Mittwoch, 28.07.2010

DEL

DEL-Meister Hannover vorerst gerettet

DEL-Meister Hannover Scorpions bleibt der Liga erhalten. Nach Gesprächen mit Niedersachsens Wirtschaftsminister deutet alles auf eine staatliche Beteiligung an der Arena hin.

Die Hannover Scorpions holten in diesem Jahr den Meistertitel
© Getty
Die Hannover Scorpions holten in diesem Jahr den Meistertitel

Aufatmen beim Meister Hannover Scorpions: Der in finanzielle Schieflage geratene Klub ist vorerst gerettet und wird in der kommenden Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Mission Titelverteidigung in Angriff nehmen.

Nach positiven Verhandlungen über die Gründung einer Besitz- und Betreibergesellschaft für die Mehrzweckarena zog Klubboss Günter Papenburg seine Drohung zurück, die Lizenz wieder abzugeben.

Damit sorgte der Unternehmer nicht nur bei den Scorpions-Fans für große Erleichertung, ein Aus des Meisters wäre auch für die krisengeplagte DEL ein Desaster gewesen.

Saisonauftakt am 3. September

"Aufgrund der Gespräche wird der Spielbetrieb aufgenommen", sagte Scorpions-Eigner Papenburg. Damit wird Hannover wie geplant am 3. September beim EHC Wolfsburg in die neue Spielzeit starten.

Scorpions-Geschäftsführer Marco Stichnoth zeigte sich erleichtert, warnte jedoch vor zu viel Euphorie. "Die letzten Tage waren zu intensiv, als dass ich jetzt vor Erleichterung in die Luft springen werde", sagte Stichnoth.

Man wolle weiterhin versuchen, das Finanzloch von etwa zwei Millionen Euro ohne weiteres Geld von Mäzen Papenburg zu stopfen. "Der Verein muss wieder auf eigenen Beinen stehen", sagte Stichnoth.

Sponsorensuche läuft auf Hochtouren

Insider gehen jedoch davon aus, dass Unternehmer Papenburg für den Fall der Fälle noch einmal den Geldhahn aufdrehen und für den Fehlbetrag aufkommen dürfte. Dennoch arbeitet die Geschäftsstelle der Scorpions derzeit mit Hochdruck daran, neue Sponsoren zu akquirieren, Einsparungen zu prüfen und vor allem Dauerkarten an den Fan zu bringen.

Hierbei hilft auch die Mannschaft. Am Mittwoch saßen Trainer Toni Krinner sowie die Spieler Tino Boos, Patrick Köppchen und Thomas Dolak höchstpersönlich am Telefon und versuchten, potenzielle Dauerkartenbesitzer von einem Saisonticket zu überzeugen. "Die Meisterschaft hat uns zusammengeschweißt. Wir wollen etwas zurückgeben und mithelfen", sagte Boos.

