Edition: Suche...
WWE @ Spox


Gründer: Biedel | Mitglieder: 355 | Beiträge: 118
Von: DerLutz
31.03.2020 | 444 Aufrufe | 4 Kommentare | 3 Bewertungen Ø 10.0
Pro-Wrestling @ Spox Themenwoche
Die Größten aller Zeiten
DerLutz präsentiert seinen Mount Rushmore of Wrestling

Auch wenn sowohl All Elite Wrestling als auch die WWE weiterhin Shows abhalten, versetzt der Corona-Virus uns doch alle ein wenig in einen Stillstand. Grund genug für uns Blogger auch hier ein wenig Abwechslung reinzubringen, und zwar mit der wohl ersten Themenwoche seit Ewigkeiten!

Vorneweg muss ich erstmal festhalten, wie schwer es ist sich auf vier Personen zu beschränken. Insbesondere da unterschiedliche Gewichtungen andere Köpfe zur Folge haben.

Für mich steht der Mount Rushmore für vier Präsidenten, die die USA am nachhaltigsten beeinflusst haben. Somit habe ich bei meiner Liste versucht, objektiv zu betrachten, wer die Wrestlingwelt nachhaltig verändert hat. Diese Personen müssen nicht die besten Wrestler gewesen sein, ehrlich gesagt hatten alle von mir genannten hier deutlich Luft nach oben.

Das Frauenwrestling hat sich in den letzten Jahren (ich würde den Start auf die 4 Horsewomen of WWE (/NXT) beziffern) sich in eine gute Richtung zu entwickeln. Noch reicht es für mich noch nicht für einen Platz, aber in ein paar Jahren würde ich es nicht ausschließen.

In diesem Sinne, viel Spaß mit meiner durchaus kontroversen Liste.

Hulk Hogan

Geht man als Hulk Hogan verkleidet auf eine Party, weiß jeder, egal ob die Person jemals Wrestling geschaut hat, wer das ist. Fragt jemanden der nichts mit Wrestling am Hut hat, ob er einen Wrestler nennen kann.

Diese Bekanntheit kommt nicht von ungefähr. Mit seinem Auftritt in Rocky 3 wurde Hogan und der Sport Wrestling einer breiten Masse präsentiert. Ironischer Weise stellte dies damals einen Vertragsbruch da und führte zur Entlassung. Nur wenig später entstand durch die Veröffentlichung des Films ein Wrestlingboom und die WWF stellte Hogan als "Face of the Franchise" wieder ein. Zusätzlich zu Titelregentschaften trat Hogan immer wieder in Filmen und Serien auf, was ihn dauerhafte Aufmerksamkeit im Wrestling und darüber hinaus bescherte. Hogan war somit über Jahrzehnte ein Grund für Zuschauer einzuschalten und neue Fans für das Wrestling zu gewinnen.

Auch diese Wahl dürfte umstritten sein. Zum einen, weil im Ring nur durchschnittlich war zum anderen da er sich zwar immer wieder Streitigkeiten hinter den Kulissen und Aussetzer in der Öffentlichkeit leistete. Letztendlich war Hogan der erste Wrestling Superstar und ist nach wie vor der bekannteste und entsprechend erfolgreichste Wrestler der Welt.

Vincent Kennedy McMahon

Vince hat, wie alle Menschen, viele Fehler. Insbesondere in den letzten Jahren ist die Kritik an ihm wieder deutlich gewachsen, aber das kann nicht an seiner Bedeutung für die Wrestlingwelt die es heute gibt hinwegtäuschen. Fast jeder in Europa und den USA macht seine erste Bekanntschaft mit dem Wrestling über die WWE. Dies allein zeigt den Stellenwert der Promotion und entsprechend bedeutsam war dann auch die Person, die das Unternehmen dahin geführt hat.

Vince hatte die Firma als lokale Wrestlingpromotion von seinem Vater übernommen und zum Marktführer, einem Global Player und mehreren 100 Mio. Dollar Umsatz im Jahr, gemacht. Dies schaffte McMahon durch zwei bedeutungsvolle Schritte. Der eine war der Weg weg vom rein sportlichen Aspekt und immer weiter in die Richtung Show und Unterhaltung. Der andere die Attitude-Ära. Allein die Betrachtung wie wenig Interesse Ringen zieht, sollte klar machen, dass Wrestling ohne die Show nie die heutige Popularität hätte. Bei der Attitude-Ära kann man zurecht den Einwand bringen, dass hier viel gestohlen und übernommen wurde, aber Vince hat hier die richtigen Ideen übernommen und gut umgesetzt. Steve Jobs hat weder Handys noch Touchdisplays erfunden, trotzdem hat das iPhone die Welt revolutioniert. Und letztendlich wird die Geschichte von den Siegern geschrieben.

Auch Sachen wie der "Money in the Bank"-Koffer war wahrscheinlich die Idee eines Schreibers, aber man muss sie auch Vince anrechnen, da sie unter seiner Regie getroffen wurde.

Schlussendlich muss jeder anerkennen, dass Vincent Kennedy McMahon die Wrestlingwelt maßgeblich beeinflusst hat wie kaum ein anderer und sie nicht da wäre wo sie jetzt ist.

Gorgeous George

Viele dürften sich nun fragen "Wer?". Die Frage ist durchaus berechtigt, vor allem da George in den 1940 und ´50 Jahren aktiv war, wahrscheinlich niemand der das liest je ein Match von ihm gesehen hat (auf YouTube gibt es welche) und er kein Bruno Sammartino ist, welche die längste Titelverteidigung der Geschichte hält. Was macht ihn also für mich zu dem wichtigsten Kopf, der hierhergehört? Grob ausgedrückt: das "E" in WWE beruht auf ihm. Zu damaligen Zeit gab es noch keine klare Trennung in Faces und Heels. Man feuerte häufig den Lokalhelden an oder wählte spontan eine Seite. George hingegen war der erste wahre Bösewicht. Er verkaufte als Erster einen Charakter und stellte etwas da. Der platinblonde George kam in einer pompösen Robe, begleitet von zwei netten Damen oder einem Butler, während er sich selbst in einem Spiegel betrachtete, zum Ring. Den Ring selbst ließ er mit einer herablassenden Art genauso desinfizieren wie die Hände des Ringrichters bevor er ihn nach verbotenen Waffen durchsuchen durfte (nach einer Infektion war das ursprünglich zum Schutz, später weitete er das immer weiter aus für Fanreaktionen). Mohammed Ali soll über ihn gesagt haben: "Ich kannte ihn nicht als ich ein Interview von ihm hörte. Aber allein durch das was er sagte, brachte er die Leute dazu sich Tickets zu kaufen, weil sie sehen wollten wie ihm jemand auf die Fresse haut." Ali soll davon so begeistert gewesen sein, dass er später Aussagen von George in seinen Promos widerfanden, unteranderem in der berühmten "I am the greatest"-Rede.

Wenn man bedenkt, wie wichtig ein gutes Gimmick, sei es Face oder Heel, ist, heutzutage ist damit eine Fehde gut wird, dann kann man den Pionier in dieser Richtung und dem ersten echten Chicken Heel nicht genug würdigen. Nachdem die Simpson ihn mit einer Folge (S24E14 "Der glamouröse Godfrey" ("Gorgeous Grandpa") würdigten, sollten wir mit einem Kopf im Mount Rushmore nachziehen!

Stone Cold Steve Austin

Hier wäre ich gerne mit einem meiner persönlichen Lieblinge wie Ric Flair oder Chris Jericho gegangen, aber ich wollte versuchen objektiv zu bleiben und ich glaube, dass Stone Cold in seiner Prime neue Maßstäbe gesetzt hat.

Man könnte die Begründung einfach mit "Er war der größte Star, das Gesicht, der Hochzeit des Wrestlings" kurzfassen. Austin hat während der Attitude Ära etwas geschafft was es seit der Dauerpräsenz des Wrestlings mit wöchentlichen Shows nicht mehr gab: Er war über Jahre das Top Babyface ohne langweilig zu werden (sein Heelturn bei Wrestlemania wurde von den Fans eigentlich nie wirklich angenommen). Wie schwer das ist, kann man seit Jahren in der WWE sehen, da Vinces Lieblinge Cena und Reigns abgelehnt werden oder andere irgendwann auch ausgelutscht wirken. Als Heel hat man es hier dann doch etwas einfacherer. Die Fehde zwischen Vince McMahon und Steve Austin kann als die Beste der Geschichte bezeichnet werden. Austins Catchphrases (3:16, What?,..) sind auch noch heute bekannt, obwohl er seine Karriere wegen einer schlimmen Nackenverletzung schon vor mehr als 15 Jahren beendet hat.

Damit bedanke ich mich fürs Lesen. Lasst mir gerne eure Gedanken dazu da. Insbesondere ob eine solche Liste überhaupt ohne überragenden In-Ring-Performer vollständig sein kann.

Und Hand aufs Herz, wer kannte Gorgeous George?

Der Link zur Abstimmung kommt unter dem letzten Blog.
Bisher erschienene Blogs zur Themenwoche:
AbraKagawa

ø 10.0
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
DerLutz
31.03.2020 | 20:53 Uhr
0
0
DerLutz : 
31.03.2020 | 20:53 Uhr
0
DerLutz : 
Das Randy Savage sich einiges abgeschaut hatte habe ich irgendwo mal gelesen. Die Namenrechte hingegen waren mir neu und werde ich mir merken
0
AbraKagawa
31.03.2020 | 17:34 Uhr
0
0
AbraKagawa : 
31.03.2020 | 17:34 Uhr
0
AbraKagawa : 
Sehr schöner Blog und vor allem ein sehr objektiver Gegenentwurf zu meiner eher subjektiven Liste.

Gorgeous George ist eine sehr schöne Wahl, sicher einer der einflussreichsten Wrestler, was die Entwicklung des Sports angeht und wenn man bedenkt, welchen Einfluss er auf Muhammad Ali hatte, nicht nur allein des Wrestling-Sports. Flair hat da wohl eher bei Buddy Rogers stibitzt, allerdings haben Randy Savage oder auch Rick Rude einiges von George übernommen. Fun Fact: das Copyright auf den Namen Gorgeous George hatte bis zu seinem Tod Randy Savage inne.

Mir fehlt in der McMahon Passage allerdings mindestens eine witzige Vince Story, allerdings gibt es da so viel Auswahl, da könnte man sicher mehrere Blogs mit füllen.
0
DerLutz
31.03.2020 | 17:28 Uhr
0
0
DerLutz : 
31.03.2020 | 17:28 Uhr
0
DerLutz : 
Ich habe leider nie etwas gefunden, ob sich Flair hat von ihm inspirieren lassen, aber ich denke die Überschneidungen sprechen für sich :D
Entsprechend dachte ich auch als ich die Simpsons Folge das erste Mal sah, dass es eine Hommage an Ric Flair wäre, bis ich durch Zufall auf Gorgeous George traf
0
BadNews
31.03.2020 | 17:20 Uhr
0
0
BadNews : 
31.03.2020 | 17:20 Uhr
0
BadNews : 
Gorgeous George
Frag mal Ric Flair

Tolles Ding!
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
JosephSpearin
Artikel:
er hat chancen aber er muss erstmal beweisen das er fünf runden kann. aber c
31.10.2020, 23:46 Uhr - 13 Kommentare
duncan21
Artikel: NFL Week 8 Previews: Highlights, Ergebnisse und alle Infos zu Woche 8
Was hast du denn von LSU erwartet? Die haben eine der besten Seasons gespiel
31.10.2020, 23:43 Uhr - 95 Kommentare
bebi222
Artikel: Premier League: Timo Werner trifft bei Chelsea-Sieg - Manchester City gewinnt mit viel Mühe in Sheffield
Die defensive wie offensive Kopfballstärke ist wirklich das absolut einzige
31.10.2020, 23:42 Uhr - 19 Kommentare
funkbarrio
Artikel: Primera Division: FC Barcelona tritt weiter auf der Stelle - Real Madrid siegt souverän
Benzema macht zwei Tore und einen Assist und Eden Hasard wird zur 70. ausgew
31.10.2020, 23:37 Uhr - 8 Kommentare
TheNik5
Artikel: Djokovic und Thiem im Viertelfinale von Wien ausgeschieden
Was für eine Auffassung? Die vier genannten Spieler wollte ich eben sehen un
31.10.2020, 23:32 Uhr - 8 Kommentare
diego666
Artikel: FC Barcelona droht offenbar Bankrott - Klub muss Spielergehälter massiv kürzen
Hat was von Planwirtschaft.
31.10.2020, 23:20 Uhr - 70 Kommentare
TheNik5
Artikel:
Dein Problem ist einfach das du Kimi (warum auch immer) nicht magst. Wenn du
31.10.2020, 23:20 Uhr - 11 Kommentare
ajdin_09
Artikel:
Bob Beyers departure for New Orleans, per ESPN, is the second from Luke Walt
31.10.2020, 23:06 Uhr - 49 Kommentare
diego666
Artikel: 1. FC Köln - FC Bayern München 1:2: Pflichtsieg im zweiten Gang - Bayern übernimmt Tabellenführung
Sehe gerade im ASS das Spiel. Wie kann es noch falsche Abseitsentscheidungen
31.10.2020, 22:59 Uhr - 53 Kommentare
diego666
Artikel: DSC Arminia Bielefeld - BVB 0:2: Mats Hummels schießt Borussia Dortmund zum Sieg auf der Alm
Gäbe es sowas in irgend einem anderen Land, dass der beste Offensivspieler u
31.10.2020, 22:56 Uhr - 70 Kommentare