Edition: Suche...
3.Liga@Spox.com


Gründer: mamö99 | Mitglieder: 105 | Beiträge: 64
17.07.2013 | 2342 Aufrufe | 10 Kommentare | 1 Bewertungen Ø 10.0
Die Saison 2013/14 in der 3.Liga
Saisonvorschau VfB Stuttgart II
VfB II - Alles neu!

VfB II - Wenn's dir nicht gefällt, mach neu




Mein letztes Spiel, welches ich live und in Farbe vom VfB II verfolgt habe, liegt zugegebenermaßen einige Spiele zurück. Doch noch heute erinnere ich mich an dieses eine Lied, was Minuten nach Abpfiff aus den Stadionboxen erklang; und diesen Sommer für den VfB II zu einem Art Symbollied wurde. Das Lied "Alles neu" von Peter Fox ertönte im GaZi-Stadion. Dort geht es vor allem um Veränderungen drastischer Art, sinnbildlich auch die Liedphrase "[...]Hey, wenn's dir nicht gefällt mach neu!"

Alles neu ist auch beim VfB II. Gefallen hat den VfB-Verantwortlichen die letzte Saison nur bedingt, auch wenn das Primärziel Klassenerhalt erreicht wurde. So blieb unterm Strich für den VfB ein 14. Platz mit 11 Siegen, 10 Unentschieden und 17 Niederlagen. Besonders erschreckend war die Torbilanz beim VfB II: 35 Tore (nach Darmstadt 98 und Babelsberg die dritt-schlechteste Offensive) stehen 42 Gegentore gegenüber. Insgesamt sammelte der VfB 43 Punkte und konnte sich somit mit 5 Punkten Vorsprung über die Runde retten. Das größte Highlight der ganzen Saison war der 2:0-Derbysieg gegen den Karlsruher SC vor der Rekordkulisse von 20.000 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena. Noch heute ein großer Moment für jeden VfB-Fan und auch ein unvergesslicher Tag für jeder jungen Wilden. Dennoch stand beim VfB ein radikaler Einschritt bevor: mit gravierenden Veränderungen im gesamten Team.


Goodbye, VfB! Abgänge über Abgänge...

Felice Vecchione (unbekannt), Soufian Benyamina (SG Dynamo Dresden), Özturk Karatas (unbekannt), Christoph Hemlein (NEC Nijmegen), Jonas Wieszt (pausiert seine Karriere), Marco Rapp (SpVgg Greuther Fürth II), Dominik Gallert (unbekannt), Sebastian Enderle (unbekannt), Michael Vitzthum (auf Leihbasis, Karlsruher SC), Kevin Stöger (auf Leihbasis, 1. FC Kaiserslautern), André Weis (FC Ingolstadt), Benedikt Röcker, Antonio Rüdiger und Rani Khedira (alle VfB I).

Die Liste liest sich lang und könnte nach der Spieleranzahl fast ein eigener Kader sein. Gemeint sind aber die Spieler, die den VfB im Sommer verlassen haben bzw. zu den Profis aufgerücht sind. Die Liste zählt nach Adam und Eva 14 (!) Abgänge auf, wovon einige dem VfB II sehr weh tun. Torgarant Benyamina wollte den nächsten Karriereschritt machen, Hemlein sah keine Perspektive mehr beim VfB, Vitzthum sollte wie Stöger den nächsten Schritt in Liga 2 machen, Röcker bzw. Khedira sind nun Lizenzspieler und Antonio Rüdiger war in der ablaufenden Saison nur noch sporadisch beim VfB II und wird auch nur noch in der ersten Mannschaft aktiv sein. Die Abgänge von Vecchione, Karatas, Gallert, Wieszt, Rapp, Enderle und Weis wird der Verein ohne den jeweiligen Spielern zu nahe treten zu wollen definitiv verschmerzen können. Dennoch wünschen wir an dieser Stelle allen Spielern für die kommenden Aufgaben nur das Beste!


Wo Abgänge sind, sind auch Neuzugänge - der aktuelle Kader und eine erste Prognose.

Zu meiner Ehrenrettung (): der VfB II hat so viele flexible Spieler in den eigenen Reihen, weshalb es durchaus schwer ist, eine feste Einteilung vorzunehmen. Orientierung gibt die aktuelle Kaderliste auf der VfB-Homepage unter http://www.vfb.de/de/teams/vfb-ii/saison-2013-2014/page/6250-1-4-.html.

Tor: Vlachodimos Müller
Der VfB ist prinzipiell eine Torwart-Hochburg (siehe mein Blog: https://www.spox.com/myspox/group-blogdetail/0,195551.html) und auch in der letzten Saison hatte der VfB mit 42 Gegentoren die fünftbeste Defensive der 3. Liga. Nach dem Abgang von André Weis werden nun Odisseas Vlachodimos und Kevin Müller sich um den begehrten Platz im Tor streiten. Kevin Müller kam ablösefrei von Hansa Rostock und schürt den Konkurrenzkampf im VfB-Tor heftig an. Coach Kramny hat also die Qual der Wahl: VfB-Juwel Vlachodimos oder der ebenfalls starke Drittliga-Torhüter Müller? Ausgang offen, jedoch mit leichten Vorteilen für Vlachodimos.

Progonose: Vlachodimos wird die neue Nummer 1 beim VfB.


Abwehr: Lang, Mwene, Vier, Geyer, Kirchhoff, Leibold, Lovric, Degenek
Die Abwehr beim VfB II hat definitiv den größten Umbau hinter sich. So kamen Philipp Mwene, Francesco Lovric, Milos Degenek (alle VfB-Jugend), Tim Leibold (SGV Freiberg) und Benjamin Kirchhoff (Bruder von Jan Kirchhoff, FSV Frankfurt Jugend) neu zum VfB. Lediglich die Spieler Steffen Lang, Daniel Vier und Thomas Geyer sind beim VfB geblieben. Die Abwehr des VfB II umfasst derzeit also 8 Spieler.

Um die Außenverteidiger-Positionen werden sich Stand jetzt Philipp Mwene, Steffen Lang und Tim Leibold streiten. Während Steffen Lang schon zum alten Eisen gehört, sind Mwene (der ebenfalls bereits einige Einsätze in Liga 3 hat) und Leibold noch blutjung und dürften zu viel Einsatzzeit kommen. Hierbei werden aber vor allem Mwene und Lang die Nase vorne haben im Duell gegen Leibold.

Auch in der Innenverteidigung ist der Konkurrenzkampf ausgebrochen. So sind mit Degenek, Lovric, Kirchhoff, Geyer und Vier fünf Innenverteidiger im Kader. Während auch Geyer und Vier zum alten Eisen beim VfB II zählen, sind Degenek und Lovric sehr starke Spieler aus der eigenen Jugend, die sich berechtigte Hoffnung auf Stammplätze machen können. Die wenigsten Chancen werden Kirchhoff zugerechnet.

Prognose: Lang Degenek/Lovric Vier/Geyer - Mwene


Mittelfeld: Janzer, Cecen, Yalcin, Gümüs, Rathgeb, Wanitzek, Kiesewetter, Kiefer, Riemann, Berko
Auch das Mittelfeld hat große Veränderungen hinter sich. So verstärken fortan die Spieler Robin Yalcin, Sinan Gümüs (beide VfB-Jugend Anmerkung: beide hatten schon Einsätze in der 3. Liga, jedoch greift bei ihnen nun die Altersregelung, weshalb sie nicht mehr in der A-Jugend spielen dürfen), Alexander Riemann (Leihende, SV Sandhausen), Besar Halimi (FC Nürnberg II) und Marvin Wanitzek (FCA Walldorf) den VfB II. Weiterhin im Kader sind wie letzte Saison die Spieler Lukas Kiefer, Tobias Rathgeb, Erich Berko, Timo Cecen und Jerome Kiesewetter.

Im defensiven bzw. zentralen Mittelfeld werden sich mit Yalcin, Rathgeb, Kiefer und Wanitzek vier Spieler um die Plätze streiten. Die besten Chancen dürften VfB-Juwel Yalcin und Kapitän Rathgeb haben. Kiefer und Wanitzek werden sicherlich auch auf ihre Einsatzzeit kommen, jedoch werden sie sich vorerst hinten anstellen müssen.

Ebenfalls groß ist der Konkurrenzkampf auf den Außenpositionen. So hat der VfB mit Janzer, Gümüs, Riemann, Berko und Kiesewetter fünf Spieler für zwei Positionen. Jedoch könnte noch ein Abgang von Riemann bevorstehen. Alex hatte beim SV Sandhausen ein wahres Seuchenjahr hinter sich und soll wohl noch den VfB verlassen. Ebenfalls ein Seuchenjahr hatte Berko hinter sich, der einen Kreuzbandriss erlitten hatte. Doch Erich ist wieder fit und soll über Liga 3 den Sprung zu den VfB-Profis schaffen. Und noch einer mit einem Jahr zum Vergessen: Jerome Kiesewetter. Mit viel Vorschusslorbeeren kam er von der Hertha-Jugend und hat beim VfB (vom Trainer über den Platzwart bis zur Putzfrau) ALLE enttäuscht. Doch Kiesewetter wird auch in der neuen Chancen noch seine Chancen bekommen und die muss er (und will er hoffentlich auch) dann nutzen. Sein Talent ist unbestritten, jedoch muss schleunigst ein Wandel her. Der einzige Spieler, der sich wohl Stammspieler schimpfen darf ist Manuel 'MJ' Janzer. Er verlängerte unlängst seinen Vertrag beim VfB und nach kontinuierlich guten Leistungen in den Vorjahren darf Janzer wohl wieder seine Außenseite beackern. Auch Sinan Gümüs ist ein Talent aus den eigenen Reihen. Hat schon einige Spiele in Liga 3 auf dem Buckel, auch er wird durchaus auf viel Einsatzzeit kommen.

Im offensiven Mittelfeld hat der VfB mit Besar Halimi auf den Stöger-Abgang reagiert. Der 18-jährige kommt vom 1. FC Nürnberg II und hatte nach einem mehrwöchigen Probetraining (mit Teilnahme an Testspielen und Trainingslager) die VfB-Verantwortlichen überzeugt, weshalb er 'zur Belohnung' einen Einjahresvertrag bekommen hat. Ebenfalls als Spielmacher kommt Timo Cecen in Frage. Auch er hatte schon einige Schnuppereinsätze in Liga 3 und wird sich mit Halimi um den Platz streiten.

Prognose 1: DM/ZM: Yalcin und Rathgeb LM/LA: Janzer RM/RA: Berko oder Gümüs OM: Halimi oder Cecen

Prognose 2: DM/ZM: Yalcin oder Rathgeb LM/LA: Janzer RM/RA: Berko oder Gümüs OM: Halimi oder Cecen


Sturm: Grüttner, Lohkemper, Maletic, Breier
Der sehr schwache Sturm aus dem Vorjahr hat auch teilweise ein neues Gesicht. Lediglich Maletic und Breier sind noch dabei, während Felix Lohkemper aus der eigenen Jugend zum VfB II stößt. Mit Marco Grüttner ist dem VfB aber ein wahrer Transfer-Coup gelungen, war dieser mit 18 Toren in der letzten Saison maßgeblich am Nicht-Abstieg der Stuttgarter Kickers beteiligt. Noch nicht abschließend geklärt ist die Situation von Timo Werner. Werner spielt und trainiert derzeit bei den VfB-Profis, jedoch ist noch unklar, in welcher Mannschaft er spielen wird. Spekuliert wird, dass er nochmal ein Jahr A-Jugend spielt und gleichzeitig sein Abitur abschließt (was man nur begrüßen könnte!). Jedoch sollte man auch ohne Werner mit Grüttner, Breier, Maletic und Lohkemper sehr stark aufgestellt sein.

Neben Grüttner kann sich Lohkemper die größten Hoffnungen auf Einsatzzeit machen, da er sich in den bisherigen Testspielen sehr stark zeigte. Die Konkurrenz schläft jedoch nicht, denn Pascal Breier erlebt derzeit eine Art Wiedergeburt, nachdem er in letzter Zeit wieder etwas in Fahrt kommt. Ebenfalls in Fahrt kommen sollte (bzw.: man wünscht es ihm!) Marko Maletic. Auch er kam mit großen Ambitionen zum VfB, bei ihm wurde über eine sofortige Beförderung zum VfB I spekuliert. Doch Maletic enttäuschte komplett und so kam er nur zu wenig Einsatzzeit im letzten Jahr.

Prognose: Grüttner und/oder Lohkemper


How to play the beautiful game? Mögliche Spielweisen/ -formen des VfB II...

Für den VfB II werden wohl die zwei Spielformen 4-4-2 und 4-2-3-1 (wie auch bei den Profis) in Frage kommen. Coach Kramny muss abwägen, ob er lieber eine Doppelspitze haben möchte oder nicht. Sollte dies nicht der Fall sein, dann wird er auf das 4-2-3-1 zurückgreifen mit Grüttner oder Lohkemper als Alleinunterhalter. Als 10er wird ein Spieler wie Halimi oder Cecen agieren, während bei diesem System wohl Yalcin und Rathgeb die Doppel-Sechs bilden, Auf den Flügeln werden vor allem Janzer und Berko die größten Chancen auf regelmäßige Einsätze haben. Die Viererkette werden wohl wie oben genannt Lang, Degenek/Lovric, Vier/Geyer und Mwene bilden und Vlachodimos wird das Tor hüten. Grafisch sieht das Ganze dann so aus:




Gerade gegen tiefstehende Gegner kann Kramny auf das klassische 4-4-2 zurückgreifen. Die Abwehrreihen bleiben unverändert, während sich gewisse Änderungen im Mittelfeld und im Angriff ergeben. Den Part des Sechsers wird dann auf Yalcin oder Rathgeb zurückfallen, während die Außenpositionen unverändert bleiben. Ebenfalls unverändert bleibt die Rolle des Spielmachers. Im Sturm werden wohl Lohkemper und Grüttner agieren, während Maletic und Breier auf ihre Einsätze lauern werden. Wieder grafisch festgehalten sieht das dann so aus:




Die Spielweise vom VfB II wird wieder aus einer kompakten und gut-stehenden Defensive ausgehen. Die Verteidigung so wird angestrebt soll wieder so solide wie letztes Jahr stehen. Ansonsten prägte die zweite Mannschaft immer ein schnelles Umschaltspiel, was letztes Jahr jedoch sehr oft vermisst wurde. Ein weiteres Hauptziel ist natürlich die Behebung der größten Schwäche im letzten Jahr: die Offensive. Nach der sehr schwachen Ausbeute in puncto erzielter Tore sollen die Grüttners, Lohkempers etc. dieser Welt wieder für Schwung sorgen.


Und was denk ich so für die kommende Saison?

Die beste zweite Mannschaft Deutschlands - ein Spruch, der jedes Jahr immer wieder auf den VfB II zutrifft. Nicht minder groß sind also teilweise die Ansprüche der VfB-Fans und der Verantwortlichen. Gerne will man auch in diesem Jahr wieder die beste zweite Mannschaft in Deutschland stellen, nichts mit dem Abstieg zu tun haben und wieder den ein oder anderen Spieler reif für die erste Mannschaft zu machen. Ansonsten befindet sich der VfB II traditionell in sehr ruhigem Fahrwasser, was auch an der teilweise sehr dürftigen Medienpräsenz für die zweite Mannschaft liegt. Coach Kramny hat aber auf jeden Fall mit seinem Trainerstab (Walter Thomae, Heiko Gerber, Thomas Walter und Matthias Schiffers) wie jedes Jahr eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Der VfB wird jedoch wieder eine gute Rolle spielen trotz des XXL-Umbruchs. Der VfB hat sehr viele starke Talente in den eigenen Reihen, die sich allesamt für die Profimannschaft beweisen wollen. Auch ist der Konkurrenzkampf auf nahezu jeder Position gegeben und mit Vier, Rathgeb und Grüttner hat der VfB II drei starke Ü23-Spieler mit sehr viel Erfahrung.

Während die zweiten Mannschaften in Liga 3 ungefähr genauso gern gesehen werden wie Fußpilz, so erfreuen sich gerade die VfB-Fans immer wieder an den VfB-Spielern aus den eigenen Jugendmannschaften und sehnen deshalb wie jedes Jahr eine starke Saison der jungen Wilden herbei. Jedoch sieht die Realität anders aus: die 3. Liga wird immer stärker und es wird jedes Jahr schwerer, in dieser zu bestehen. Für den VfB II wird es wohl wieder ein Drahtseilakt zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Der Anspruch heißt: sich in Liga 3 festsetzen und weiter nach oben zu rutschen die Wirklichkeit heißt: in Liga 3 bestehen.

Meine Prognose: wir VfB-Fans dürfen vorerst ohne Magenschmerzen in die neue Saison blicken. Ein Mittelfeldplatz (um den 10. Platz herum) sollte auf jeden Fall realistisch sein. Der VfB wird jedes Jahr ein bisschen auf diesem Drahtseil schwanken. Immer wieder gibt es Hochs und Tiefs, was jedoch in der sehr jungen Mannschaft vollkommen normal ist. Und auch nächstes Jahr gibt es wieder die ein oder anderen Spieler die, wie Khedira und Rüdiger, den Schritt zu den Profis gehen werden.


Und alle VfB-Fans so:

RUHM UND EHRE - DEN STUTTGARTER AMATEUREN

ø 10.0
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
Steven_Gerrard
18.07.2013 | 23:19 Uhr
0
0
18.07.2013 | 23:19 Uhr
0
Schöner Blog! Bin gespannt, was die beste Zweitvertretung Deutschlands in der kommenden Saison leisten wird :)
0
stuttgarter_
17.07.2013 | 19:52 Uhr
0
0
stuttgarter_ : Voegi
17.07.2013 | 19:52 Uhr
0
stuttgarter_ : Voegi
Check, sieht gut aus! Danke dir!
0
Voegi
MODERATOR
17.07.2013 | 19:48 Uhr
0
0
Voegi : 
17.07.2013 | 19:48 Uhr
0
Voegi : 
so, sollte jetzt auch von den absätzen her passen.
0
BlackMagic
17.07.2013 | 19:46 Uhr
0
0
BlackMagic : 
17.07.2013 | 19:46 Uhr
0
BlackMagic : 
was ein Glück dass das erste spiel bvb2 gegen vfb2 ist und die bundesliga noch nciht angefangen hat, vllt bietet sich eine ganz gute Kulisse für das Spiel.
Das Spiel bvb2-vfb-2 in Stuttgart muss ja ein trauerspiel gewesen sein, unter 300 Zuschauer war schon richtig schwach :D
Sehe die zweite von Stuttgart auch dieses Jahr wieder vor den amas vom bvb, trotzdem bin ich aufs erste spiel gespannt
0
Voegi
MODERATOR
17.07.2013 | 19:43 Uhr
0
0
Voegi : 
17.07.2013 | 19:43 Uhr
0
Voegi : 
ich kümmer mich mal um die absätze...

im zweifel mit strg+enter.
0
stuttgarter_
17.07.2013 | 19:41 Uhr
0
0
17.07.2013 | 19:41 Uhr
0
So Bilder sind drin. Und ich bearbeite jetzt nicht's mehr, weil die ganzen Absätze sich immer verschieben. Wobei die Absätze eh kaum zu retten sind mit diesem Editor.

In diesem Sinne: viel Spaß beim Lesen!
0
Voegi
MODERATOR
17.07.2013 | 19:41 Uhr
0
0
Voegi : 
17.07.2013 | 19:41 Uhr
0
Voegi : 
sek, schau mir das mal an...
0
RoterBulle92
17.07.2013 | 19:33 Uhr
0
0
17.07.2013 | 19:33 Uhr
0
Also ich könnte dir meine Nummer geben. Ich werde auch mit Voegi dann reden
0
stuttgarter_
17.07.2013 | 19:30 Uhr
0
0
17.07.2013 | 19:30 Uhr
0
Gibt es irgendwo eine Spox-Spende-Hotline? Würde gerne für einen neuen Blog-Editor spenden. Und wenn es mein ganzes Vermögen ist...
0
RoterBulle92
17.07.2013 | 19:24 Uhr
0
0
17.07.2013 | 19:24 Uhr
0
Du musst die URL Adresse einfügen für die Bilder
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
ADaniel
Artikel: Dusan Vlahovic wechselt zu Juventus Turin: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Transfer
Vlahovic zu Juventus, ist das im Grunde wie Ronaldo bei Juve. Sie sind Weltk
29.01.2022, 14:42 Uhr - 23 Kommentare
finale99
Artikel:
Daran sieht man was für ein verflucht guter Trainer der carlo ist.. kaum ist
29.01.2022, 14:34 Uhr - 4 Kommentare
Mbappe
Artikel: BVB: Wechsel von Roman Bürki zu Galatasaray Istanbukl wohl besiegelt
Guter Mann, Ultra. Haen geht oft unüberlegt unter die Gürtellinie. Seine Zun
29.01.2022, 14:33 Uhr - 37 Kommentare
lottner93
Artikel: Medien: RB Leipzig klagt offenbar gegen Zuschauerbegrenzung
:-G glaube auch manchmal die wollen die Spaziergänger mit sowas nur noch tri
29.01.2022, 14:30 Uhr - 5 Kommentare
TomTucker
Artikel:
They simply hate the process :et:
29.01.2022, 14:28 Uhr - 5 Kommentare
KobeTheOneAndOnly
Artikel: NBA News: Sacramento Kings steigen offenbar aus Trade-Poker um Ben Simmons aus
Würde mich auch interessieren ob es den Deal echt gab
29.01.2022, 14:23 Uhr - 12 Kommentare
SillikonV
Artikel: Formel 1: Deutschland hat "kein Interesse" an eigenem Rennen
@Charlie zwischen 3-6 Millionen pro Rennwochenende. Das größte Problem war d
29.01.2022, 14:19 Uhr - 9 Kommentare
nappyboy7711
Artikel: Australian Open: Finale Ashleigh Barty vs. Danielle Collins JETZT im Liveticker - Lokalmatadorin Barty gewinnt Australian Open
Das stimmt. Es gab an sich schon genug überragende Matches, mir fällt sponta
29.01.2022, 14:17 Uhr - 8 Kommentare