Edition: Suche...
FC Bayern München


Gründer: Tobi | Mitglieder: 970 | Beiträge: 253
03.04.2011 um 13:40 Uhr
Geschrieben von Brian_Clough
The Big Boss Fails
Wer kann sich nicht an die legendäre Jahreshauptversammlung 2007 erinnern? "Was glaubt ihr eigentlich, wer ihr seid?", schallte es aus Hoene hochrotem Kopf einigen Fans entgegen, die sich erdreisteten, die schlechte Stimmung im Stadion zu kritisieren und sie mit Sekt trinkenden Erfolgsfans in Verbindung zu bringen.

"Was glaubst du eigentlich, wer du bist?"

So oder so ähnlich dürften sich manche dieser Fans gestern gedacht haben, als sie ihren lange angestauten Unmut gegen Hoeneß in einer konzertierten Aktion Luft machten - und dafür das Spiel der Bayern gegen Gladbach als Plattform ihrer Meinungsäußerung missbrauchten.

Die Reaktion stand Hoeneß und seinen Vorstandskollegen ins Gesicht geschrieben: Blankes Entsetzen mit einer großen Portion Überraschung.
Doch wurzelte ihre Überraschung in einer wirklich überraschenden Aktion der Fans oder doch vielmehr im eigenen verblendeten Selbstverständnis, manche würden es auch Selbstverliebtheit nennen?

Vorneweg: Ich halte es nicht für richtig, wenn 1860 in einem Fadenkreuz dargestellt wird, vielmehr finde ich es kindisch, dieser Verein und seine Fans sind mit Nichtachtung am meisten bestraft. Ich halte es auch nicht für richtig, gegen die Verpflichtung des meines Erachtens besten Torhüters der Welt zu protestieren.
Aber sind die Proteste denn so unverständlich?

Wenn die Fans auf Plakate schreiben. "Hoeneß du Lügner!", dann ist das, angesichts seines tatsächlichen Verhaltens und solcher Aussagen wie...

"Wenn uns der TSV 1860, aus welchen Gründen auch immer, bitten sollte, aus dem jetzigen Vertrag auszusteigen, dann werde ich die Kapelle, die die Sechziger aus dem Stadion begleitet, persönlich mit dem Defiliermarsch anführen",

"Wir haben die Löwen nicht absaufen lassen - und jetzt werden wir verarscht",

"Wir helfen nicht mehr. Jetzt muss sich Sechzig selbst helfen"...

nichts wie die Wahrheit.
Eine Wahrheit, die Hoeneß vielleicht weh tut, aber eben die Wahrheit. Hoeneß braucht sich nicht wundern, dass eine Hilfe für die Blauen wenig Anklang findet, denn - so der weit verbreitete Tenor aller aktiven Bayernfans und nicht nur der häufig (zurecht) belächelten Schickeria - wenn ihm die Blauen so am Herz liegen, soll er doch mit Privatmitteln helfen, aber nicht mit Geld des FC Bayern. Das Gros der Bayernfans würde liebend gerne auf die paar Millionen aus der Stadionvermietung, die zudem sowieso unter dem ständigen Damoklesschwert der Stundung, Nachverhandlung, Herabsetzung und Nichtzahlung stehen, verzichten, wenn man dafür rote Sitze in der Arena hätte und der verhasste und undankbare Lokalrivale dort wäre, wo er hingehört, nämlich in der Bedeutungslosigkeit. Wenn Hoeneß derart gegen die Interessen der Basis opponiert und zudem noch schamlos und unter populistischen Zielsetzungen lügt, braucht er sich über die Reaktionen nicht wundern.

Etwas anders liegt der Fall bei Manuel Neuer, bezüglich dessen Verpflichtung die aktiven Bayernfans untereinander sich nicht einig sind - im Gegensatz zur allgemeinen Ablehnung einer Hilfe für die Blauen.

Wenn ein Teil der Fans auf Plakate schreiben..."Neuer für uns ist wie Trainer Daum und Manager Lemke für dich", dann mag der Herr Nerlinger dies als Schande für Bayern München empfinden.
Vielleicht sollte er sich auch mal lieber fragen, ob ein dermaßen opportunistischer und profilloser Sportdirektor wie er nicht die größere Schande für einen erfolgsorientierten Fußballklub wie Bayern München darstellt, oder - falls hierfür die Selbsterkenntnis fehlt - ob vielleicht bei Hoeneßschen Aussagen wie...

"Gegen Dortmund werden wir mindestens mit 2 Toren Unterschied gewinnen"

"Wenn ich in schwarz-gelber Unterwäsche schlafen würde, wäre ich unruhig (3 Tage später BVB-H96 4:1)"

"Bruchhagen hatte Pulver im Kaffee, als er Daum verpflichtete"...

der Fremdschämfaktor nicht wesentlich größer ist.

Und sofern man dann noch zusätzlich bedenkt, dass Neuer aktives Mitglied dieser Schalker Ultraszene ist, die nicht nur regelmäßig "Tod und Hass dem FCB" singt, sondern sich auch häufiger in diversen Schlägereien mit Bayernfans selbst verwirklicht, und zudem Manuel Neuer durch seine peinliche kahneske Jubelaktion an einer Eckfahne in München nach einem unwichtigen Bundesligaspiel sich seine "Sympathien" bei Teilen der Fans selbst zuzuschreiben hat, dann könnte man als verantwortungsvolle Vereinsleitung doch einmal auf den Gedanken kommen, ob es nicht vielleicht vernünftiger wäre, die aktive Fanszene von einer Notwendigkeit der Verpflichtung von Neuer in Gesprächen zu überzeugen, als vielmehr diese in verblendeter Selbstverherrlichung aufzuoktroyieren.


Hoeneß hatte bei seinem berüchtigten Sky90-Interview wenigstens in einem Recht: "Fußball ist keine One-Man-Show." Ehrlicherweise hätte er aber noch hinzufügen müssen: "es sei denn, der One-Man bin ich".
Hoeneßsche Doppelmoral eben.

Aufrufe: 46401 | Kommentare: 230 | Bewertungen: 148 | Erstellt:03.04.2011
ø 4.2
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
PhilippLahm21
07.04.2011 | 18:01 Uhr
0
-1
07.04.2011 | 18:01 Uhr
-1
Sehr gut geschrieben :)
Bewertung: 10!
Wenn solche Texte mal in den Medien veröffentlicht würden.
0
Stucki
05.04.2011 | 17:30 Uhr
0
0
Stucki : 
05.04.2011 | 17:30 Uhr
0
Stucki : 
Möchte noch eine Kleinigkeit los werden...

Es gehört ja zu den Fakten, dass die Schickeria diese Plakate entworfen und hoch gehalten hat.
Die Schickeria beinhaltet 400 Mitglieder.
Wie kann man denn jetzt immer noch davon ausgehen, dass die Mehrheit der Bayern-Fans die Meinung vertritt welche auf den Plakaten aufgeführt wurde, wenn hier:
http://www.openpetition.de/petition/online/distanzierung-von-der-fangruppierung-schickaria-muenchen
bis jetzt schon mehr Bayern-Fans "unterschrieben" haben (Stand gerade eben: 666), dass Sie die Aktion der Schickeria nicht billigen?!

Wer will kann sich ja auch beteiligen, ich habe jedenfalls auch unterschrieben.

LG
0
alfrede
04.04.2011 | 16:56 Uhr
1
0
alfrede : Schrecklich
04.04.2011 | 16:56 Uhr
0
alfrede : Schrecklich
Einseitig, polemisch und unter aller Würde geschrieben. Eines angeblich neutralen Magazins nicht mal im Ansatz würdig. Ich hoffe nur, dass der Autor nicht wirklich der Meinung ist ein Journalist zu sein – oder gar als solcher arbeitet.
1
DrPhelbs
04.04.2011 | 15:06 Uhr
1
0
DrPhelbs : @Spl1nt3r
04.04.2011 | 15:06 Uhr
0
DrPhelbs : @Spl1nt3r
Naja, aber eben nicht aus der EIGENEN Jugend.

Mir ging es auch eher darum, dass IMHO relativ willkürliche und absurde Identifikationskategorien und -merkmale aufgestellt werden. Thomas Müller kam mit 11 Jahren zu Bayern, der ist dann ja ein noch echterer (diese Steigerung existiert eben nicht) Bayernspieler, abgesehen davon, dass er im Vergleich zu Kraft tatsächlich Bayer ist. Diese Argumente sind also so gspinnert wie absurd.

Wie man grundsätzlich mit den eigenen Amateurspielern umgeht und deren Entwicklung, ist ein anderes Thema und wäre ein neuer Thread. Über den Zustand der Amateure muss man sich mal gesondert unterhalten.
1
Spl1nt3r
04.04.2011 | 14:31 Uhr
1
0
Spl1nt3r : 
04.04.2011 | 14:31 Uhr
0
Spl1nt3r : 
Naja mit 16 ist man doch noch in der Jugend oder? Was mich vielmehr stört ist dass man durch das viele Gerede TK schon wieder jegliches Selbstvertrauen nimmt. Das ist fast wie bei Rensing der von so vielen Seiten, teilweise auch übertrieben, kritisiert wurde und am Ende komplett hilflos im Kasten stand. Leider ist der Prozess bei TK nicht mehr aufzuhalten denke ich...
1
DrPhelbs
04.04.2011 | 14:24 Uhr
2
0
DrPhelbs : 
04.04.2011 | 14:24 Uhr
0
DrPhelbs : 
Ich muss mich immer wieder über die verquere Sicht der Bayern-Ultras wundern: Wie kann man so viel Hass aufbringen bei einer so großartigen Sache wie Fussball? Was uns alle, die wir Fans des FC Bayern sind, verbindet, ist die Liebe und Leidenschaft FüR den FC Bayern, aber wo der Riss durch die Gemeinde geht, dass ist der fanatische Hass GEGEN alles im Fussball, das nicht der FC Bayern ist. Diesen Hass teile ich nicht !

Wo ist der Humor geblieben, das Frotzeln gegen die gegnerischen Fans? Wo ist der Sportsgeist geblieben?

"Neuer, du Schalke-Schwein" - "Hoeneß, du Lügner".

Mensch, das ist alles so verbissen, so verhärmt, so spießig, so unlustig und verklemmt. Da wird ständig von Ehre und von Stolz gesprochen, von "echten" und "unechten" Fans, von Münchenern und Nicht-Münchenern: Wer legt denn die Kategorien fest? Wer legt fest, wer echter Roter ist, Spieler wie Fan? Definition per Mitgliedschaft, per Jahreskarte oder per Ultra-Legitimation?

Ich bin für mehr Gelassenheit und mehr Konzentration auf das, was doch am meisten Spaß macht als Fan: Das FüR-DEN-FC-BAYERN sein, anstatt das GEGEN-1859-NEUER-SITZPLATZFANS-VORSTAND-UND-ALLE-DIE-NICHT-MEINER-MEINUNG-SIND.

Wo ist die Fantasie in den Gesängen geblieben, wo die Begeisterung für den FC Bayern? Da stehen Leute neben einem in der Kurve, die das ganze Spiel über das Maul nicht aufkriegen, dann aber bei "Scheiß-Italiener" oder "Neuer du Ar***loch" die Lautesten sind. Das ist alles unfassbar unsexy und kleinkariert, langweilig und plump!

Zum TSV: Muss aus wirtschaftlichen Gründen gerettet werden. Ansonsten interessiert mich dieser Verein nicht. Warum sollte er das auch?

Zu Neuer: Bester deutscher Torwart. Wünsche ich mir bei Bayern. Ein-Schalkefan? Also ein Profi mit Leidenschaft, ist doch ganz selten.

Zur Mär von den Spielern aus der eigenen Jugend (@Spl1nt3r ): Thomas Kraft kam mit 16 Jahren zu Bayern. Unter "aus der eigenen Jugend" stelle ich mir auch was anderes vor...
2
Tronde
04.04.2011 | 14:02 Uhr
1
0
Tronde : 
04.04.2011 | 14:02 Uhr
0
Tronde : 
Aus meiner Sicht ist dieser Blog relativ einseitig und insofern natürlich auch nicht sonderlich gelungen.

Einerseits has du natürlich Recht das UH diese Kommentare in Richtung 60zig abgefeuert hat - andererseits "vergisst" du aber wieso er das getan hat Als diese Kommentare geäussert wurden gab es noch andere Verantwortliche bei 60zig - diese sollten durch diese Aussagen von UH an "Standing" verlieren..was ja auch passierte
Desweiteren ist UH dafür bekannt das er wenn er sich in Rage redet ein bisschen übers Ziel hinausschiest - dies war damals eben auch so. Nur weil man sich in Rage redet, lügt man aber nicht automatisch
Aber wie gesagt - unausgewogener Blog.

Desweiteren halte ich es für eine gewagte Aussage die Aktion die von einigen Hundert Fans in der Südkurve gestartet wurde auf alle Fans umzulegen. Nicht jeder in der Südkurve war eurer Meinung - und auch nichta lle anderen Ausser natürlich manche glauben das nur die, die diese Aktion gestartet haben die "echten" Fans sind

Dieses Politikum um das Fadenkreuz ist schon belustigend. Bei jedem Derby in Deutschland sieht man sie. Daran hängt man sich jetzt auf Das Fadenkreuz war noch mit das niveauvollste (war allerdings auch nicht schwierig - das andere war eben einfach extrem niveaulos) was da am Wochenende aus der Südkurve kam Mal abgesehen von "Koan Neuer".

