "R.I.P. Rusti Saley. Du warst immer ein guter Freund für mich. Ich bete für seine Familie und die der anderen Lokomotive-Spieler."

BLOG Die NHL-mySPOX-Gruppe gedenkt der Opfer des Unglücks

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung