Edition: Suche...
MySpox NBA Line der Woche


Gründer: MGoedderz | Mitglieder: 753 | Beiträge: 184
04.10.2009 um 00:42 Uhr
Geschrieben von duderino11
Sacramento Kings



Der (königliche) Rebuild in der kalifornischen Hauptstadt


Es scheint schon eine Ewigkeit her, seit C-Webb, White Chocolate und co. den schönsten offensiv Basketball in der NBA zelebrierten, die Arco Arena ausverkauft und die lauteste Halle der Liga war. Heute ist die Halle leer, die Finanzkrise hat auch die Kings getroffen und das Team ist von den Playoffs weit entfernt. Aber die Hoffnung lebt in Kaliforniens Hauptstadt. Das Team ist jung und voller Potenzial, dazu hat man einen neuen Trainer dessen Philosophie, wie die Faust aufs Auge zu dem Team passt und für die grosse Free Agent Jagd nächsten Sommer hat man den nötigen Cap Space und die Perspektive zu bieten, um den Rebuild (königlich) abzuschliessen.



Roster

Guards



13 Tyreke Evans
32 Francisco Garcia
23 Kevin Martin
24 Desmond Mason
10 Sergio Rodriguez
07 Lanny Smith
19 Benno Udrih

Forwards

40 Jon Brockman
18 Omri Casspi
20 Donte Greene
42 Sean May
05 Andres Nocioni
09 Kenny Thomas
34 Jason Thompson

Center

33 Melvin Ely
31 Spencer Hawes





Was ist neu?


Es ist einiges im Kader passiert. 4 Rookies hat man neu im Kader. Nr. 4 Pick Tyreke Evans ist dabei nicht nur der Top Pick sondern auch der grosse Hoffnungsträger der Kings. Er soll als PG zusammen mit Kevin Martin das neue Backcourt Duo bilden. Der Israeli Omri Casspi wurde von den Kings an Nr. 23 gedraftet und wird sich zusammen mit Sean May die Minuten als Backup für Jason Thompson teilen. Er spielt hart und ist zäh unter dem Brett und hat auch einen guten Schuss von aussen. 2. Rundenpick Jeff Pendergraph wurde nach Portland für deren Pick Jon Brockman und Sergio Rodriguez getraded. Rodriguez wird wie bei Portland von der Bank kommen, aber da er auf beiden Guard Positionen spielen kann, wird er genügen Minuten bekommen um sich zu beweisen. Desmond Mason kam als Free Agent von den Thunder und wird nur wenig Spielzeit bekommen, aufgrund der grossen Konkurrenz. Sean May kam von den Bobcats und Melvin Ely von den Hornets als Free Agents. Beide werden von der Bank kommen auf der 4 und 5 rotieren. Gespannt darf man auf May sein, der nach überstandenen Verletzungs- und Fitnessprobleme eine neue Chance bekommt und sie unbedingt nutzen möchte. Die Abgänge von Bobby Jackson, Calvin Booth, Rashad McCants, Cedric Simmons und Will Solomon wiegen nicht so schwer und wurden mehr als Ädäquat ersetzt.




Umfeld


Der neue Trainer der Kings heisst Paul Westphal (58). Ein erfahrener Trainer der zuletz in Phoenix der Offensiv Coach war. In seiner Karriere auf der Bank coachte er zwei NBA-Teams, von 92-96 die Phoenix Suns und von 98-00 die Seattle Supersonics. Mit den Suns erreichte er 93 die Finals, wo man den Bulls unterlag, sein grösster Erfolg als Coach bisher. Seine Bilanz als Coach ist mit 267 – 159 und einer Siegquote von 62,7% sehr gut. Unter ihm werden die Kings weiterhin offensiv spielen, aber er versprach bei seinem Amtsantritt auch die Defense und das Rebounding zu verbessern.
Die Kings waren eines der Teams in der NBA, die in den Sog der Finanzkrise gezogen wurden und man hat mit verschiedenen Massnahmen die Kosten gesenkt. Unter anderem hat man im Februar mit Salmons und Miller nicht nur zwei guten Spieler, sondern auch zwei gut dotierte Verträge abgegeben. In diese Saison liegt der Salary Cap 54,8 Mio. Dollar unter der Grenze.




Stärken und Schwächen


Stärken

Die grosse Stärke der Kings ist die Offensive. In der letzten Saison erzielte man im Schnitt 100.6 Punkte und war 11 bestes Team in dieser Statistik. Kevin Martin ist zwar der Topscorer und erste Option im Angriff, aber auch Spieler wie Nocioni, Udrih, Evans, Thompson, Hawes und Garcia können an einem Abend 20 und mehr Punkte erzielen. Dazu ist man schwer berechenbar in der Offense, da man von überall Punkten kann. Ob von Aussen oder unter dem Korb, man ist überall gefährlich.
In dieser Saison hat man auch mehr breite im Kader. Letztes Jahr hängte alles von der Starting 5 ab und von der Bank kam wenig. Zwar sind viele Spieler jung und müssen erst mal Erfahrungen sammeln und sich Entwickeln, aber wie bei Hawes & Thompson letzte Saison, hofft man auch bei den anderen auf eine ähnliche Entwicklung, wenn sie ins kalte Wasser geworfen werden. Da es ein Übergangsjahr ist kann man es sich leisten.

Schwächen

So gut man in der Offensive ist, so schlecht ist man in der Defensive. Der Gegner schenkte den Kings im letzten Jahr 107 Punkte im schnitt ein. 2 schlechteste Defense, nur die Warriors waren schlechter. Dazu holten man die wenigsten Boards aller Teams im Schnitt mit nur 39.1. Mit den Verpflichtungen von Ely, May und Casspi hofft man bei den Rebounds sich zu verbessern. Die Defense wird aber auch in der nächsten Saison eine der schwächeren sein, weil man einfach ein offensiv spielendes Team ist und weder tough unter den Körben noch defensiv orientiert ist. Mit Nocioni & Garcia hat man auch nur zwei Spieler die Defensiv Skills haben. Ob Westphal das ändern wird ist zu bezweifeln.
Die Unerfahrenheit muss man auch noch als Schwäche sehen. Vor allem in knappen Spielen wird sie sich bemerkbar machen. Wie schon erwähnt darf man sich es in so einem Übergangsjahr auch leisten.




Spieler im Fokus: Tyreke Evans


Der diesjährige Nr. 4 Pick steht schon im ersten Jahr voll im Fokus. GM Geoff Petrie verkündete schon am Draft nachdem man ihn gepickt hat, dass er besser ist als Ricki Rubio. Viel Druck für den 20-jährigen, der aber schon in der Summer League gezeigt hat, dass er die Erwartungen erfüllen will und kann. Er wird als PG neben Martin starten und man hofft, dass sich die beiden schnell finden und zu einem starken Guard Duo entwickeln, die das Team führen werden. Seine Stärken: ein guter Scorer, der einen starken Körper gepaart mit Schnelligkeit, Körperbeherrschung und guter Beinarbeit hat. Er hat auch ein unglaubliches Ballhandling, kann ein Spiel gut lesen und sich selbst, sowie seine Mitspieler in guter Abschlussposition bringen. Auf jeden Fall einer der Rookie of the Year werden kann.




Fazit


Die Kings werden dieses Jahr wieder Spass machen. Die Spiele werden Punktreich und Spektakulär und die jungen Spieler werden sich in Ruhe entwickeln können und ihre Erfahrungen sammeln.
Sehr erfolgreich wird das zwar nicht sein, aber das zählt dieses Jahr auch nicht. Es werden wahrscheinlich maximal zwischen 25 - 30 Siege und ein Platz im unteren Drittel der Western Conference.
Der Blick ist, wie auch bei vielen anderen Teams, klar auf den Sommer 2010 gerichtet.
Aufrufe: 3568 | Kommentare: 14 | Bewertungen: 12 | Erstellt:04.10.2009
ø 9.8
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
klit
04.10.2009 | 12:34 Uhr
0
0
klit : 
04.10.2009 | 12:34 Uhr
0
klit : 
Schöner Blog.

Sean May startet? Der fette Sack.

Glaub auch das es im Grunde nur um den letzten Platz geht. Auf Evans bin ich gespannt, denke er wird gut abgehn.
0
Jasper32
04.10.2009 | 11:59 Uhr
0
0
Jasper32 : 
04.10.2009 | 11:59 Uhr
0
Jasper32 : 
hübsch hübsch
sehr ausführlich
25 siege ist wohl auch angemessen
2kleine fehler: ely und may werden wohl auf der 4 und 5 rotieren nicht auf der 1&2
und es heißt "hing" nicht "hängte"

hätte nicht gedacht dass man zu so nem schlechten team so einen guten blog schreiben kann
0
SunnyB
04.10.2009 | 05:07 Uhr
0
0
SunnyB : 
04.10.2009 | 05:07 Uhr
0
SunnyB : 
jaja die kings... mehr auf 25 siege auf keinen fall... bin gespannt wie sich die rookies machen! auf erfolg müssen sie noch warten..und ob ihnen 2010 ein starker FA "bleibt" glaub ich auch nicht...

10pts.
0
duderino11
04.10.2009 | 00:45 Uhr
0
0
duderino11 : 
04.10.2009 | 00:45 Uhr
0
duderino11 : 
da ist das ding!!!!

ja ich weiss mcgoeddi muss noch mit seinen magic fingers drüber wegen der darstellung und mir noch den banner und die starting 5 einfügen, aber der inhalt zählt ja und da hoffe ich, dass er euch gefällt

viel spass beim lesen.
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Torres9
Artikel: NBA-News: Saisonunterbrechung? Liga warnt Teams vor Urteil im Floyd-Prozess
"Weiße erleben keinen strukturellen Rassismus in der westlichen Welt, d.h. s
19.04.2021, 15:45 Uhr - 65 Kommentare
davedaman
Artikel: Erdbeben im europäischen Fußball: Zwölf Top-Klubs gründen Super League
Oh danke Peter. Krass wusste ich nicht. Aber Miland juckt ja eh so gut wie n
19.04.2021, 15:44 Uhr - 2036 Kommentare
Hakeem_the_Dream
Artikel: NBA-News: Chicago Bulls wollen Daniel Theis in der Free Agency halten
Magic war, wenn ich mich richtig erinnere, mehr der Förderer von Bonga als d
19.04.2021, 15:44 Uhr - 8 Kommentare
MSammer
Artikel: FC Bayern München - Interview "der logische Schritt": Flick wollte nicht "rumeiern"
Aus meiner persönlichen Sicht, sehe ich nicht wo Brazzo sich ÖFFENTLICH nega
19.04.2021, 15:43 Uhr - 57 Kommentare
FenomenoVero
Artikel: Champions League: UEFA beschließt CL-Reform ab 2024 - Ceferin knöpft sich "Lügner" Agnelli vor
Das wäre wirklich zu schön, wenn es bei den "Großen" jetzt Kündigungen hagel
19.04.2021, 15:43 Uhr - 55 Kommentare
oconnor8
Artikel: Super League: Alle Reaktionen und Stimmen auf die Gründung
Oliver Mintzlaff (Vorsitzender der Geschäftsführung RB Leipzig): "Wir sind V
19.04.2021, 15:42 Uhr - 12 Kommentare
RainerRauffmann
Artikel: Super League: Fragen und Antworten zum Erdbeben im europäischen Klub-Fußball
Eigentlich sollten (alle) Clubs untereinander sich auf eine vernünftige CL e
19.04.2021, 15:40 Uhr - 50 Kommentare
KenLee
Artikel:
Hmm. Irgendwie nix halbes und nix ganzes dieses Interview. Oder sind das nur
19.04.2021, 15:34 Uhr - 2 Kommentare
APWBD
Artikel: FC Bayern München: Diese Regeln gelten für die FCB-Stars - Seite 1
"SPUCKEN IN DER KABINE: 10.000 Euro - diese Benimmregel gilt für alle geschl
19.04.2021, 15:34 Uhr - 1 Kommentare
Broj1
Artikel: Super League ist eine "Schande": Manchester Uniteds Legende Gary Neville übt scharfe Kritik
war das schön als Hajduk Split noch gegen Ajax Amsterdam im VF gespielt hat.
19.04.2021, 15:27 Uhr - 20 Kommentare