Eishockey-WM

Weltmeister Satan verstärkt Slowakei

SID
Sonntag, 16.05.2010 | 13:38 Uhr
Miroslav Satan spielt seit 2010 für die Boston Bruins
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Nach dem Aus der Boston Bruins in den Playoffs stößt Weltmeister Miroslav Satan zum slowakischen WM-Team und soll bereits gegen Deutschland auf dem Eis stehen.

Weltmeister Miroslav Satan verstärkt die Slowakei bei der Eishockey-WM in Deutschland. Der Stürmer der Boston Bruins sagte nach dem Play-off-Aus in der NHL seine Teilnahme zu und soll bereits am Sonntag in Köln eintreffen.

Der 35-Jährige, der seine Landsleute 2002 zum einzigen WM-Titel führte, soll auf jeden Fall am Dienstag (16.15 Uhr) gegen die deutsche Nationalmannschaft auf dem Eis stehen. Für den Altstar ist es die achte A-Weltmeisterschaft.

Eine Absage erhielt der slowakische Manager Peter Bondra dagegen von Satans Klubkollegen Zdeno Chara. Der Abwehrspieler gab seinem Nationalteam wegen Verletzungsproblemen einen Korb.

Die Slowakei muss nach dem peinlichen 0:6 gegen Dänemark um den Einzug ins Viertelfinale zittern.

DEB-Gala ohne verdienten Lohn

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung