FIFA 19: EA Sports Spieler Ratings der Top 100 Spieler - Platz 60 - 41

Von SPOX
Kylian Mbappe gehört nicht zu den besten 40 Spielern in FIFA 19
© getty

EA Sports gibt wie schon im vergangenen Jahr die Player Ratings, sprich die Gesamtstärke der Top 100 Spieler der neuen Version, in einem Countdown bekannt. Am Samstag wurden die Plätze 60 bis 41 veröffentlicht.

Auf den Rängen 60-41 findet sich kein deutscher Spieler wieder, dafür aber mit Ivan Perisic, Ciro Immobile, Pierre-Emerick Aubameyang und Ivan Rakitic vier ehemalige Bundesligaspieler. Etwas überraschend hat es auch Altmeister Andres Iniesta weit nach oben in der Rangliste geschafft. Damit ist er der höchstbewertete Spieler außerhalb Europas.

Mindestens ebenso überraschend schaffte es Shootingstar Kylian Mbappe nicht in die Top 40.

Das sind die Plätze 60-41 des Spieler-Ratings von EA Sports zum neuen FIFA 19.

60. Sadio Mane | FC Liverpool

Aufgrund starker Leistungen im Verein und der Nationalmannschaft darf sich Sadio Mane über ein Upgrade freuen. Kam er in der vergangenen FIFA-Version noch auf ein Gesamtrating von 84, sind es in diesem Jahr schon zwei Punkte mehr. Besonders das Tempo ist natürlich die große Stärke des Senegalesen.

59. Ivan Perisic | Inter Mailand

Ivan Perisic hat sich bei Inter Mailand zu einem echten Weltstar entwickelt und ist mit der kroatischen Nationalmannschaft ja sogar ins WM-Finale eingezogen. Die drei Tore im Turnierverlauf sind auch den Mitarbeitern von EA nicht entgangen, weshalb er erstmal eine 86er-Bewertung erhalten wird.

58. Raphael Varane | Real Madrid

Auch die Karriere von Raphael Varane nahm in den letzten Jahren immer mehr an Fahrt auf. Vier CL-Trophäen und einen WM-Titel hat er bereits auf dem Konto - und das mit 25 Jahren. In FIFA dürfte er mit Sergio Ramos eines der stärksten Innenverteidiger-Duos überhaupt bilden.

57. Ciro Immobile | Lazio Rom

Die Saison beim BVB war sicherlich nicht die erfolgreichste Zeit für Ciro Immobile. Dass er es kann, hat er aber in der letzten Saison erneut unter Beweis gestellt. Mit 29 Saisontoren schoss er Lazio Rom fast im Alleingang in die Europa League und sicherte sich damit die Torjägerkanone in der Serie A.

56. Alexis Sanchez | Manchester United

Alexis Sanchez ist seit Jahren einer der besten Offensivspieler der Premier League. Auch wenn er bei Manchester United noch nicht so aufblüht, wie bei Arsenal - das Potenzial des Chilenen ist unumstritten.

55. Kalidou Koulibaly | SSC Neapel

Nicht nur die Offensive Senegals dürfte in FIFA 19 Spaß machen, auch die Defensive bekommt das ein oder andere Upgrade. Neben Schalkes Salif Sane wird in der Innenverteidigung Kalidou Koulibaly auflaufen, der mit 72 Tempo zu den schnellsten Abwehrspielern des Spiels gehört.

54. Dries Mertens | SSC Neapel

Lediglich 1,69 Meter misst Dries Mertens und gehört damit zu den kleinsten Spielern im Spiel. Die fehlende Gefahr im Kopfballspiel gleicht der Belgier aber durch seine unnachahmliche Wendigkeit und sein Tempo aus.

53. Mauro Icardi | Inter Mailand

Ebenso wie Ciro Immobile erzielte auch Mauro Icardi in der abgelaufenen Serie-A-Saison 29 Tore. Dementsprechend erhält auch der Argentinier eine 87er-Bewertung. Bei Ultimate Team dürften die beiden also ein ziemlich gefährlichen Duo sein - jedenfalls solange, bis man erfolgreich für CR7 gespart hat.

52. Keylor Navas | Real Madrid

Obwohl mit Thibaut Courtois ein starker Torwart verpflichtet wurde, absolvierte Keylor Navas die ersten beiden Ligaspiele für Real Madrid. Zuletzt gewann der Costa Ricaner zudem den Award als bester Torwart der vergangenen Champions-League-Saison.

51. Pierre-Emerick Aubameyang | FC Arsenal

Nicht viele Stürmer verfügen über so ein hohes Tempo wie Pierre-Emerick Aubameyang. Auch bei FIFA erfreuen sich schnelle Stürmer traditionell einer sehr hohen Beliebtheit - so wird man auch in diesem Jahr wieder viele Spieler mit Arsenal spielen sehen.

50. Iniesta | Vissel Kobe

Andres Iniesta hat seine Karriere zwar noch nicht beendet, lässt sie bei Vissel Kobe allerdings mehr oder weniger nur noch ausklingen. Dennoch hat er auch in Japan seine Qualitäten unter Beweis gestellt - und erhält auch von EA eine mehr als ordentliche 87er-Bewertung.

49. Jordi Alba | FC Barcelona

Auch wenn man es angesichts des Schuss-Ratings nicht zwingend erwarten würde, Jordi Alba ist einer der offensivstärksten Außenverteidiger der Welt. 14 Scorerpunkte hatte der Spanier am Ende der vergangenen Primera-Division-Saison auf dem Konto und kann sich auch in der Defensive nichts vorwerfen lassen.

48. Jan Vertonghen | Tottenham Hotspur

Seit vielen Jahren gehört Jan Vertonghen zum absoluten Stammpersonal in der Defensive der Spurs und hatte großen Anteil an der starken Saison, die mit einem Champions-League-Platz belohnt wurde. Übrigens: Er gibt euch mit Toby Alderweireld einen starken Perfect-Link.

47. Samuel Umtiti | FC Barcelona

Samuel Umtiti ist ohne Frage einer der aufstrebendsten Abwehrspieler der Welt und wird gemeinsam mit Raphael Varane die Innenverteidigung Frankreichs in den nächsten Jahren prägen. Auch bei FIFA wird er, nicht zuletzt durch seine starken Defensiv-Werte und das ordentliche Tempo, gefragter sein denn je.

46. Marek Hamsik | SSC Neapel

Seit mehr als zehn Jahren steht Marek Hamsik bereits beim SSC Neapel unter Vertrag. Dort ist er mittlerweile Kapitän und das Bindeglied zwischen Angriff und Abwehr - dementsprechend ausgeglichen sehen seine Ratings auch in FIFA aus.

45. Romelu Lukaku | Manchester United

1,90 Meter und 94 Kilogramm. Diese Maße gehören Romelu Lukaku und lassen einen unbeweglichen Stoßstürmer vermuten. Wenn man jedoch auf dem Tempo-Wert des Belgiers schaut, hat man eigentlich den perfekten Angreifer für FIFA gefunden.

44. Ivan Rakitic | FC Barcelona

Gemeinsam mit Luka Modric bildete Ivan Rakitic die Schaltzentrale im Mittelfeld, die die Kroaten bis ins WM-Finale brachte. Auch wenn er im Vergleich zu seinem Partner nicht zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde - unter die Top 50 aller FIFA-Spieler hat er es dennoch geschafft.

43. Gerard Pique | FC Barcelona

Auch Mannschaftskollege Gerard Pique erhält das 87er-Rating. So wirklich beliebt ist er bei den FIFA-Spielern aber wohl auch in diesem Jahr nicht sein - zu schwer wiegt die 55er Tempo-Bewertung.

42. Kylian Mbappe | Paris Saint-Germain

Das komplette Gegenteil zu Gerard Pique stellt in diesem Jahr Kylian Mbappe dar. Mit 96 Tempo ist der junge Franzose der schnellste Spieler im Spiel, kommt aber überraschenderweise nicht unter die Top 40. Die Kombination aus Tempo und den fünf Sterne Skills werden ihn aber ohne Zweifel zu einem der beliebtesten (aber auch teuersten) Spieler des Spiels machen.

41. Thiago Silva | Paris Saint-Germain

Einen Rang vor Mbappe landet ein Mannschaftskollege von Paris St.Germain. Thiago Silva ist seit Jahren als Kapitän gesetzt und der erste bekannte Spieler mit einer 88er-Bewertung.

FIFA 19: Die neuen Stadien im Überblick

KlubStadion
Estadio MestallaFC Valencia
Estadio ABANCA-RiazorDeportivo La Coruna
Estadio Benito VillamarinReal Betis
Estadio La RosaledaMalaga
Estadio San MamesAthletic Bilbao
Ramon Sanchez-PizjuanFC Sevilla
Coliseum Alfonso PerezGetafe
Estadio De Gran CanariaUD Las Palmas
Estadio De La CeramicaVillareal
RCDE StadiumEspanyol
Estadio De BalaidosCelta Vigo
Muncipial De IpuruaEibar
Estadio Ciutat de ValenciaLevante
Estadio De AnoetaReal Sociedad
Muncipial de ButarqueLeganes
Estadio De MendizorrotzaAlaves
Estadio de MontiliviGirona
New White Hart LineTottenham Hotspur
Craven CottageFC Fulham
Cardiff City StadiumCardiff City
MolineuxWolverhampton Wanderers
Signal Iduna ParkBorussia Dortmund
Mercedes-Benz-ArenaAtlanta United
Otkrytie ArenaSpartak Moskau
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung