Edition: Suche...
3.Liga@Spox.com


Gründer: mamö99 | Mitglieder: 105 | Beiträge: 64
Von: Lionheart
18.07.2013 | 2575 Aufrufe | 6 Kommentare | 3 Bewertungen Ø 9.7
Gestreifte Improvisationskünstler
MSV Duisburg
Die Saison 2013/14





Die absolute Ungewissheit bezüglich der finanziellen und sportlichen Zukunft hat zwischen Rhein und Ruhr seinen Tribut gefordert. Sportdirektor und Vereinslegende Ivica Grlic musste innerhalb weniger Tage einen drittligatauglichen Kader zusammenzimmern. Dies ist ihm trotz allen Umständen am Ende ganz manierlich gelungen - doch welche Auswirkung wird die fehlende Vorbereitung auf die Saison des MSV haben?


Großer Ausverkauf, kleiner Trost

Wie bei einem Absteiger (der der MSV zwar nicht im klassischen Sinn ist, aber wohl so behandelt werden muss, als ein Team das von der zweiten in die dritte Liga gesteckt wurde) üblich, verließen zunächst unzählige Spieler den Verein. Brosinski, Sukalo (beide Fürth), Wiedwald (Frankfurt), Perthel (Braunschweig), Bomheuer (Düsseldorf), Brandy (Union) und auch Fanliebling Exslager (Köln) wechselten innerhalb der zweiten- oder sogar in die erste Liga. Mit etwas Verzögerung - er hatte dem MSV eine Deadline gestellt - folgte auch Jovanovic (Sandhausen). Gleich drei Spieler verschlug es nach Bulgarien (Berberovic, Gjasula, Dovochiyski), einen in die Schweiz (R.Müller) und einen nach Rumänien (Jula). In die (vorübergehende?) Vereinslosigkeit verabschiedeten sich Baljak, da Silva (wobei bei diesen beiden sicherlich ein Karriereende im Raum steht), Ibertsberger und Kern. Leihe Julian Koch wäre ohnehin weg gewesen, er wurde vom Stammverein BVB nach Mainz verkauft.

Auch Trainer Runjaic, der die Mannschaft vergangene Saison aus dem Abstiegskampf ins sichere Mittelfeld führte, schmiss nach Ablauf seiner Deadline hin. Übrig blieben nur eine Hand voll Profis die bereit waren den Weg in die dritte Liga mit zu gehen (allerdings ohne gültige Verträge zu haben) und ein brach liegendes Trainerteam - und das zwei Wochen vor Saisonstart. Der (Alp-)traum eines jeden Managers. Am positivsten bewerten muss man sicherlich den Verbleib des Kapitäns, Branimir Bajic (33, IV), der sicherlich von Haus aus einer der stärksten und talentiertesten Innenverteidiger der Liga sein dürfte. Auch Sascha Dum (27, LM), Kevin Wolze (23, LM) und Tanju Öztürk (23, DM) gehen den Weg mit in die dritte Liga. Daneben sind auch Ersatztorwart Marcel Lenz (22, TW) und der zuletzt ewig verletzte Markus Bollmann (32, IV) weiter im Boot.


Das große Testen

Nachdem man alsbald mit Karsten Baumann einen erfahrenen, aber sicher nicht unumstrittenen Drittligatrainer vorstellen konnte, versuchte man in Rekordzeit den Kader aufzufüllen. So richtig reibungslos ging das hierbei nicht vonstatten - der MSV verzichtete bei einer hohen Fluktuation von Spielern im zweistelligen Bereich darauf, große Pressearbeit zu leisten - wer nur zur Probe da war und wer schon einen Vertrag hatte, war vielen lange unklar. Selbst die MSV Homepage verweist 3 Tage vor Saisonstart wenn man auf Kader klickt auf die aktuelle Situation und zeigt uns stattdessen eine schöne Choreographie der Zebra-Fans.

In dem nunmehr 17-Mann starken Kader, zieht man die beiden Ersatztorhüter und die beiden Jugendspieler ab, bleiben nicht mehr all zu viele Aufstellungsvarianten.






Im Tor konnte man mit Ratajczak (31, TW) einen alten Bekannten aus der zweiten Liga wieder nach Deutschland locken. Seine Qualität sollte in der dritten Liga nicht von anderen Keepern abfallen, eher im Gegenteil. Links hinten verteidigt vermutlich Pferdelunge Jens Wissing (25, LV), der damals zu viel wollte und gleich mal 3 Stufen auf der Karriereleiter auf einmal nahm und aus der vierten in die erste Liga wechselte. Nach einer dreijährigen Odyssee des Scheiterns, probiert er es jetzt in Liga drei und sollte dort eigentlich keine Probleme haben. Innen sollten Bajic und Feisthammel (25, IV) gesetzt sein, wobei Bajic zunächst eine Rotsperre aus der Vorsaison absitzen muss und solange wird Bollmann einspringen. Auch hier muss man konstatieren, dass die drei Alternativen in Normalform qualitativ im oberen Drittel mitspielen. Rechts hinten - interessanterweise letzte Saison eine absolute Schwachstelle im MSV-Kader - hat man sich direkt mit zwei Neuzugängen verstärkt. Kühne (25, RV) und Ofosu-Ayeh (21, RV) wechseln beide aus der dritten Liga zu den Zebras und stehen wohl qualitativ auf einer Stufe. Im letzten (und einzigen) Testspiel vor der Saison durfte allerdings Ofosu starten.

Im Mittelfeld stellt stellen sich die fünf Spieler buchstäblich von alleine auf: es gibt nämlich nur fünf im Kader. Mit Öztürk und Wolze auf der Doppelsechs kann man hier zumindest auf eine Kombination zurückgreifen, die vielleicht nicht eingespielt ist, aber sich immerhin länger als ein paar Wochen kennt. Auf dem linken Flügel dürfte kein Weg an Sascha Dum vorbei führen - der antrittsstarke Rheinländer ist sehr rasch zum Trainerliebling avanciert und bringt einiges an Erfahrung, unter anderem aus der ersten Bundesliga mit. Auf der zehn dürfte aller Voraussicht nach Deniz Aycicek (23, ZM) starten, der in der zweiten Mannschaft Hannovers positiv und torgefährlich aufgefallen ist. Rechts deutet vieles auf Michael Gardawski (22, RM) hin, der genau wie Aycicek aus der Regionalliga kam. Hierbei sei allerdings angemerkt, dass der Stammplatz genau so schnell zeronnen sein könnte, wie Gardawski ihn gewonnen hat, denn mit Patrick Zoundi (30, RM) steht noch ein wahrer Hochkaräter auf Ivo Grlics Einkaufsliste - Kategorie unangefochtener Stammspieler.

Die Elf wird abgerundet mit Kingsley Onuegbu (27, ST), der ebenfalls zur Zeit relativ konkurrenzlos daher kommt. Der King hat schon bewiesen, dass er ein Topstürmer in der dritten Liga sein kann und könnte - falls er an alte Zeiten anknüpft - für jede Abwehrreihe der Liga unangenehm sein.

Darüber hinaus möchte ich an dieser Stelle anmerken, dass der finale Kader vermutlich erst in einigen Wochen stehen wird. Neben Zoundi steht auch Stefano Cincotta (22, LV) noch im Probetraining. Man sucht zudem noch mindestens einen defensiven Mittelfeldspieler, einen Stürmer und eine weitere Alternative für das offensive Mittelfeld.


Reicht das? Und wenn ja - wofür?

Die Qualität des Kaders zeichnen viele Fragezeichen aus. In der ersten Startelf stehen vermutlich 10 Spieler, die letzte Saison noch nicht in der dritten Liga waren. Während die Defensive noch relativ stabil wirkt, muss man bei der Offensive auf 4 Volltreffer hoffen. Die Quantität des Kaders ist zur Zeit einfach unterirdisch, wobei man hier sicherlich noch nicht von einer abgeschlossenen Planung reden kann. Die Frage ist auch, wie das Trainer-Team-Verhältnis funktioniert und ob innerhalb dieser zusammengewürfelten Truppe rechtzeitig eine Chemie entsteht. Auch die fehlende Vorbereitung könnte sich im Verlauf der Saison als Achillesferse erweisen, wobei man hier überhaupt nicht sagen kann, was schwerer wiegt: Die fehlende Eingespieltheit am Anfang oder die fehlende Kondition am Ende der Saison. Wenn die finanzielle Situation nicht erneut eskaliert, steht dem MSV vielleicht eine ruhige Saison bevor. Die pure Qualität und Erfahrung der Startelf wird gegen den ein oder anderen Gegner sicherlich alleine besiegen. Wichtig wird vor allem sein, dass man sich nach einem eventuell verkorksten Saisonstart mit recht unangenehmen Gegnern bis zum sechsten Spieltag nicht in Panik verfällt. Prognose: Der MSV wird sportlich vermutlich keine Probleme haben die Klasse zu halten. Eine Platzierung 8-11 scheint realistisch.

KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
BlackMagic
21.07.2013 | 00:22 Uhr
0
0
BlackMagic : 
21.07.2013 | 00:22 Uhr
0
BlackMagic : 
schade das gegen heidenheim war leider nichts.

kann mir einer sagen wie die situation mit dem Stadion ausgegangen ist? habe die geschichte leider nicht mehr so verfolgen können.
sonst tut es mir leider richtig leid für den msv, na dem schlusssprint noch so bestraft zu werden ist einfach mies.
War letzte Saison beim auswärtsspiel meiner Löwen da und werde auch dieses Saison da sein wenn die Amas aus Dortmund da sind
0
yoshi1337
19.07.2013 | 12:12 Uhr
0
0
yoshi1337 : 
19.07.2013 | 12:12 Uhr
0
yoshi1337 : 
Guter Blog, schöne knappe Darstellung der ungewöhnlichen Lage in Duisburg^^
Bin schon gespannt auf Morgen, doch kann mir gegen Heidenheim leider nicht all zu viel erhoffen. Denke die ersten Spieltage werden extrem hart.
Hoffentlich findet sich die Mannschaft schnell genug, um die Klasse sicher zu halten. Weiter nach oben zu schauen wäre Träumerei, wobei ich mich natürlich gerne eines Besseren belehren lassen

Hoffe auch mal, dass die "Euphorie" die im Moment noch existiert etwas anhält. Der Dauerkartenverkauf und auch der Tageskartenverkauf für das morgige Spiel sind der Hammer. Hoffentlich kein Einzelfall

Edit: Jetzt wurden bereits 36 Dauerkarten mehr verkauft als letzte Saison in Liga 2
0
M3RN
19.07.2013 | 11:48 Uhr
0
0
M3RN : 
19.07.2013 | 11:48 Uhr
0
M3RN : 
Hallo erstmal, ich bin der Neue in der 3-Liga-Gruppe

Ich muss sagen die Vorschau ist gut gelungen, im Gegensatz zu manch anderen offizielleren Ausgaben.

Einzig die Aufstellung wird voerst nicht so ausfallen, denke ich.

Vor allem besagter Aycicek ist nach Trainingseindrücken aktuell nicht in Stammplatzform.
Für die ersten Spiele, welche vor allem defensiv gestaltet werden sollen, ist eine Doppelsechs mit Öztürk und Feisthammel möglich, davor quasi als defensiverer 10er Wolze.
In der Innenverteidigung wurde neben Bollmann schon häufiger Kühne eingesetzt.

Diese Konstellation wird aber aller Vorraussicht nach durch weitere Neuzugänge gesprengt, wie richtig beschrieben ist hier vor allem das Mittelfeld, 6,8,10er wichtig.

Der Sturm ist ebenso eine große Baustelle, vor allem ist der King soweit ich weiß recht verletzungsanfällig.

Bezüglich der Prognose hoffe ich auch auf einen gesicherten Platz im Mittelfeld.
Es ist gut, dass schon einige Spieler mit 3. Ligaerfahrung ausgestattet sind, ebenso wie der Trainer.
Desweiteren wird am Anfang auch fanseitig wenig erwartet, hier wird eher auf ermauerte Pünktchen gesetzt.
Mit besserer Eingespieltheit und noch weiteren Neuzugängen sollte dann spätestens in der Rückrunde die Sicherung der Klasse erspielt werden.

Ab nächste Saison kann dann mit vermutlich erhöhtem Etat und kompletter Vorbereitung der Blick wieder nach oben gehen.

Gruß
0
RoterBulle92
19.07.2013 | 07:41 Uhr
0
0
19.07.2013 | 07:41 Uhr
0
Der Kader kann schon mithalten in der Liga. Aber wenn man überlegt, dass sie sich seit 10 Tagen oder so kennen, nie eine richtige Vorbereitung gespielt haben, muss man schon erwarten, dass sie ersteinmal schlecht starten. Und wenn man einmal unten drin ist, ist es schwer wieder rauszukommen
0
Steven_Gerrard
18.07.2013 | 23:07 Uhr
0
0
18.07.2013 | 23:07 Uhr
0
Finanziell wäre der direkte Wiederaufstieg bestimmt äußerst wichtig. Aber ob der kurzfristig zusamengefwürfelte Haufen schon eine Einheit auf dem Platz darstellen kann? Ich wage das zu bezweifeln und tippe auch eher auf einen tristen Mittelfeldplatz, wenn nicht sogar noch schlechter!
0
Lionheart
18.07.2013 | 15:23 Uhr
2
0
Lionheart : 
18.07.2013 | 15:23 Uhr
0
Lionheart : 
Patrick Zoundi wurde heute endgültig als Neuzugang vorgestellt.
2
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
RW00
Artikel: Dusan Vlahovic wechselt zu Juventus Turin: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Transfer
Juve kann ihn sich gar nicht leisten, dass ist ja der Witz an der Sache. Abe
29.01.2022, 14:36 Uhr - 22 Kommentare
finale99
Artikel:
Daran sieht man was für ein verflucht guter Trainer der carlo ist.. kaum ist
29.01.2022, 14:34 Uhr - 4 Kommentare
Mbappe
Artikel: BVB: Wechsel von Roman Bürki zu Galatasaray Istanbukl wohl besiegelt
Guter Mann, Ultra. Haen geht oft unüberlegt unter die Gürtellinie. Seine Zun
29.01.2022, 14:33 Uhr - 37 Kommentare
lottner93
Artikel: Medien: RB Leipzig klagt offenbar gegen Zuschauerbegrenzung
:-G glaube auch manchmal die wollen die Spaziergänger mit sowas nur noch tri
29.01.2022, 14:30 Uhr - 5 Kommentare
TomTucker
Artikel:
They simply hate the process :et:
29.01.2022, 14:28 Uhr - 5 Kommentare
KobeTheOneAndOnly
Artikel: NBA News: Sacramento Kings steigen offenbar aus Trade-Poker um Ben Simmons aus
Würde mich auch interessieren ob es den Deal echt gab
29.01.2022, 14:23 Uhr - 12 Kommentare
SillikonV
Artikel: Formel 1: Deutschland hat "kein Interesse" an eigenem Rennen
@Charlie zwischen 3-6 Millionen pro Rennwochenende. Das größte Problem war d
29.01.2022, 14:19 Uhr - 9 Kommentare
nappyboy7711
Artikel: Australian Open: Finale Ashleigh Barty vs. Danielle Collins JETZT im Liveticker - Lokalmatadorin Barty gewinnt Australian Open
Das stimmt. Es gab an sich schon genug überragende Matches, mir fällt sponta
29.01.2022, 14:17 Uhr - 8 Kommentare