Aber wie gesagt. Soll sich die Südkurve mit sich beschäftigen - da ist sie lange beschäftigt

1
Spl1nt3r
04.04.2011 | 14:01 Uhr
0
0
Spl1nt3r : 
04.04.2011 | 14:01 Uhr
0
Spl1nt3r : 
Da es einige nicht kapieren:

Ich sags nochmal: Die meisten sind weder Pro Neuer noch Gegen Neuer,
der Großteil ist PRO KRAFT.....
0
DanielOcean
04.04.2011 | 13:16 Uhr
1
-1
04.04.2011 | 13:16 Uhr
-1
ich bin froh dass es zumindest noch ein paar gibt, die noch ihren Verstand benutzen...
1
Siled
04.04.2011 | 12:39 Uhr
1
0
Siled : 
04.04.2011 | 12:39 Uhr
0
Siled : 
Man kann gerne gegen alles "protestieren", das ist keine Thema und ich denke da hätte auch die Bayern Führung wenig dagegen...aber es kommt auf das WIE an!

Und das am Samstag hat leider deutlich gezeigt das die Schikeria anscheinend nicht in der Lage ist normal über schwierige Themen zu sprechen oder Ihren "Unmut" ohne Beleidiungen oder Anfeindungen die eindeutig unter der Gürtellinie sind, an die öffentlichkeit heranzutragen!

Ein 15 jähriger Sonderschüler hätte schätzungsweise genau diese Sprüche vom Samstag genommen und hätte es witzig gefunden...ein Erwachsener Fan der seinen Verein liebt und die Geschichte kennt, hätte mit Sicherheit ein anderes Banner erstellt dass Protest ausdrückt aber nicht einem mann, dem man alles zu verdanken hat was der Verein gerade ist persönlich beleidigt!

In diesem Sinne:
"Was glaubt ihr eigentlich, wer ihr seid?"
1
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Sinthoras
Artikel: Julian Edelman in die Hall of Fame? Das Pro und Contra
Um in die HoF zu kommen, muss man zu den besten WR der Zeit gehören. Das tut
15.04.2021, 07:15 Uhr - 47 Kommentare
LeFab
Artikel:
Dat Glück is mit di Ganoven!
15.04.2021, 07:11 Uhr - 11 Kommentare
HessenSepp
Artikel: BVB gegen Manchester City: City-Profis durch Feuerwerk um die Nachtruhe gebracht
BvikB : Es wäre halt generell peinlich wenn dieses City gegen diesen BvB au
15.04.2021, 07:09 Uhr - 11 Kommentare
McHomer
Artikel: BVB - Haaland? Zorc stellt klar: "Ohne unsere Unterschrift geht nichts"
wenn ein Verein 150 Mio für ihn bezahlt dann muss er gehen. Nächstes Jahr gi
15.04.2021, 06:58 Uhr - 13 Kommentare
TheHumanMismatch
Artikel:
Denke man hat die Richtung bei dem Duell gesehen. Die Nets müssen irgendwas
15.04.2021, 06:57 Uhr - 19 Kommentare
Tacki
Artikel: FC Bayern: Robert Lewandowski soll gegen Mainz 05 sein Comeback feiern
Schade, ich hätte ihm das Comeback und ein paar Tore gegen Wolfsburg gegönnt
15.04.2021, 06:56 Uhr - 1 Kommentare
Martgore
Artikel: BVB - Manchester City 1:2: Starker Start reicht nicht - Cans Handspiel bringt Borussia Dortmund auf die Verliererstraße
Beide deutschen Teams sind draußen und das nicht unverdient. Bayern war zwar
15.04.2021, 06:52 Uhr - 410 Kommentare
fcb_kseezy
Artikel: RB Leipzig: Julian Nagelsmann dementiert Gespräche mit dem FC Bayern
Aus meiner Sicht noch zu früh. Ich hoffe ja, dass Klopp die Reissleine zieht
15.04.2021, 06:38 Uhr - 13 Kommentare
LeFab
Artikel: NBA-News - Teamfunktionäre führen Verletzungen auf Spielplan zurück: "So etwas noch nie gesehen"
würde einfach die Spielzeit um 1-2 Monate verlängern.
15.04.2021, 06:36 Uhr - 2 Kommentare