Bilder des Tages - 28. Juli
Ballet unter dem Brett? Im Gegenteil: Charde Houston (l.) und Alexis Hornbuckle (r.) attackieren DeLisha Milton-Jones von den L.A. Sparks ohne Rücksicht auf Verluste
© Getty
1/8
Ballet unter dem Brett? Im Gegenteil: Charde Houston (l.) und Alexis Hornbuckle (r.) attackieren DeLisha Milton-Jones von den L.A. Sparks ohne Rücksicht auf Verluste
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2807/nick-rimando-essex-lancashire-new-york-yankees-cleveland-indians-alex-rodriguez-charde-houston.html
Strike! Mit voller Inbrunst wird Alex Rodriguez (r.) von den Yankees vom Unparteiischen auf diese Tatsache hingewiesen. Die New Yorker verloren in der MLB 1:4 gegen die Indians
© Getty
2/8
Strike! Mit voller Inbrunst wird Alex Rodriguez (r.) von den Yankees vom Unparteiischen auf diese Tatsache hingewiesen. Die New Yorker verloren in der MLB 1:4 gegen die Indians
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2807/nick-rimando-essex-lancashire-new-york-yankees-cleveland-indians-alex-rodriguez-charde-houston,seite=2.html
Tennis: Mit seiner äußerst ausdrucksstarken Aufschlagetechnik würde Leonardo Meyer auch auf jeder Broadway-Bühne eine respektable Figur abgeben
© Getty
3/8
Tennis: Mit seiner äußerst ausdrucksstarken Aufschlagetechnik würde Leonardo Meyer auch auf jeder Broadway-Bühne eine respektable Figur abgeben
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2807/nick-rimando-essex-lancashire-new-york-yankees-cleveland-indians-alex-rodriguez-charde-houston,seite=3.html
Cricket vor nahezu poetischer Kulisse: Das himmlische Abendrot über Chelmsford konnten die Spieler von Essex und Lancashire während der Partie allerdings kaum genießen
© Getty
4/8
Cricket vor nahezu poetischer Kulisse: Das himmlische Abendrot über Chelmsford konnten die Spieler von Essex und Lancashire während der Partie allerdings kaum genießen
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2807/nick-rimando-essex-lancashire-new-york-yankees-cleveland-indians-alex-rodriguez-charde-houston,seite=4.html
All-Star-Training der MLS in Houston: Nick Rimando von Real Salt Lake scheint bei seinen spektakulären Flugeinlagen geradezu in der Luft zu liegen
© Getty
5/8
All-Star-Training der MLS in Houston: Nick Rimando von Real Salt Lake scheint bei seinen spektakulären Flugeinlagen geradezu in der Luft zu liegen
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2807/nick-rimando-essex-lancashire-new-york-yankees-cleveland-indians-alex-rodriguez-charde-houston,seite=5.html
Leichtathletik-EM in Barcelona: Die Zehnkämpfer Agustin Felix (l.), Vasiliy Kharlamov (M.) und Florian Geffrouais brettern über die Tartanbahn
© Getty
6/8
Leichtathletik-EM in Barcelona: Die Zehnkämpfer Agustin Felix (l.), Vasiliy Kharlamov (M.) und Florian Geffrouais brettern über die Tartanbahn
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2807/nick-rimando-essex-lancashire-new-york-yankees-cleveland-indians-alex-rodriguez-charde-houston,seite=6.html
Goodwood Stakes Race: Reiter Eddie Ahern und sein Pferd Ghjimaar verschmelzen vorübergehend zu einer aerodynamischen Einheit
© Getty
7/8
Goodwood Stakes Race: Reiter Eddie Ahern und sein Pferd Ghjimaar verschmelzen vorübergehend zu einer aerodynamischen Einheit
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2807/nick-rimando-essex-lancashire-new-york-yankees-cleveland-indians-alex-rodriguez-charde-houston,seite=7.html
Morgan Pressel zeigt beim Vorlauf zu den Ricoh Women's British Open schonmal was es heißt, himmlisches Golf zu spielen
© Getty
8/8
Morgan Pressel zeigt beim Vorlauf zu den Ricoh Women's British Open schonmal was es heißt, himmlisches Golf zu spielen
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/2807/nick-rimando-essex-lancashire-new-york-yankees-cleveland-indians-alex-rodriguez-charde-houston,seite=8.html
 

Beteiligung an der Arena

Auch Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode bestellte nach dem Gipfel-Treffen mit Papenburg, Messechef Wolfram von Fritsch sowie Mitgliedern des Aufsichtsrats sofort eine Dauerkarte.

Dies dürfte als Zeichen für den positiven Verlauf der Verhandlungen am Mittwochmorgen auf dem Messegelände über eine stärkere Beteiligung von Stadt, Land und Wirtschaft an der Arena gedeutet werden. Eine endgültige Einigung in der seit zwei Jahren andauernden Streitfrage gab es jedoch noch nicht.

Nichtsdestotrotz atmeten die Verantwortlichen der DEL erleichtert auf. "Es tut gut, mal wieder positive Schlagzeilen zu lesen", sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke. Er rechne fest mit dem Verbleib des Klubs in der Liga: "Wir haben die Situation in Hannover von Anfang an nicht so dramatisch gesehen. Die Scorpions sind dort leider zum Spielball wirtschaftlicher und politischer Interessen geworden."

Scorpions ringen weiter nach Luft


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.